Prämie -einmal oder monatlich besser?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

steuerlich ist das schnurz. Wenn du die Zahlungen monatlich bekommst, hast du ein zu versteuerndes Einkommen von x Euro, wenn du eine Einmalzahlung hast, dann sind es auch x Euro. Das Finanzamt wird beides gleich besteuern. x Euro sind x Euro, der Steuersatz identisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es eine Einmalzahlung ist, die nicht am Ende des Jahres gezahlt wird, werden erstmal "zuviele" Steuern vom Lohn abgezogen.

Dasselbe kann geschehen, wenn die Lohnbuchhaltung keinen Jahressteuerausgleich vornimmt.

Letztenendes ist nach der Rück- oder Nachzahlung mit dem Steuerbescheid beides Jacke wie Hose. (vielleicht ein paar Cent Zinsunterschied)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnnoBecker 08.03.2013, 14:35

Oooch, wenn man nicht erst mehr 15 Monate nach Jahresende seinen Steuerbescheid bekommt, unterscheiden sich die Zinsen überhaupt nicht.

Es gibt keine.

0

das ist egal: besteuert werden schlussendlich nur die Jahresummen, und die sind in beiden fällen gleich. Somit ist in beiden fällen der selbe Betrag zu versteuern.

Perönlich würde ich jährlich bevorzugen - denn dann merkt man etwas. Kommt es monatlich hat man sich zu schnell (nach ganz wenigen Monaten) dran gewöhnt und passt dann seine Ausgaben dem höheren Einkommen an: Dann geht die Prämie unmerklich weg/unter ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ist steuerlich besser?

Keines von beiden. Warum sollte eines steuerlich besser sein, wenn es derselbe Betrag pro Jahr ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?