Vorzeitige Rückzahlung bei Finanzierung - Vorfälligkeitsentschädigung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man wird etwas von den in diesen Ratenkredit eingerechneten Zinsen zurück bekommen.

Aber es wird nciht viel sein, weil die Kreditgebühren, Provisionen usw. die enthalten sind, nciht anteilig erstattet werden, sondern eben nur die reinen Zinsen abzüglich einer Gebhr für die vorzeitge Vertragsauflösung. Wenn es nciht mindestens ein Jahr vor ablauf ist, wird es sich nicht lohnen. Dann lieber das vorhandenen Geld gut anlegen.

Man kan den ablösebetrag ja anfragen und dann entscheiden.

Hier ein kleiner Beitrag zu "Kredite vorzeitig ablösen" http://www.i-kredit.com/ratgeber/kredit-abloesen.html

Ich es selbst erlebt. Hatte noch einen Kredit vom Autokauf laufen, den ich vorzeitig zurückzahlen wollte.

Das böse Erwachen kam, als mir die Bank die Aufstellung schickte. Nun sollte ich aufgrund der Vorfälligkeitsgebühren 30€ mehr zurückzahlen, als der Kredit überhaupt war. Meine Zinsersparnis waren 123€ und die Gebühren beliefen sich auf 153€...also immer schön aufpassen, was die Bank einem unterjubelt.

Vorzeitige Darlehensrückzahlung korrekt berechnet?

Hallo liebe Community

ich habe vor 2 Monaten einen Autokredit über 29.700 € für 60 Monate mit einer Restschuld von 12.000 € aufgenommen.

Nun habe ich über einen günstigeren Kredit das Geld für eine vorzeitige Rückzahlung erhalten und der Bank den entsprechend berechneten Betrag überwiesen.

Insgesamt ergibt sich für mich eine Kostenbelastung für den Kredit von über 600 € für die 2 Monate, da die Restschuld abzüglich der 2 x gezahlten mntl. Rate von 415 € abzüglich der geliehnen Summe 600 € betrug.

Nach einem längeren Telefonat erklärte mir der Sachbearbeiter, dass die Vorfälligkeitsentschädigung 0.8% des zurückgezahlten Betrages entspricht.

Leider konnte er mir nicht erklären, wieso die restlichen 400 € in den 2 Raten stecken, die ich bereits gezahlt hatte. Er sagte nur, dass das die Zinsen seien, die ich für die 2 monate zu zahlen hätte.

Ist das korrekt so, oder habe ich einen Fehler mit der vorzeitigen Rückzahlung gemacht? Ich hatte das mit der vorzeitigen Rückzahlung so verstanden, dass ich mit maximal 1% Verlust rechnen müsste, was ca 300 € ausgemacht hätte.

liebe Grüße sebastian

...zur Frage

Kann ich wegen einem höheren Angebot den Notartermin platzen lassen?

Ich bin dabei ein Grundstück zu verkaufen. Der Interessent hat bereits einen notariellen Kaufvertragsentwurf vorgelegt, dessen Inhalt ich mit meiner Unterschrift abgesegnet habe. Beurkundet wurde der Vertrag noch nicht. Der Interessent hat bereits seine Finanzierung aufgebaut.

Nun liegt mir ein wesentlich höheres Angebot für das Grundstück vor. Habe ich noch eine Chance das höhere Angebot anzunehmen oder bin ich bereits an den ersten Interessenten gebunden? Bzw. wäre ich dem ersten Interessenten schadenersatzpflichtig, wenn er die Finanzierung rückabwickelt und die gesamte Zinsen als Vorfälligkeitsentschädigung zahlen muss?

Für eine schnelle Antwort wäre ich dankbar, da der Notartermin für den 02.11.2017 angesetzt ist.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

DKB Sparplan - Ein gutes Angebot?

Machen Sie mit unserem Sparplan aus kleinen monatlichen Beträgen ein großes Vermögen. Profitieren Sie von attraktiven Konditionen und einem jährlich steigenden Zinsbonus.

Ich hoffe es wird nicht als Werbung verstanden:

http://www.dkb.de/privatkunden/sparplan/index.html

  • aktueller Guthabenzins beträgt 0,7% (Zins variabel)
  • garantierte Grundverzinsung über die gesamte Laufzeit
  • Zinsbonus bis zu 200% auf den Guthabenzins
  • Laufzeit bis zu 20 Jahren, vorzeitige Verfügung möglich

Handelt es sich hier um ein gutes Angebot. Ich finde, dass man sicher im Moment schlechtere Konditionen finden könnte. Wie ist das mit diesem Zinsbonus gemeint? Kennt jemand alternative ähnliche Angebote um monatlich nen kleinen Betrag sicher (also keine Wertpapiere) zur Seite zu legen?

...zur Frage

Wie berechnet man die Gesamtkosten für eine Mischfinanzierung mit endfälligem Darlehen und Bausparvertrag?

Hallo,

um die Gesamtkosten einer Mischfinanzierung aus endfälligem Darlehn und gleichzeitig laufendem Bausparvertrag, welcher das Darlehn nach 10 Jahren ablöst, zu berechnen, sehe ich zwei Wege:

Ich addiere die Zinskosten aus endfälligem Darlehn und Darlehnsphase des Bausparvertrags und subtrahiere die Habenzinsen aus der Sparphase des Bausparvertrags: - (Zinsen endfälliges Darlehn) - (Sollzinsen Darlehnsphase BSV) + (Habenzinsen Sparphase BSV)

Ein zweiter Weg ist es die monatlichen Kosten über die gesamte Laufzeit zu addieren und davon den Kreditbetrag zu subtrahieren, quasi eine Blackbox-Rechnung bei der man die Einzahlungen gegen die Einnahmen (also den Kredit) stellt.

Bei letzter Rechnung komme ich auf einen deutlich geringeren Kostenbetrag als bei der Ersten. Was ist mein Denkfehler bei der zweiten Rechnung?

...zur Frage

Modelle zur Hausfinanzierung

Hallo zusammen,

wir planen ein EFH zu kaufen und haben nun von unserer Bank verschiedene Finanzierungsangebote bekommen. Die gesamte Darlehenssumme beträgt 260.000 €, die Bank gibt allerdings nur maximal 10 Jahre Zinsbindung. Leider müssen wir auch eine 100% Finanzierung machen. Nun sind wir unsicher, da überall steht, dass ein Bauspardarlehen nicht sinnvoll ist, aber die Restschuld am Ende der Laufzeit geringer ist. Hier sind die Eckdaten:

  1. Variante:

50.000 über die KfW, Laufzeit 20 Jahre, Zinsbindung 10 Jahre, eff. Jahreszins 2,68, Tilgung 4,05%

110.000 über Bankdarlehen, Laufzeit 20 Jahre, Zinsbindung 10 Jahre, eff. Jahreszins 3,14

100.000 über ein Bauspardarlehen, Laufzeit ca. 20 Jahr bis zur kompletten Tilgung, Zinsbindung 19 Jahre, eff. Jahreszins 3,05,

Restschuld am Ende der Zinsbindung 113.088,- €


  1. Variante:

50.000 über die KfW, Laufzeit 20 Jahre, Zinsbindung 10 Jahre, eff. Jahreszins 2,68, Tilgung 4,05%

210.000 über ein Bankdarlehen, Laufzeit ca. 24 Jahre, Zinsbindung 10 jahre, eff. Jahreszins 3,14, Tilgung 2,86%

Restschuld am Ende der Zinsbindung 167.915,- €

So hat es der Bankberater vorgerechnet und immer auf die Sicherheit nach Ende der Zinsbindung hingewiesen, da die Restschuld ja geringer ist. Uns würde nun die allgemeine Meinung dazu interessieren, leider kennen wir niemanden, der sich in der Materie auskennt....

Vielen Dank und schöne Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?