Steuern für Honorartätigkeit?

3 Antworten

 oder kann ich es dann am Jahresende in der Steuererklärung angeben?

ja, das reicht.

 Ist dieses Einkommen steuerfrei?

Nein, der Gewinn ist zu versteuern, also Honorar abzüglich Kosten.

Es wäre noch zu klären, ob Du das Honorar von Unternehmern bekommst, dann wäre es klüger mit Umsatzsteuer zu arbeiten, oder von Behörden/Privatleuten, dann wäre die Kleinunternehmerregelung besser.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Von hinten her:

Natürlich kommt das in die Steuererklärung - wie kann man anders denken?

Beim Finanzamt kann man sich nicht ummelden - wozu auch?

Bei einer Honorartätligkeit verdient man gar nichts (das wäre nichtselbständige Tätigkeit). Man hat einen Gewinn aus selbständiger Tätigkeit.

Und - das wichtigste - warum machst Du das nicht als Minijob?

Na ja weil ich eben das Angebot bekommen habe als Honorarkraft zu arbeiten. Und in diesem Nebenjob 400 EUR im Monat verdiene... Gibt es da keinen Freibetrag in dieser Situation,?

0
@Dominique13

Manchmal ist es zum Verzweifeln - man schreibt etwas um zu helfen und es wird nicht gelesen.

0

Also doch nicht so wichtig.

Was möchtest Du wissen?