Kann man Kosten für Summer Schools als Bildungskosten von der Steuer absetzen?

3 Antworten

Summer Schools sind Fortbildung und sofern sie inhaltlich als solche qualifizieren, können die Kosten dafür auch steuerlich als Werbungskosten geltend gemacht werden - insbesondere wenn sie vom Arbeitgeber organisiert oder empfohlen wurden. Wenn Du als Informatiker eine Summer School über Creative Gardening in Cornwall besuchst, dürfte die Relevanz schwerer zu argumentieren sein als bei einer Summer School zur Provisionierung von Diensten auf Cloud-Servern :-)

kann sein.

Summer School ist kein klar besetzter Begriff, so dass nicht klar ist, was du damit meinst.

Mehr noch: Man kann auch die Fahrtkosten und die Übernachtungskosten geltend machen.Die übernachtungskosten entweder mit konkreten Rechnungen, oder pauschal, d.h. x- Nächte mit x Euro Übernachtungspauschale. Bei Konz und im Internet findet man die jeweiligen Übernachtungspauschal-Sätze, die in England sehr hoch sind.

Was möchtest Du wissen?