Kosten für ein Geschenk an Freunde wegen Übernachtungsmöglichkeit steuerlich absetzbar?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Blumen für Freunde gehören normalerweise zu den privaten Angelegenheiten, ebenso wie die Bewirtung von Freunden.

36

@Snoopy: nicht nur normalerweise. Ich frage mich, wie die Freunde es fänden, wüssten sie, dass ihr Geschenk nur dann gegeben wird, wenn es steuerlich abzuziehen ist.

Manchmal......wenn man nicht gut erzogen wäre, könnte man......

3
41
@FREDL2

lach.... kein Wunder, dass ich es in diesem Leben zu keinem Vermögen bringe ;-))) K.

1

Abzugsfähig wäre, wenn Du Dir die Übernachtungskosten quittieren lassen würdest.

Sicherlich kann man die Nacht absetzten, doch dafür muss eine Bewirtungsquittung vorliegen....Doch in meinen Augen ist es sehr fragwürdig...Denn der Freund würde das sicherlich nicht gut heißen, dass aus seiner Hilfestellung noch ein Profit erzeugt wird.....Schenke ihm lieber was sinnvolles....und denke nicht darüber nach, welche Vorteile du aus dieser Situation raus ziehen kannst. Mehr Informationen zum Thema Geschenke und Freunde gibt es auch auf http://www.rexee.de/geschenk-f%C3%BCr-den-freund .

Sperre nach eigener Kündigung

Hallo Miteinander. Habe ein Problem und hoffe auf Eure Hilfe. Bin an die 40 Jahre alt und war noch nie arbeitslos. Ich arbeite seit 6 Wochen in einer neuen Firma als Dachdeckervorarbeiter. Die Firma hat mich mit falschen Versprechungen gelockt um die Kunden meines letzten Arbeitsgebers anzulocken und an Ihrem neuen Firmensitz Fuß zu fassen. Natürlich habe ich mich unmittelbar auf Jobsuche begeben, der aus gesundheitlichen Gründen (Bandscheibe)aber nicht mehr in meinem alten Beruf sein soll. Da alle meine Freunde mithelfen liegen schon mehrere Bewerbungen vor ,aber es zieht sich alles in die Länge. Da ich auf keinen Fall mehr auch nur eine Sekunde in die Firma zurück will (Magenprobleme ,Schlafstörung, etc.) möchte ich gerne jetzt kündigen (14 Tage Kündigungsfrist). Wenn es bis dahin nicht mit den neuen Jobs geklappt hat oder sich der Einstellungstermin noch etwas herauszögert, wäre ich ja arbeitslos. Kann ich auf irgendeine Weise einer Sperre entgegenwirken? Es geht nicht darum Sozialleistungen zu hinterziehen oder "Urlaub" auf Kosten des Steuerzahlers zu machen. Wäre Euch sehr Dankbar für brauchbare Tipps , da die Sache mich langsam so richtig fertig macht. Gruß Derdachdecker

...zur Frage

Beitreibungskosten Unterhalts-Inkasso steuerlich absetzbar?

Kann man die erhobenen Provisionskosten eines Inkassounternehmens für die Beitreibung von Unterhaltsrückständen steuerlich geltend machen? Wenn ein Unterhaltsberechtigter beispielsweise 10.000,00 Unterhalt problemlos erhält, hat er den entsprechenden Betrag steuerfrei zur Verfügung. Hat der Unterhaltsberechtigte aber pech und erhält freiwillig nicht den ihm zustehenden Unterhalt und muss diesen zum Beispiel mit der Hilfe eines Inkassounternehmens beitreiben, fallen da schnell mal 40% Kosten an. Bei einem 100prozentigem Erfolg erhält der Unterhaltsberechtigte dann nur 6.000,00 Euro steuerfrei zur Verfügung. Wäre es da nicht gerecht, wenn er die 4.000,00 Euro steuerlich geltend machen könnte? Für alle Tipps und Antworten vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

unzutreffende Besteuerung im Jahr 2013

Hallo zusammen,

ich fahre täglich von meiner Wohnung zu einem Kunden meines Arbeitgebers. Mein Arbeitgeber bestätigt mir das mit einer Einsatzwechseltätigkeitsbescheinigung.

Für das Steuerjahr 2013 kam ich auf 202 Tage a 101km pro Fahrt. Da ich die Hin und Rückfahrt abrechne komme ich auf 202Tage * 202km = 40804km. Daraufhin hat das FA ein Urteil (unzutreffende Besteuerrung) vom 26.07.1991 angewendet. In dem Urteil steht, dass ab einer Jahresfahrleistung von über 40 000km die tatsächlichen angefallenen Kosten anzusetzen sind. Diese konnte ich nicht ansatzweise nachweisen .... altes Auto keine Belege mehr .... egal abgehagt.

So jetzt mache ich die Steuererklärung für 2014. Im Jahr 2014 hab ich 190 Tage gearbeitet -> 190 * 202km = 38380km So jetzt meine Frage: Darf das FA wieder auf das Urteil verweisen und verlangen die tatsächlichen Kosten nachzuweisen oder gilt bei < 40000km immer die 30Cent pro km? Die tatsächlichen Kosten sind bei ca. 13Cent pro km also um einiges geringer.

Viele Dank für eure Tips

...zur Frage

Eigenanteil bei Reha-Kur steuerlich absetzbar?

Hallo, ich habe einem Bekannten (schwerbehindert-80 %) bei der Steuererklärung geholfen und bei der Abgabe auf dem Finanzamt wurde der Eigenanteil über 280,00 Euro, den er bei der Reha-Kur (28 Tage à 10,00 Euro) gezahlt hat, gestrichen. Begründung: Dadurch hätte man zuhause ja auch das Essen und Trinken gespart. Ärgerlich ist jedoch, dass durch diese Streichung der 280,00 Euro der Mindestbetrag der außergewöhnlichen Belastungen (hier: 6 % vom Brutto) nicht erreicht wird, da die anderen aufgeführten Kosten alleine nicht ausreichen. Ich habe schon ziemlich viel im Internet recherchiert, aber nichts gefunden (Praxisgebühr, Zuzahlung Krankengymnastik ist absetzbar), aber zu dem Eigenanteil an Kurkosten war nichts zu finden. Eigentlich schade, auch in der Fachliteratur, die ich von einer Freundin ausgeliehen habe, war speziell nichts zu dem Eigenanteil bei den Kurkosten zu finden. Ich würde -sollte es hierzu einen Artikel geben, der die Handhabe regelt- gerne eine Kopie ans Finanzamt nachreichen. Weil es dauert sicher noch einige Tage bis der Sachbearbeiter den Fall auf den Tisch bekommt, und so kann man dann schon im Vorfeld eine neue Klärung des Sachverhalts herbeiführen.

Über eine Antwort -mit Quelltext- würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank schon mal. Gruß Moni

...zur Frage

Minijob auf 450 Euro-Basis der eine monatliche Geschäftsreise vorsieht - wer zahlt wie die monatlichen Reisekosten damit ich nicht draufzahle?

Guten Tag! Ich werde demnächst einen Nebenjob zusätzlich zu meinem Teilzeitjob (4 Tage/Woche) antreten, der einen vollen Arbeitstag in der Woche vorsieht und zusätzlich etwa ein Wochenende im Monat, an welchem ich geschäftlich in eine andere Stadt fliegen muss (600km Entfernung).

Normalerweise würde ich für die vier Arbeitstage im Monat 450 Euro netto bekommen. Die Kosten für Flug, Hotel und Co belaufen sich für das Geschäftsreisewochenende jedes Mal auf etwa 320 Euro – das sind also die monatlich anfallenden Reisekosten (130 Euro Hotel, 130 Euro Flug, 40 Euro Parkgebühr für Parken mit dem PKW am Flughafen, da ich nicht öffentlich fahren kann, 10 Euro Benzingeld für die Fahrt zum Flughafen und zurück und 10 Euro für die Fahrkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel vor Ort) . Die Arbeitszeit an dem Wochenende selbst beträgt nochmal etwa 8 Stunden extra zusammengefasst.

Ich würde also monatlich 40 Stunden in diesem Nebenjob arbeiten - von der Zeit, die ich rein jobbedingt im Auto und Flieger verbringe mal abgesehen. Eigentlich dachte ich, wir regeln das mit einem 450-Euro-Minijob, sodass ich 450 Euro netto bekomme und das nicht versteuern muss (auch wenn dann die Arbeitszeit am Wochenende unbezahlt wäre...).

Jetzt stellt sich aber die Frage: Wie macht man das dann mit den 320 Euro Reisekosten? Ich bräuchte ja netto 770 Euro (450 Euro Lohn + 320 Euro Reisekosten) damit ich keinen finanziellen Verlust mache durch die monatliche Geschäftsreise. Das wären allerdings fast 1600 Euro brutto zusätzlich zu meinem bisherigen Bruttogehalt meines Teilzeitjobs und das wäre natürlich für eine 20%-Stelle für 1x/Woche zu viel.

Wie kann der Arbeitgeber das lösen, dass ich auf mein Minimum von 450 Euro netto komme für den einen Arbeitstag pro Woche und nicht die Reisekosten von 320 Euro monatlich selbst tragen muss? Und wie könnte die Arbeitszeit an diesem einen Wochenende monatlich noch zusätzlich bezahlt werden, damit ich nicht das Wochenende umsonst arbeiten muss?

Den zukünftigen Arbeitgeber habe ich noch nicht gefragt, wie er sich das vorstellt. Bisher steht nur fest wie die Arbeit ablaufen wird. Aber ich möchte hier schon einmal nachfragen, damit ich in der Vertragsverhandlung Ahnung von dem Thema habe... Am Ende ist so ein Jobmodell auch gar nicht möglich, wenn der Arbeitgeber nicht für eine 20%-Stelle 1600 Euro brutto löhnen will :(

Was sagt ihr? Gibt es Möglichkeiten diese Arbeit zu realisieren ohne dass ich für umsonst arbeiten muss? Der Job wäre eine sehr große Herzensangelegenheit, die mir viel Spaß machen würde.

Herzlichen Dank schon einmal!

...zur Frage

Steuererklärung Werbungskosten Fahrtkosten Fortbildung Anlage N

Hallo zusammen

Ich werde ab mitte Juli 2013 meine Berufsausbildung abschließen und in ein Angestelltenverhältnis übergehen. Ab September werde ich parallel eine 3-Jährige Fortbildung beginnen (Dienstag- und Donnerstagabend sowie Samstag).

Die einfache Fahrt zur Arbeit (ca. 30 km) trage ich in Anlage N (2012) in Zeile 31 und 32 ein, richtig?

  1. Frage: Wo trage ich in Anlage N die Kosten für die Fahrten zur Fortbildungsstädte (in voller Höhe absetzbar) ein? Das sind von der Arbeit zur Fortbildungsstädte (Di, Do) ca. 50 km und 40 km zurück nach Hause. Am Samstag wären es also 2x 40 km.

  2. Frage: Wonach richtet sich, ob ich für diese Werbungskosten Belege einreichen muss? Und wenn ich muss, was für Belege brauche ich da? Reichen einfache Tankquittungen (Tankstellen-Bon)?

Stimmt es, dass ich mir diesbzgl. von einer Werkstatt den km-Stand meines Wagens am Anfang und am Ende des Jahres bestätigen lassen muss? Ich hielte das für nicht nachvollziehbar, da man ja auch private Fahren mit dem PKW anstellen kann. Und was passiert, wenn man sich im Laufe des Jahres einen anderen PKW kauft?

Da ich bis jetzt auch keine Belege gesammelt habe (ich war in der Ausbildung) könnte ich ohnehin die Fahrtkosten erst ab Juli geltend machen, oder?

Ich danke schonmal für Eure Hilfe

VG Felix

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?