Frage von Nyc1994, 43

Als Mitarbeiter Big4 in Investmentfonds investieren (z.B. Indexfonds)?

Hallo,

mich würde es interessieren, ob es mir als Mitarbeiter von einer der Big4 erlaubt ist, in Investmentfonds zu investieren? Wenn ich z.B. in ein einen DAX-Indexfonds investiere würde ich ja damit definitiv auch indirekt in Unternehmen investieren, die geprüft werden. Hier würde mir Insiderinformation aber ja nahezu überhaupt nichts bringen?

Wie ist es mit Aktien? Gilt hier das Verbot nur für Unternehmen bei denen wir WP sind oder für alle, die wir in irgendeine Weise tätig sind?

Dass ich die Investitionen vorher noch mit der Compliance-Abteilung abstimmen muss ist mir bewusst, ich würde aber gerne bereits vorher Investments raussuchen, die erlaubt sind.

Vielen Dank und liebe Grüße!

Antwort
von Rat2010, 30

Man erlebt jede Menge. Die Amerikaner stellen Fragen, bei denen man erst mal stutzt.

Fakt (aus der Praxis) ist aber, dass ein Investment in offenen Fonds für deutsche Staatsbürger kein Problem ist (das ist als einziges aus der Praxis verbürgt). Ich kann mir vorstellen, dass Indexfonds ähnlich wenig Probleme machen, das aber nicht aus der Praxis bestätigen. Weil gemanagte Fonds die Gewichtung verändern (können), also auch nicht mehr in ein oder plötzlich in ein anderes Unternehmen investieren können, kann es auch einen Unterschied machen.

Wenn ihr für ein Unternehmen tätig seid, du aber nicht, kannst du als Aushilfe, Spezialist, der hinzugezogen wird, beim Mittagessen, aus der DV oder wenn du es auch sonst darauf anlegst, Insiderinformationen bekommen. Ich gehe davon aus, dass du in alle der von euch geprüften Unternehmen nicht investieren darfst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community