Privatdarlehen aus dem EU-Ausland in bar (Formalitäten vollständig?)

3 Antworten

Du willst "im Ausland" ein Konto eröffnen und das Bargeld dort einzahlen. "Ausland" ist ein weites Feld. Wo im Ausland soll das denn sein? Wenn Du das in der Türkei machst ersparst Du Dir wenigstens den Grenzübertritt mit dem Bargeld. Das wäre in der heutigen Zeit wohl in der genannten Betragshöhe meldepflichtig. Ob Banken in der Türkei so viel Bargeld ohne Nachfrage annehmen, mußt Du schon selber klären. In allgemeinen aber verlangen Banken bei großen Bareinzahlungen heute Erklärungen zur Herkunft und wittern Geldwäsche. Das ist der erste Problempunkt.

Der zweite Problempunkt ist die Situation in Deutschland. Wenn bei jemand viel Geld auftaucht der bisher nur wenig hatte, könnte auch das Ermittlungen auslösen. Welcher Art, darüber können wir nur mutmaßen.Wir wissen nämlich nicht, ob die Verwendung des Geldes im privaten oder geschäftlichen Bereich geplant ist. Jedenfalls lassen die merkwürdigen Gesamtumstände sowohl die Finanzbehörden wie auch die Staatsanwaltschaften hellhörig werden. Um es mal offen zu sagen: Für türkische Verhältnisse sind 6-stellige Eurobeträge astronomisch hoch und wenn die dann auch noch in bar zur Verfügung stehen fragt man sich schon nach der Herkunft und da werden kriminelle Quellen nicht ausgeschlossen. Ein mit "Darlehensvertrag" überschriebenesw Stück Papier vermag dieses Mißtrauen nicht zu zerstreuen.

In folgender Frage ging es ebenfalls um ein Privatdarlehen aus dem Ausland und wurde meiner Meinung nach gut beantwortet.

Lies mal die Details, die Dir eventuell auch helfen werden:

https://www.finanzfrage.net/frage/privat-darlehen-aus-dem-ausland

Naja, außer, dass in "Ein Darlehen löst generell keine Steuern aus" das Wort "generell" so ungefähr dasselbe bedeutet wie "grundsätzlich" und damit "eigentlich keine Steuern, aber...".

In diesem Fall dürfte aber der geschenkte Darlehnszins (so es ihn hier auch gibt) unterhalb dem 20.000-er Freibetrag liegen dürfte.

2
Diese Variante kam überhaupt ins Gespräch, da unser Gläubiger in D nicht auf den Verkauf einer Immobilie warten will und die Sache mit ganz vielen hässlichen Mitteln zu erschweren versucht. >

Haben Sie den Gläubiger zu lange vertröstet, ihm den Verkauf der Immobilie und Rückzahlung des Privatdarlehens mehrmals versprochen und Ihre Zusagen nicht eingehalten? Hat der Gläubiger deswegen eine Zwangsversteigerung beantragt? Egal. Wenn Ihre Pläne mit dem türkischen Darlehen legal sind und auch die Herkunft des türkischen Geldes rechtens ist, dann muss überhaupt kein Bargeld fließen. Bargeld gibt immer Anlass zu Verdächtigungen und häufig auch zu besonderen Prüfungen seitens der Behörden (siehe auch die anderen Antworten).

Noch ein Tipp: Die Übersetzung ins Deutsche sollte auf jeden Fall beglaubigt werden. Deutsche Behörden erkennen Übersetzungen nur dann an, wenn sie von einem gerichtlich vereidigten Dolmetscher/Übersetzer gefertigt wurden und die Richtigkeit und Vollständigkeit des übersetzten deutschen Textes von ihm durch den Beglaubigungsvermerk beurkundet ist.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Die geschuldete Summe hat ihren Ursprung in einem kürzlich stattgefundenen Rechtstreit. Es ist kein "Schuldenmachen" im klassischen Sinne über einen längeren Zeitraum o.Ä. Und wir werden die Summe mit Sicherheit stemmen können; nur nicht jetzt, aber in ein paar Monaten. Das will der Gläubiger jedoch alles gar nicht wissen. Um Ihre Frage nochmal zu beantworten: es gibt ein erstes und einziges Versprechen unsererseits, nur dieses wird nicht "angenommen" oder eben diese geforderte Zeit abgewartet.

Die Sache mit der beglaubigten Übersetzung ist natürlich selbstverständlich. Ich werde darauf achten, wenn es zu der geschilderten Aktion kommt.

0

Kredit / Darlehen Privat aus der Türkei? Zinsen und Steuerlich absetzen in Deutschland?

Hallo wie ist es wenn man in der Türkei von einer Firma ( in dem Fall von einem renommierten Goldhändler) 250.00 Euro Kredit oder auch 500.000 Euro Kredit für 0,01% Zinssatz aufnehmen möchte und nach Deutschland einführen möchte um eine Immobilie zu kaufen vorher einer Behörde melden das man dieses Geld einführen will oder langt es am Zoll sich bei den Zollbeamten zu melden. Klar ist das auch wenn man sich vorher den Behörden Bescheid gibt das man trotzdem beim Zoll sich melden muss sei es Flughafen usw. Wie ist es muss man alles auf deutsch übersetzten lassen oder langt der Private Kreditvertrag auf türkisch aus. Da ich den türkischen Banken nicht vertraue würde ich gerne das Geld in bar mitbringen. Muss das aber in der Türkei noteriell beglaubigt werden oder langt wenn der Private Kreditvertrag vorliegt. Wie ist es kann ich die Zinsen die zwar 0,01% betragen später steuerlich geltend machen und wenn ich monatliche Raten oder auch jährliche Raten dem Goldhändler zurück überweise kann ich die Überweisungsgebühren auch steuerlich geltend machen. Diese sind je nach Summe bis zu 30€ und wenn ich das in 10 Jahren oder auch 15 Jahren jeden Monat 1 mal mache sind das 12 x 15 x 30 Euro locker alleine 7200€ Überweisungsgebühren. Nun es ist immer noch billiger wie hier von einer Bank Kredit zu nehmen. Der Goldhändler ist ein ehmaliger Kamarad von meiner Vater von der Militär. Sie hatten im Kredit zusammen gedient und mein Vater hatte im sein Leben gerettet das ist jetzt schon über 40 Jahre her aber wir haben was gut bei ihm. Heute ist er ein Multimilionär. Wie auch immer wie gehe ich da vor.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?