Trennung vom Partner: Wie komme ich aus dem Mietvertrag raus?

4 Antworten

Das Mietverhältnis beenden können nur alle Mieter gemeinsam.

Allerdings könnte man den Vermieter durchaus zu einer von ihm aus erklärten Kündigung provozieren: Indem man nämlich einfach keine Miete mehr zahlt und es damit auf eine außerordentlichen Kündigung ankommen läßt.

Ob das der gangbare Weg ist, kann man natürlich nicht beurteilen. Vielleicht zahlt dann Dein Freund die komplette Miete alleine und fordert internen Ausgleich.

Was das mit den 2 Jahren soll, weiß ich allerdings nicht. Wenn wirklich ein Zeitvertrag wirksam abgeschlossen sein sollte, könnten auch beide Mieter zusammen vor dessen Ablauf nicht wirksam kündigen.

So wie es aussieht ist es ein Zeitmietvertrag. Und keine Miete mehr zahlen, der Schuß kann gewaltig nach hinten losgehen, denn der Vermieter kann einen der beiden Mieter auf Zahlung der Gesamtmiete verklagen - und das kann auch die Freundin sein.

0
@Snooopy155

Wenn das Mietverhältnis schon 23 Monate andauern sollte (!), würde das mit dem Zeitmietvertrag doch auch wohl keine Rolle mehr spielen?!

1

Warum will er die Kündigung nicht unterschreiben? Will er alleine in der Wohnung bleiben, dann kann er ja auch die Miete alleine zahlen?!

Wenn ihr beide ausziehen wollt würde ich auch das Gespräch mit dem Vermieter suchen und ihm die Situation erklären, vielleicht hilft es wenn ihr ihm anbietet selbst einen Nachmieter zu suchen!?

Wie komme ich aus dem Mietvertrag raus?


1. Durch deine Entlassung aus dem Mietvertrag, der dann zu gleichen Bedingungen mit deinem Partner allein fortgeführt würde. Dem muss der Vermieter wie dein Freund aber erst einmal zustimmen: Dein Ex muss keinesfalls unterschreiben um damit die Miete und alle Verpflichtungen fortan allein tragen zu müssen; der VM nicht hinnehmen, dass ihm ein gesamtschuldnerisch haftender Mieter verlorenginge.

Musterschreiben: https://www.suedhausbau.de/fileadmin/user_files/PDF/Miete/Entlassung_aus_einem_Mietverhaeltnis.pdf

2. Durch Beendigung des gemeinsamen Mietvertrages. Bei einem der Fallschilderung nach vermutetem Zeitmietvertrag wäre die entbehrlich; bei einem wechselseitigem Kündigungsverzicht nicht vor Ablauf der bestimmte Mietzeit durch gemeinsame Kündigung zu erklären. Die hierzu erforderliche Unterschrift des weiteren Mieters kann man duch Gerichtsbeschluss ersetzen lassen.

Bis dahin haftest du aber auch allein und in voller Höhe für Mietvertragsforderungen wie Treppenhausreinigung, Renovierung, Räumung, Rückbau, Winterdienst, Betriebskostennachzahlungen und natürlich Miete.

Du siehst: Von deinem Ex kommst du leichter los als von eurem Mietvertrag :-(

G imager761

Mietvertrag zu Zweit - Einer will raus

Hallo Zusammen,

ich habe momentan folgende Situation. Ich möchte mit meinem Partner in eine Wohnung ziehen. Problem: Er ist momentan arbeitslos versichert mir aber mit seinen Ersparnissen sowie Arbeitslosengeld/ Krankengeld etc. pp. seinen Teil der Miete sicher zahlen zu können. (Gleich vorweg ich weiß dass das dumm von mir ist :-) aber auf Grund der großen Entfernung wollen wir nicht warten) Das glaube ich ihm auch soweit ich möchte nur nicht, dass er sich irgendwann denkt sich auf seinem Hartz 4 ausruhen zu können da es reicht um seinen Teil zu decken wenn ich arbeiten gehe. Das sehe ich nicht ein und akzeptiere ich nicht. Jetzt die große Frage:

Angenommen er findet/ sucht nicht nach Arbeit und ich sage nach z,B, 4 Monaten mir reichts und will ausziehen. Kann ich meinen Teil des Vertrags dann kündigen? Angenommen das täte ich, dann könnte er die Gesamtmiete nie bezahlen. Muss ich dann trotzdem für meinen Teil aufkommen bis er auszieht? Wenn ich jetzt mal von den 3 Monaten Kündigungsfrist ausgehe, komm ich dann nach drei Monaten da auch ganz sicher raus oder muss er davor sich damit einverstanden erklären und wir hängen da drin bis er auch raus kann (andere Unterkunft) / will?

Oder das ist vll die präzisere Frage:

Wenn es hart auf hart kommt. Wie komm ich am schnellsten aus meiner vertraglichen Verpflichtung für das Aufkommen der Miete (egal ob mit meinen 50 % oder 100 %) ?

Danke schon mal und Entschuldigung für die lange Einleitung :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?