Wie läuft das mit der Rückstufung der KFZ-Versicherung beim Geschädigten?

4 Antworten

Angeblich wäre dies ein Automatismus und die Beiträge würden wieder gesenkt, bzw gutgeschrieben wenn der Fall geregelt ist, festgestellt wurde, dass ich keine Mitschuld hatte

Bist Du bei einem Versicherer, der direkt nach Schadenmeldung den Vertrag zurückstuft?

Wenn ein Schaden einer Versicherung gemeldet wird, werden automatisch vom System Rückstellungen für evtl. zu zahlende Entschädigungsleistungen gebildet.

Wird der Schaden "unbelastet" - also ohne Zahlungen - geschlossen, dann wird auch die Belastung des Vertrages wieder rückgängig gemacht. Also keine Panik - alles in Ordnung.

Ich würde aber von mir aus meine Versicherung informieren, wenn die andere Versicherung den Schaden gezahlt hat und der Fall somit abgeschlossen ist.

Denn die eigene Versicherung erfährt ja nicht, was die andere Versicherung macht. Woher auch, wenn nicht durch Dich.

Reparaturzusage seitens gegnerischen Kfz-Versicherung- welche Bearbeitungszeit normal?

Mein Auto wurde vor 1 Woche bei einem Unfall beschädigt. Ganz eindeutige Sache, ich stand an einer roten Ampel, u. der Hintermann fuhr mir einfach hinten aufs Auto drauf. Die gegnerische Versicherung hat mir bis heute keine Kostenübernahme-Zusage mitgeteilt, wie lang darf denn sowas dauern. Ich will das Auto ja auch mal reparieren lassen!

...zur Frage

Unverschuldeter Autounfall-dadurch Flug versäumt, zahlt gegnerische Versicherung den Schaden?

Weiß jemand, ob man auch den versäumten Flug erstattet kriegt wenn man wg. einem unverschuldeten Unfall auf der Autobahn zeitlich so lang blockiert war, daß der Flieger nicht mehr zu schaffen war?

...zur Frage

Rückstufung KFZ-Versicherung oder Schaden selbst bezahlen?

ich habe im Moment meine KFZ-Versicherung bei 60%. Ich hatte einen kleinen Schaden und überlege jetzt, ob ich diesen selbst zahlen sollte, um der Rückstufung aus dem Wege zu gehen.

Gibt es eine Fastformel, von der man ausgehen kann, dass es sich lohnt, den Schaden selbst zu begleichen? Ich denke da an eine Formel wie:

"ist der Schaden grösser als das x-fache des Jahresbeitrages der Versicherung, dann lohnt sich die Eigenzahlung nicht. Andernfalls kann es sich lohnen."

...zur Frage

Autounfall vorsätzlich provoziert- was ist wenn die gegnerische Versicherung dann nicht bezahlt?

Im Bekanntenkreis kam es zu einem tragischen Unfall- ein lebensmüder Autofahrer provozierte Aufprall mit einem anderen Verkehrsteilnehmer. Der Unfallversursacher starb- und angeblich zahlt dessen Kfz-Haftpflichtversicherung nun nicht. Bleibt der Geschädigte nun etwas auf den Kosten sitzen?

...zur Frage

Wird eine "Sondereinstufung" bei KFZ-Versicherung von einem anderen KFZ-Versicherer übernommen, wenn man nach einem Jahr WIEDER den KFZ-Versicherer wechselt?

Ich habe ein - auf den ersten Blick - günstiges Angebot für eine KFZ-Versicherung für nächstes Jahr erhalten. Dieses beinhaltet allerdings eine äußerst kuriose Rückstufung meiner momentanen Schadensfreiheitsklasse 8 in die Schadensfreiheitsklasse 1 - mit dem Vermerk "Sondereinstufung". Da ich in diesem Jahr einen Unfall hatte, der durch meine Noch-Versicherung bezahlt wurde, wäre eine Rückstufung in die Schadensfreiheitsklasse 4 zu erwarten.

Vgl. http://www.versicherung-check.net/schadenfreiheitsklasse.html

Meine Befürchtung ist nun, dass genau in dieser Sondereinstufung "der Haken" des scheinbar so günstigen Angebots liegt, dass ich nämlich diese ungünstige Sondereinstufung mitnehmen müsste (also eine ganz erhebliche Rückstufung), wenn ich nach einem Jahr erneut den Versicherungsanbieter wechseln wollte, was ein entsprechendes Begehren ganz erheblich verteuern würde - bzw. ich somit gezwungen wäre, bei meinem neuen Versicherer zu bleiben, eben weil dessen Einstufung bzw. Sondereinstufung (SF 1) so schlecht war.

...zur Frage

Firmenwagen erlaubt privat genutzt, Unfallschaden, wie läuft das dann mit der Kfz -Versicherung?

Wenn man einen Firmenwagen privat nutzen darf, muß man das dann auch irgendwie selber versichern für die privaten Zwecke, was passiert sonst mit der Kfz Versicherung des Arbeitgebers bei einem verschuldeten Unfall?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?