Schuld am Unfall, obwohl der Hintermann aufgefahren ist?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die meisten Verkehrsteilnehmer gehen davon aus, dass im Falle eines Auffahrunfalls der auffahrende Fahrzeugführer automatisch die Alleinschuld am Unfall trägt und demnach er bzw. sein Haftpflichtversicherer für sämtliche Kosten der Schadensbeseitigung einschließlich Schmerzensgeld aufzukommen hat.

Von einem Haftungsautomatismus in der genannten Weise kann indes keine Rede sein. Vielmehr hängt die Haftungsverteilung vom Einzelfall des Unfallhergangs sowie davon ab, ob die Unfallursache aufgeklärt, also bewiesen werden kann.

Derjenige, der mit seinem Fahrzeug auf ein vor ihm fahrendes Fahrzeug auffährt, trägt nicht automatisch die Alleinschuld.

Der Grundsatz "Wer auffährt ist schuld" steht im Verkehrsrecht als Anscheinsbeweis für das Verschulden durch den Auffahrenden. Hintergrund ist die Pflicht eines Verkehrsteilnehmers sein Fahrzeug jederzeit zum Stehen bringen zu können. Dazu gehört nunmal auch ein diesbezüglicher Sicherheitsabstand.

Allerdings ist dieser Anscheinsbeweis natürlich widerlegbar und bei kleineren Tieren geht die Verkehrsicherheit stehts vor. Eine Vollbremsung ist jedoch nach gängiger Rechtsprechung bei Kleintieren i.a. nicht gerechtfertigt, da ein nachfolgendes Fahrzeug sich hierauf auch bei ausreichendem Sicherheitsabstand kaum einstellen kann. Als Autofahrer gilt es, die Sicherheit des allgemeinen Verkehrs und vor allem auch der nachfolgenden Fahrzeuge zu gewährleisten. Bremst man nun als Autofahrer stark ab, um ein Kleintier zu retten und kommt es hierdurch zu einem Auffahrunfall, so muß der tierliebe Fahrer damit rechnen, den Schaden zumindest teilweise tragen zu müssen.

Wer auffährt ist schuld, in den meisten Fällen jedenfalls. Aber zum Beispiel nicht wenn das "Vordere Fahrzeug" ohne ersichtlichen Grund für den nachfolgenden Fahrzeugführer eine Vollbremsung durchführt weil er/sie etwa am Straßenrand einen Briefkasten entdeckt und noch schnell einen Brief einwerfen will oder eine über die Straße laufende Katze nicht überfahren will. Der Fall ist eindeutig wenn das voraus fahrende Fahrzeug verkehrsbedingt halten muss weil etwa eine Ampel auf rot schaltet oder ein Unfall mit Personenschaden vermieden wird.

Kann man bei einem Auffahrunfall Schmerzensgeld verlangen?

Eine Freundin hatte einen Autounfall, bei dem ihr einer hinten auf das Auto drauf gefahren ist. Jetzt hat sie ein Schleudertrauma. Kann sie in dem Fall vom Unfallverursacher Schmerzensgeld verlangen?

...zur Frage

Schuld an Auffahrunfall kann nicht eindeutig geklärt werden: welche Versicherung zahlt den Schaden?

Wenn bei einem Auffahrunfall die Schuld daran nicht eindeutig geklärt werden kann, welche Versicherung muss dann für den Schaden aufkommen? Stimmt es dass es immer die des Auffahrenden ist?

...zur Frage

Schmerzensgeld nach Zusammenstoß

Guten Abend Gemeinde.

Ich bin heute Morgen auf dem Weg zur Schule mit einem Auto zusammengestoßen. Ich in normal auf dem Fahrrad weg um einen Kreisverkehr gefahren, war dann schon halb auf dem Streifen, welcher gleichzeitig ein Teil der Ausfahrt für den Kreisverkehr ist und da hat der Fahrer nicht aufgepasst und noch schnell Gas gegeben. Hätte auch fast geklappt. Bin ihm dann aber hinten rein und hab mich mit dem Fahrrad auf die Backen gelegt. Ergebnis war Knie auf, Ellenbogen angerascht und ein Finger leicht geblutet. Die Polizei wurde gleich gerufen und die haben gesagt das der Man angezeigt wird, weil er mit die Vorfahrt genommen hat. Außerdem wegen leichter Körperverletzung. Musste dann zur Schule in Säkreteriat und von da aus zum Artzt wegen dem Beim. Das mein Fahrrad von seiner Versicherung repariert wird ist mir schon klar. Aber jetzt meine Frage: habe ich einen Anspruch auf Schmerzensgeld? Ich meine ich wohne gleich an der Grenze zu den Niederlanden und bei uns achten die Niederländer einfach ich tauf die Radfahrer. Diesen Streifen benutzen ganz viele Schüler auch kleine Grundschüler. Ich bin froh, dass das mir(16) und nicht einen der kleinen passiert ist. Aber eine Lektion möchte ich ihm damit erteilen und hoffe auf Schmerzensgeld. Anzeige wurde von der Polizei ja sowieso erstattet. Aber was meint ihr wie stehen meine Change und mit welchem Betrag kann ich rechen?

...zur Frage

Strafe wegen Autofahren mit FlipFlops?

Mein Mann führt sich ständig auf, weil ich mit FlipFlops Auto fahre. Jetzt hat er sogar behautet es wäre strafbar und man bekommt eine Geldstrafe wenn die Polizei einen dabei erwischt. Ich bin mir aber sicher das ich mal im Radio gehört habe, dass die Polizei da keinerlei Strafe verhängen darf weil es eben nicht strafbar ist. Wer hat Recht?

...zur Frage

Auffahrunfall wegen Spurwechsel, Teilschuld?

Meine Freundin hatte einen Auffahrunfall, bei dem sie einem Auto aufgefahren ist, welches sich ohne Blinker in ihre Spur begeben hatte. Laesst sich daraus zumindest eine Teilschuld ableiten, um eine steigende Versicherungspraemie zu vermeiden?

...zur Frage

Muß gegnerische Versicherung neuen Kindersitz bezahlen nach Unfall ohne Unfallschaden/Kind?

Genügt die Tatsache, daß das Auto demoliert wurde dafür, daß man Anspruch auf einen neuen Kindersitz hat, auch wenn das Kind Gott sei Dank unbeschadet blieb? Der Aufprall ist doch sicher nicht gut für so einen Sitz und mir wäre wohler, bekäme ich einen neuen -muß die gegnerische Versicherung einen neuen bezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?