Kleingewerbe neben Hauptjob anmelden. Wieviel Steuern muss ich bezahlen?

1 Antwort

Kleingewerbe und Umsatzsteuer beißt sich. Umsatzsteuer ist nur relevant für Regelunternehmer. Bei einem Umsatz von 8.000,- € kannst du zur Kleinunternehmerregelung optieren, musst dies aber nicht.

  • Du musst den Gewinn (Umsatz-Betriebsausgaben) deines Gewerbes ermitteln und bei der Einkommensteuererklärung in die Anlage G eintragen. Kleinunternehmer bist du, bis zu einem voraussichtlichen Umsatz von 17.500,- € pro Jahr. In dem Fall darf deine Gewinnermittlung formlos sein (z.B. eine Exceltabelle). Als Regelunternehmer wäre die Anlage EÜR zwingend vorgeschrieben.
  • Den Arbeitslohn und die Abzüge trägst du gemäß der Lohnsteuerbescheinigung in die Anlage N ein.
  • Sonderausgaben/Vorsorgeaufwendungen in die Anlage Vorsorgeaufwand.

Reicht der Lohnsteuerabzug aus um deine Einkommensteuerschuld zu decken, fällt keine Nachzahlung an. Reicht er nicht aus, wird dich das FA zur Kasse bitten.

Was möchtest Du wissen?