Muss ich eine Steuererklärung machen wenn ich unter dem Freibetrag für Studenten bleibe?

2 Antworten

Du kannst ncihts zurück erwarten, also brauchst Du von Dir aus ncihts zu machen. sollte Deine Rechn ung bei dem Auftraggeber auffallen, könnte man Dich später mal auffordern, also die Unterlagen aufbewahren.

Ja!

Die Aufforderung des Finanzamtes ist verständlich, da Du offenbar Einkünfte aus unselbständiger Arbeit (Anlage N) und Einkünfte aus selbständiger Arbeit (Anlage GSE) hast. Hinzu kommen häufig noch bestimmte Kapitaleinkünfte (Anlage KAP) oder Mieteinnahmen (Anlage V) oder Spekulationsgewinne (Anlage SO) oder Rentenbezüge (Anlage R) oder anderer Einkünfte.

Wir haben ein System der Steuerveranlagung nach den Gesamteinkünften (bei dem ab 2009 allerdings die meisten Kapitaleinkünfte über die 25 %ige Abgeltungssteuer "herausgebrochen" wurden).

Du mußt Steuern zahlen auf der Basis Deiner Gesamteinkünfte (Anlage N und GSE), nicht etwa auf Basis einer separaten Veranlagung dieser beiden Einkunftsarten. Du bist mit Deiner Nebentätigkeit nicht erneut mit dem Grundfreibetrag von € 7.664 begünstigt. Dies ist auch kein Freibetrag für Studenten.

Wenn Du auf zwei Steuerkarten arbeiten würdest, würdest Du auch nicht zweimal den Werbungskostenfreibetrag von € 920 doppelt erhalten.

Honorar Job + Job 1 + Job 2

hallo

ich bin ein Student und bei AOK als Student versichert. ich habe zurzeit zwei Jobs.

1.Job mit Lohnsteuerkarte 1 : 450€ bis 800 € netto monatlich (inkl. Fahrgeld und Verpflegungsgeld) hier wird monatlich 9,45 % Rentenversicherung abgezogen

2.Job mit Lohnsteuerkarte 6 : 272€ Brutto (239€ Netto) hier wird monatlich 33,58 € Lohnsteuer abgezogen .

meine Frage ist:

wenn ich ein Honorar Job um die 400€ monatlich noch mache, muss diese Betrag extra Versteuern bzw. muss ich Steuererklärung abgeben. (Ps: ich bleibe unter die 20 Stunden pro Woche )

Danke für eure Hilfe

RK

...zur Frage

Kurzfristige Beschäftigug + Freie Mitarbeit

Hallo! Habe im Rahmen meines Studiums gerade in einer Designagentur ein Praktikum absolviert. Nun habe ich die möglichkeit dort als freier Mitarbeiter weiter zu arbeiten um einige Projekte zu beenden etc. (Vergütung: 1200 Euro alle 20 Tage) Mein Semester geht nun ganz normal weiter, jedoch habe ich keine Kurse mehr zu belegen, deshalb würde ich gerne für 40 Arbeitstage Vollzeit in der Agentur arbeiten. Als Student darf ich ja allerdings während des Semesters nur 20 Studenten pro Woche arbeiten. Jetzt habe ich bisher die Möglichkeit der "kurzfristigen Beschäftigung" entdeckt, die meines Wissens die 20 Stunden Problematik aufhebt. Die Frage ist nur, ob diese auch als Freier Mitarbeiter möglich ist? Und was kommt in diesem Fall auf mich zu? Bisher bin ich noch bei meinen Eltern versichert und beziehe Kindergeld.

Viele Grüße und Besten Dank

...zur Frage

Hauptjob, Nebenjob auf Werkvertragsbasis bei 2 Firmen?

Hallo,

ich habe einen Hauptjob der in der Lohnsteuerklasse 1 ganz normal versteuert ist. Ich habe außerdem Mieteinnahmen, die ich auch versteuer. Jetzt habe ich als Abrufkraft bei der Deutschen Post auf Werkvertragsbasis angefangen und kann dort bis zu 450,00 EUR mtl. dazuverdienen. Mein erster Arbeitstag ist dort nächsten Samstag. Nächste Woche Montag soll ich auf Honorarbasis ( ca. 30 EUR) für ein Makrtforschungsinstitut eine Preiserhebung durchführen.

Was muss ich beachten? Muss ich irgendwas vorher anmelden, obwohl ich mtl. immer unter 450,00 Zusatzverdienst bleibe? Reicht es, wenn ich Anfang nächsten Jahres alles in meiner Steuererklärung angebe?

...zur Frage

Wie viel Steuern werden bei freiberuflicher Tätigkeit von Studenten fällig?

Wenn ein Student im Schnitt 1.000 bis 1.500 Euro im Monat freiberuflich hinzuverdient, wie viel muss er dann für Steuern davon abführen? Ich rede also nicht von einem Angestelltenverhältnis, sondern von einer freiberuflichen Tätigkeit als „Freier Mitarbeiter“.

...zur Frage

Erfährt mein Chef von meiner Nebentätigkeit durch Betriebsprüfung?

Kurz und knapp zu meiner Angelegenheit: ich habe 2012-2016 als freier Mitarbeiter für Interviews im call Center gearbeitet. Seit 2015 mache ich eine Ausbildung und habe die Praxis September 2016 gewechselt habe ihm aber nix gesagt da ich in der Probezeit war bzw bin. Habe vom Finanzamt auch Brief gekriegt wegen Steuererklärung nachreichen über einkommensteuerbescheid und eine Nachzahlung . Habe gehört wenn der Chef ne betriebsprüfug bekommt könnte die vom Finanzamt das sehen und Ärger machen stimmt das ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?