Übergabeprotokoll Wohnung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Etwaige Mängel an der Mietsache müßte der Vermieter darlegen und beweisen. Wenn der ein Übergabeprotokoll ungenau formuliert, schießt er sich ein Eigentor.

Das mit den Fotos ist besonders originell. Sicherlich werden diese Fotos doch nicht an Ort und Stelle ausgedruckt und auf das Protokoll geklebt. Woher soll man denn dann wissen, welche Fotos während des Übergabetermins angefertigt wurden.

Mein Tipp kann eigentlich nur sein, auf eine präzise Formulierung all der Umstände zu bestehen die zu Deinen Gunsten sind.

Wenn Du mit den Feststellungen im Protokoll nicht einverstanden bist, würde ich entweder die Unterschrift ganz verweigern oder aber mit einem Zusatz versehen. Dieser Zusatz könnte zum Beispiel lauten: Bestätigt wird ausschließlich die Rückgabe der Mietsache am heutigen Tage inklusive der Rückgabe der hier verzeichneten Schlüssel.

Eigene Fotos zu machen und einen Zeugen dabei zu haben ist sicher keine schlechte Idee.

Da heute in der Regel ja nur noch digitale Fotos gemacht werden, kann man im Protokoll auch den Entstehungszeitpunkt und die Bildnummer im Protokoll festhalten.

0
@Snooopy155

Der Hausmeister schießt Fotos weil er zu faul zum Schreiben ist. Ob der bereit wäre, seine Digitalkamera auf die genannten Daten zu überprüfen, diese auszulesen und auf dem Protokoll zu notieren? Irgendwie mag ich daran nicht glauben.

1
@Snooopy155

Also, wie ist Deine Meinung? Kann ich ein Übergabeprotokoll mit dem Verweis “siehe Photos“ unterschreiben? Sind dje Daten digitaler Photos überhaupt fälschungssicher und gerichtsseitig anerkannt?

0
@Andri123

Mir sind Computerprogramme bekannt mit denen man Daten von Digitalfotos nachbearbeiten kann. Insofern ist es mit der Fälschungssicherheit also nicht so weit her.

Allerdings könntest Du Dir ja an Ort und Stelle Kopien der Digitalfotos ziehen. Dazu reicht, wenn Du zum Beispiel ein Laptop dabei hast auf das die Kopien der Fotos gezogen werden.

Ich sehe bei Fotos aber ein ganz anderes Problem: Man müßte schon eine sehr gute Digitalkamera mit entsprechendem Zubehör dabei haben um alle relevanten Details aufnehmen zu können. Eine häufig vorkommende Beanstandung an mieterseitig erfolgten Malerarbeiten ist beispielsweise, dass Anstriche fleckig oder ungleich sind. So etwas läßt sich fotografisch nur sehr schwer erfassen.

0

Danke für den Stern!

0

In einem Protokoll kannst Du auch Deine abweichende Meinung wiedergeben, wenn Du es in den Fingern hältst.

Die Formulierung "Siehe Photos" ist inhaltlich völlig unbestimmt. Theoretisch und praktisch können später Photos vorgelegt werden, die nach dem Übergabetermin mit später entstandenen Schäden aufgenommen wurden und Dir dann untergejubelt werden sollen.

Es ist zumutbar, dass jedes Foto aufgeführt und näher den Raum, die Lage und der (vermeintliche) Schaden bezeichnet wird.

"Fotos von neulich" kannst Du vergessen, denn zwischenzeitlich könnten die Beschädigungen o.ä. eingetreten sein. Wenn Fotos, musst Du die gleichen Fotos machen.

Nachträglich Malerrechnung erhalten, obwohl Wohnung schon übergeben u. Protokoll i.O. war?!

Meine Schwester ist letzten Monat umgezogen, hatte die Zimmer geweißt aber die Decken nicht. Der Vermieter hielt das im Protokoll fest- aber an u. für sich war damit alles erledigt. Nun bekam sie eine Rechnung über Farbe u. die Arbeitsleistung für die beiden Decken. Hätte der Vermieter nicht bei der Übergabe drauf hinweisen müssen, daß er die Arbeiten in Auftrag gibt? Meine Schwester hätte das dann viell. doch lieber selber gemacht? Darf der Vermieter so handeln?

...zur Frage

Mietwohnung ohne Übergabeprotokoll möglich?

Muss bei der Übergabe einer Mietwohnung ein Übergabeprotokoll gemacht werden? Falls das nicht erfolgt ist, für wen ist es besser? Mieter oder Vermieter? Denn auch wenn Mängel in der Wohnung zu finden sind nach dem Auszug, kann der Mieter ja immer sagen die wären vorher schon gewesen, oder?

...zur Frage

Mietminderung?kaputte dichtungen?!

Wir wohnen seit September 2012 in unserer neuen Wohnung. Im Übergabeprotokoll haben wir angeben lassen, dass die Fensterdichtungen total hinüber sind. Der Hausmeister wollte sich kuemmern. Es ist jedoch nie dazu gekommen. Wir heizen sozusagen doppelt um es warm zuhaben. Die Freisprecheinrichtung ist ebenfalls defekt und es ist schon nervig jedes mal vom 4ten Stock runter zurennen wenn es klingelt. Die Heizung im Badezimmer heizt kaum. Brauch 2h bis es etwas warm ist. Muss man unter diesen Umstaenden noch die volle Miete zahlen? Wir haben den Vermieter oft genug gebeten die Schäden zubeheben. Wie geht man in so einer Situation vor? Eine Mietkürzung in welcher Höhe ist angebracht? Ich hoffe ihr habt Rat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?