Während der Arbeitslosigkeit privat weiterbilden - bekommt man da Zuschüsse?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Agenturen für Arbeit fördern nicht nur die berufliche Weiterbildung von arbeitslos gewordenen Menschen.

Berufliche Kompetenz ist ein wichtiger Baustein, um Arbeitslosigkeit zu vermeiden.

Für die berufliche Qualifizierung Beschäftigter stehen den Agenturen für Arbeit verschiedene Fördermöglichkeiten und -programme zur Verfügung

Hier kannst Du Dich informieren: http://www.arbeitsagentur.de/Navigation/zentral/Buerger/Arbeit/Weiterbildung/Weiterbildung-Nav.html

Wende Dich ans Jobcenter, aber wundere Dich nicht über die Antworten die Du da bekommst. Man hat dort nämlich so seine eigenen Vorstellungen davon, welche Art von Kursen förderungsfähig ist und das wird im Zweifel extrem von Deinen Vorstellungen abweichen.

als ALG 1 Empfänger ist doch die Argentur für Arbeit zuständig, oder? Denn meines Wissens nach liegt der Zuständigkeitsbereich des Jobcenters nur bei ALG2 - und neuerdings ist das Jobcenter nun wohl der Kommune unterstellt. Also wenn dem wirklich so ist, als ALG1-Empfänger an das Arbeitsamt wenden und auch am besten dort nachfragen. Selbst am Telefon können die eine Auskunft über Dein Anliegen geben. Damit solltest Du am Ende die schnellste und zuverlässigste Antwort erhalten - glaubt man zumindest.

Gleich nach dem Studium arbeitslos, bekommt man ALG I?

Kein Job nach dem Studium - wie geht das weiter, bekommt man trotzdem ALG I?

...zur Frage

Nur kurze Zeit arbeitslos, dann selbständig, dann wieder arbeitslos, gibts ALG1?

Wenn man nur kurze Zeit arbeitslos ist und sich dann selbständig macht, nach einiger Zeit merkt man aber, dass man davon nicht leben kann, kann man sich dann wieder arbeitslos melden und bekommt man dann noch ALG1 für den ungenutzten Teil aus der ersten Arbeitslosigkeit?

...zur Frage

Jahrelang Familienmitglied gepflegt, das nun verstorben ist, finanz. Hilfe bis neuer Job gefunden ?

Meine Schwester hat nun 7 Jahre die Mutter gepflegt-diese ist jetzt verstorben. Aufgrund der langen Arbeitslosigkeit steht ihr natürlich jetzt kein ALG zu-kann sie evtl. sonstige Hilfen beanspruchen, bis sie Arbeit findet-ist ja doch einige Jahre raus aus dem Job. Wohin wenden?Gibts Überbrückungsgeld oder ähnliches?

...zur Frage

Akademiker nun arbeitslos - inwieweit muss er schlecht bezahlteren Job annehmen?

Wie ist es, wenn man als Akademiker, mit bisher recht gutem Einkommen arbeitslos wird? Inwieweit muss man einen wesentlich schlechter bezahlten Job, bei dem man eigentlich überqualifiziert ist, annehmen?

...zur Frage

Frage zum Thema Elterngeld/ALG1 in der Steuererklärung

Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe hier Hilfe zu finden.

Wie jedes Jahr erledige ich die Steuererklärung von meiner Frau und mir mit dem Wiso Sparbuch. Bislang hat das auch immer gut geklappt. Dieses Mal stosse ich allerdings anmeine Grenzen, da meine Frau die ersten 3 Monate in 2010 noch in der gesetzluchen Elternzeit und danach arbeitslos gewesen ist und das ALG1 bezogen hat. In Wiso habe ich dann natürlich meine Daten laut Lohnsteuerbescheinigung eingetragen und bei meiner Frau beim Thema Lohnsteuerbescheinigungnichts, da sie ja kein zu versteuerndes Einkommen hatte. Das Elterngeld und ALG1 (Gesamtsumme knapp 10.000€) habe ich dann bei den Lohnersatzleistungen eingetragen. Zu meinem Erschrecken rechnet Wiso, nachdem ich auch meine Werbungskosten (ca. 1700€) eingetragen habe, eine Nachzahlung von über 1000€ aus. Kann mir jemand sagen, ob ich da etwas falsch eingetragen oder vergessen habe einzutragen? Hängt das alles mit dem Progressionsvorbehalt. zusammen, über den ich jetzt schon ain paar Sachen gelesen habe?

Wenn Wiso das korrekt gerechnet hat, hat dann jemand vielleicht Tipps, um die Nachzahlung zu reduzieren? Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Wo muß ich mich melden, Job verloren, bekomm ich Arbeitslosengeld und wenn ja wieviel?

Tausend Fragen-überraschend die Kündigung erhalten- noch 14 Tage-und dann? Was tun? Wie gehts weiter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?