Übergang der Unterhaltspflicht an die Schwiegertochter oder die Enkelkinder

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

zu den Enkeln:

Die Redaktion von sechs+sechzig hat die Frage, inwiefern die Sozialämter Enkel für teure Pflegekosten ihrer Großeltern zur Rechenschaft ziehen können, von einem anerkannten Experten persönlich klären lassen: von Dr. Anton Steiner, dem Präsidenten des Deutschen Forums für Erbrecht e. V., der selbst Fachanwalt für Erbrecht ist. Seine Aussage ist klar: „Aus Paragraph 94 I 3 SGB XII ergibt sich eindeutig, dass Enkel von den Behörden nichts zu fürchten haben, der sogenannte Sozialhiferegress, also die Überleitung des an sich zivilrechtlich bestehenden Unterhaltsanspruchs auf die Behörde, ist dort ausgeschlossen.“

Sozialämter laufen also vor die Wand, wenn sie versuchen, die Enkel zahlen zu lassen.

Vielen Dank für die Antworten. Allerdings scheint mir die Situation durch die unterschiedlichen Aussagen bezüglich der Unterhaltspflicht der Enkel nicht völlig eindeutig, da sich die beiden Paragraphen ja scheinbar etwas widersprechen.

Es muss natürlich "die Frau des verstorbenen Sohnes" heißen

Kann man sich wehren, wenn ein Pflichtteilsberechtigter übergangen, weil Vermögen verschenkt?

Kann man sich wehren, wenn ein pflichtteilsberechtiger Sohn des Erblasser leer ausgeht, weil er kurz vor seinem Tod dem Sohn seiner Tochter ein ganzes Haus unentgeltlich überschrieben hat und dies praktisch das ganze Vermögen darstell? Die Tochter hat auf ihr Erbe und ihren Pflichtteil notariell verzichtet. Es gibt nur die zwei Pflichtteilsberechtigten; die Frau des Erblassers ist bereits längere Zeit schon verstorben. Es sind auch ihre beiden Kinder, wobei also nur der Sohn der Tochter alles erhalten hat. Ein Testament hat der verstorbene Vater nicht mehr gemacht.

...zur Frage

Unterhalt für pflegebedürftigen Ehemann nach Scheidung und muss mein Sohn dann für seinen Vater aufkommen?

Mein Mann lebt seit Jahren pflegebedürftig in einem Pflegeheim. Weil ich von meinem Einkommen das Heim nicht zahlen kann, haben wir für ihn Sozialhilfe (Hilfe zur Pflege) beantragt und genehmigt bekommen. Mein Einkommen wurde geprüft und ein gewisser Anteil wird von mir gezahlt, den Rest übernimmt das Sozialamt. Sobald ich mehr verdiene bzw. eine Steuererstattung erhalte, wird dies vom Sozialamt eingezogen. Nun habe ich einen anderen Mann kennengelernt. Sollte ich meinen neuen Freund heiraten, wie verhält es sich mit dem Unterhalt? Zahle ich uneingeschränkt weiter? Wird das Einkommen meines "neuen" Mannes mit berechnet? ich habe einen volljährigen Sohn, der noch studiert. Wie wirkt sich das auf seine Unterhaltspflicht aus?

...zur Frage

Die Frau meines angeheirateten Cousins ist vor 30 Jahren (1987) verstorben. Hat er jetzt noch ein Recht die Witwenpension einzureichen?

Die erste Gattin meines Cousins ist vor 30 Jahren verstorben. Zu dem Zeitpunkt hatte er 2 minderjährige Kinder. 1992 hat er erneut geheiratet. Er lebt auch seit längerem in Kroatien. Den Tod der verstorbenen Frau hat er in Deutschland nie gemeldet. Hat er trotzdem nach so vielen Jahren eine Chance auf Rentennachzahlung, oder seine Volljährigen Kinder?

...zur Frage

Unterhalt von der Mutter?

Ich bin geschieden. Meine Ex-Frau und ich haben wieder geheiratet. Mein Sohn aus erster Ehe lebt bei mir, meine Tochter bei der Mutter. Nach acht Jahren fühlt sich meine Tochter dort nicht mehr wohl (der Mann hat psychische Probleme). Mein Sohn will jetzt Studieren. Da meine Ex-Frau nicht arbeitet, bleibt ein Unterhalt von Ihr aus. Da ihr Mann aber sehr gut verdient, würde mich interessieren, ob Ihr nicht ein Haushälteringehalt zusteht und Sie davon Unterhalt bezahlen muss.

...zur Frage

Kann ich Pflegegeld für meine Enkelkinder beantragen?

Meine Tochter ist alleinerziehende Mutter von vier Kindern. Nun geht meine Tochter ab April in die JVA und ich nehme meine vier Enkelkinder, bzw ich ziehe zu den Kindern. Kann ich für die Kinder noch Pflegegeld beantragen oder sowas ähnliches? Die Kinder bekommen Unterhaltsvorschuss, weil der Kindesvater nicht zahlt und ihr Kindergeld. Ich lebe auch von Harz IV.

...zur Frage

Schwiegertochter erbberechtigt?

Mutter 75 Jahre, hat drei Kinder. Eines ihrer Kinder, ein Sohn, verstirbt vor ihr. Dieser Sohn hat keine Kinder ist aber verheiratet. Wenn die Mutter eines Tages ebenfalls verstirbt, ist dann die Ehefrau des Sohnes (=damit Witwe des Sohnes bzw. Schwiegertochter seiner Mutter) erbberechtigt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?