Swiss Classics - Vermögensverwaltung mit Fondes

3 Antworten

Wenn Dir die Google-Suche mit den Worten "Swiss Classics Fonds" keine weiteren Fundstellen als diese Frage angibt, dann kann mit diesen Fonds und/oder Deiner Frage etwas nicht in Ordnung sein. Vielleicht gibst Du bitte noch mehr Informationen.

Was ist das für ein Berater? Wie sind seine Provisionen bei der Beratung? Ich wäre mehr als doppelt vorsichtig, bei der Person und was er rät. Du kannst Dir keine Verluste leisten oder hast Du noch € 15.000 auf dem Tages-/Festgeldkonto?

Bei derm Berater scheint es um den Typ "Bauernfänger" zu gehen. Er wird für Deinen Vertragsabschluß und womöglich über die Vertragslaufzeit als "betreuender Vermittler" eine Provision bekommen. Also ist seine Motivation hoch, Dir irgendein Produkt zu verkaufen, das verschieden von den bisherigen ist.

Deine Einkunftsseite ist mager und wird es wohl auf längere Sicht auch bleiben. Die "ruhenden" Versicherungen sind vielleicht Kapitallebensversicherungen - womöglich steuerlich begünstigter Altbestand, deren Auszahlung steuerfrei sein wird. Dann wäre es sehr wahrscheinlich Unsinn, diese jetzt aufzulösen und in ein riskanteres Produkt zu stecken, dessen Erträge zu besteuern sein werden.

Auf Deiner Ausgabenseite finden sich Darlehen, die wahrscheinlich zuerst zu bedienen wären. Wie lange dauert deren Tilgung denn noch? Ist das abgesichert?

Wenn jemand Geld übrig hat, das er auch auf Sicht von 10+ Jahren nicht benötigt, dann kann man durchaus in Fonds der einen oder anderen Sorte investieren. Offene Fonds sind im Prinzip eine Anlage, die man schnell wieder liquidieren kann. Aber dabei ist zu bedenken, daß beim Kauf Provisionen, Ausgabeaufschläge, Gebühren etc. abgehen, ggf. laufende Provisionen, Verwaltungsgebühren und Depotführungskosten anfallen, und schließlich beim Verkauf in schlechter Marktlagen auch Abschläge hinzunehmen sind. Mit anderen Worten: liquidierbar schon, aber nicht ohne Risiken. Das ist eine längerfristige Anlage, die man nicht anstelle von Tagesgeld einsetzt. Solide Wertpapierinvestments lohnen sich durchaus als Vermögensaufbau oder Altersvorsorge - auf die lange Sicht.

Wenn Du jedoch kein Geld übrig hast, ein derartiges Instrument zu besparen, dann ist es Unsinn, darüber nachzudenken. Übriges Geld sollte aus meiner Sicht auf ein Tagesgeldkonto, um eine Notreserve zu bilden. Ist diese Reserve ausreichend vorhanden, dann wäre die nächste Priorität die Darlehenstilgung, z.B. mit Sondertilgungen. Sind dann nicht nur einmalig jetzt, sondern dauerhaft und jeden Monat immer noch Überschüsse vorhanden, dann kann man über Fondsanlagen sprechen.

Dein Bauchgefühl sagt Dir, daß das nichts ist. Richtig so.

D.H.

0

Swiss Classics Fonds ist eine Vermögensverwaltung auf Fonds Basis. Wenn du etwas Geld sparen willst, mache einen ganz normalen Sparplan in einen hier verfügbaren Aktien- oder Mischfonds. Anlagezeitraum sollte schon über 5 Jahre sein. Eine Vermögensverwaltung brauchst du nach deinen oben genannten Aussagen nicht.

Gibt es Immobilienfonds, die auf deutsche Städte spezialisiert sind?

Hallo zusammen. Ich suche einen Immobilienfonds der sich auf deutsche großstädte spezialisiert. Vorzugsweise Berlin, da ich selber in der Umgebung wohne. Gibt es etwas in der Richtung oder muss ich eher einen allgemeinen Immobilienfonds in betracht ziehen? Danke für Hinweise!

...zur Frage

AXA Immoselect - Frage wegen Kündigung bei Null Euro Wert

Hallo,

Ich habe soeben über mein comdirect-Depot meine Hauptanteile meines AXA Immoselect-InhaberAnteile-Fonds verkauft. Nun hat mein Depot einen Wert von 0€ bei 0 Anteilen. Dennoch steht unter mein Depot, dass ich den AXA Fonds noch besitze (ich habe wirklich überhaupt keinen Anteil mehr), jetzt würde ich halt gerne meinen Fonds kündigen, sowie das ganze Depot auch. Was mache ich nun? Ist das möglich den Fonds zu kündigen (er war ja geschlossen, weshalb ich ihn letztlich auch unter großem Verlust bei der Berliner Börse verkauft habe). Ich möchte einfach nichts mehr mit Depots und ähnlichem zu tun haben (zumindest vorerst, denn als Student habe ich weder die finanziellen Mittel, noch die nötige Lust mich damit zu beschäftigen).

Danke im Voraus.

...zur Frage

Eigentumswohnung mit Aktienfonds finanzieren?

Hallo leute,

ich möchte einen eigentumswohnung finanzieren. kaufpreis 200.000€. habe bereits 20% vom kaufpreis angespart und wollte eine traditionelle finanzierung bei der bank mit einem abzahlungsbetrag von 1200 € im monat machen.

heute hatte ich einen termin bei einem finanzberater der mir einen ganz neuen finanzierungplan darlegte und zwar:

komplette 200.000€ bei der bank aufnehmen und zinsbindung auf 15 jahre festlegen für ca 3,5 bis 4%. das ganze OHNE tilgungsrate an die bank sondern nur die zinsen bezahlen. die raten + anzahlung komplett in den fond "Templeton Growth Fund, Inc." investieren. das heißt jeden monat von meinen 1200 raten ca. 500 € nur für zinsen an die bank zu bezahlen und den rest also die tilgung komplett in den fond zu bezahlen.

am ende der laufzeit den fond auflösen und den kredit komplett bezahlen oder weiterlaufen lassen und weiterhin nur zinsen bezahlen oder ein größeres objekt kaufen und fond als sicherheit bei der bank vorlegen und wieder nur die zinsen an bank zahlen.

kennt jemand diese finanzierungsvariante? ist sie empfehlenswert? ist der fond dafür geeignet?

was meinst ihr?

danke im vorraus

...zur Frage

Hausinvest - Ein guter sicherer Fond zum langfristigen Vermögensaufbau?

vom chartverlauf scheint es ja ein sicherer fonds zu sein...aber ich habe gelesen, dass immofonds geschlossen werden können. was bedeutet das und was wird dann aus der anlage?

der fonds schüttet einmal jährlich aus. bei morningstar steht 12 monats dividentenrendite 4,22...was bedeutet dieser wert genau? mit was für einer höhe des anlagevolumens kann man da rechnen?

danke

...zur Frage

Wie kann man sich direkt an Immobilien beteiligen ohne sie selbst zu kaufen?

Da ich der Meinung bin, dass man in Zukunft lieber vermehrt in Sachanlagen investieren sollte anstatt in Geldanlagen, wollte ich mich mal genauer über Immobilien informieren. Wie genau investiere ich mein Geld in Immobilien wenn ich jetzt nicht gleich ein ganzes Haus kaufen möchte? Wird das dann auch über Fonds gemacht oder gibt es hierbei spezielle Geldanlagen, die mich direkt an Miete oder ähnlichen Immobilienerträgen beteiligen lassen?

...zur Frage

Bis zu welchem Alter macht der Neuabschluß eines Bausparvertrages noch Sinn?

Ist es ein seriöses Angebot, wenn man mit über 60 Jahren noch einen Bausparer angeboten bekommt? Bis der zur Zuteilung kommt, vergehen doch meist auch einige Jahre. Bekommt man dann die Finanzierung überhaupt noch, wenn man schon Rentner ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?