Minijob und Teilzeitjob zusammen, wie hoch die Steuern?

2 Antworten

Das kann nach Deinem Sachverhalt niemand seriös sagen.

Du kannst nicht von 450,- Euro leben.

Damit gibt es vermutlich andere steuerlich relevante Sachverhalte.

Ehe?

Beteiligungen an Betrieben?

Oder ALG II, das wäre steuerlich nicht relevant.

Bei der Teilzeittätigkeit wir Steuer, wie auch die Sozialversicherung vom Bruttobetrag abgezogen. Den Nettobetrag bekommst Du ausgezahlt.

DEr Minijob ist steuerlich nicht relevant, wenn er pauschal besteuert wird.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Ich tippe mal auf einen jungen Menschen, der bei den Eltern lebt und auf einen Studienplatz wartet. Wer sonst meint denn, "ein paar Jahre Zeit" zu haben? Viele Menschen haben ja über 45 Jahre Zeit, um zu arbeiten. Und das nicht nur in Teilzeit.

0

Hallo, der Minijob ist steuerlich außen vor, wenn der Arbeitgeber pauschal versteuert. Beim Teilzeitjob werden Steuern aufgrund des Brutto(!)betrags und der gewählten Steuerklasse einbehalten. Wieviel es endgültig wird, hängt, wie schon wfwbinder geschrieben hat, von vielem anderen ab.

Viel Glück

Barmer

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

7 Monate Minijob, dann 6 Monate Vollzeit, muss ich Steuern nachzahlen?

Hallo,

ich habe 2017 die ersten 7 Monate des Jahres auf 450 €- Basis gearbeitet und die restlichen 5 Monate habe ich wieder Vollzeit mit einem Bruttogehalt von 2500 €/Monat gearbeitet. In den 7 Monaten als Minijobber habe ich keine Steuern gezahlt, aber natürlich in den Monaten meiner Vollzeitbeschäftigung danach (Steuerklasse 1).

Meine Frage ist nun, ob ich wohl Steuern zurückbekomme, oder ob ich für die steuerfreie Minijob-Zeit nachzahlen muss, weil ich ja dann wieder vollbeschäftigt war und in der Summe über das ganze Jahr zu viel verdient habe, um die ersten 7 Monate steuerfrei zu bleiben? Meine Mutter sagt, das könne ein Steuerprogramm nicht erfassen. Alles so kompliziert...

Vielen Dank schon im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?