Was tun mit Geld für Abiball?

3 Antworten

Wenn das Geld mit einer Zweckbestimmung gesammelt wurde und der Zweck wegfällt, habt ihr m. E. einen Erstattungsanspruch. Den solltest ihr unbedingt schriftlich geltend machen. Fordert die Kontoinhaberin schriftlich mit Fristsetzung (aber höflich) und Zustellnachweis (am besten Einschreiben Rückschein) auf, euch das Geld zurückzuerstatten. Der Herausgabeanspruch stützt sich auf § 812 ff. BGB (ungerechtfertigte Bereicherung). Bitte vergesst nicht, eure korrekte Bankverbindung für die Rückzahlung anzugeben.

Wenn darauf innerhalb einer angemessenen Frist keine Reaktion kommt, beantragt ihr einen Mahnbescheid. Dabei können wir euch gerne helfen, wenn es so weit kommen sollte.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche
Als Jahrgang haben wir zsm Geld gesammelt, um unseren Abiball feiern zu können.

Also wird der Ertrag durch die Anzahl der Jahrgangsmitglieder geteilt und entsprechend ausgezahlt. Das wäre rechtlich durchsetzbar.

Auf wessen Namen läuft das Konto, auf dem das Geld für den Abiball ruht? Auf den Namen der Mitschülerin, welche das Geld verwaltet?

Ja, ich glaube das Konto läuft auf den Namen der Mitschülerin.

0
@Wenjuckts

Dann geht gemeinsam ( die die den Betrag erstattet bekommen wollen ) gegen sie vor und beantragt einen Mahnberscheid.

1

Wie wäre es denn damit , das eingesammelte Geld zurückzugeben und das durch Aktionen verdiente Geld zu spenden - jedenfalls die Anteile der SchülerInnen, die zu einem nachgeholten Ball nicht kommen würden - so lief es hier in der Nähe ab.

Was möchtest Du wissen?