Materialaufwand bei Klassenfahrt steuerlich absetzbar?

2 Antworten

Lassen sich Skiausrüstungen nicht auch mieten? Und genau das dürfte dann der steuerlichen Anerkennung entscheidend entgegen stehen. Bei der Miete kann man eindeutig belegen, dass die Ausrüstung eben nur für die Zeit der Klassenfahrt genutzt werden konnte. Gekaufte Ausrüstungen kann man jederzeit auch privat nutzen.

Nein, da greift das Abzugsverbot für Ausgaben, die die private Lebensführung berühren.

So wie ein Bankangestellter nicht die Kosten für die Anschaffung von Anzügen abziehen kann, kannst Du die Kosten für die Schiausrüstung und Schibekleidung nicht abziehen, weil Du ja mit den Schiern auch im privaten Winterurlaub fahren kannst.

§ 12 Nr. 1 EStG

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Wenn er sie aber bis zur nächsten "dienstlichen bzw. beruflichen" Nutzung im Schrank aufbewahrt sollte er die Aufwendungen schon geltend machen dürfen . ;-)))

Ein zwischenzeitliches Vermieten geht also auch nicht .

1

Ich fahre weder privat Ski, noch habe ich das vor. Es geht auch um die Kleidung, die man nicht leihen kann. Skier etc. lassen sich ja leihen. Aber die ganzen Skikleider, Helm etc. muss ich extra wegen dieser Klassenfahrt anschaffen.

0
@shinn

Trotzdem wird Dir jeder Finanzbeamte bis hoch zu den Finanzrichtern sagen, dass man die warme Winterkleidung, die man beim Schi laufen trägt auch an kalten Tagen anziehen kann um im Wald spazieren zu gehen.

4
@wfwbinder

Vielleicht nützt es etwas, das ganze Zeug am letzten Tag zu zerstören oder, weniger rabiat, zu verkaufen?

1
@shinn

Aber die ganzen Skikleider, Helm etc.

@shinn: Steuerlich wird da nichts anerkannt, soweit ist Deine Frage schon beantwortet.

Aber Du willst ja eigentlich nur sparen oder? Dann leihe Dir doch die erforderliche Bekleidung bei Bekannten, kaufe sie gebraucht bei Ebay.Kleinanzeigen etc. Im Winterurlaub sind Skikleider meistens unpraktisch im Gegensatz zu Skikleidung. Und einen Helm brauchst Du überhaupt nur zum Ski- oder Bobfahren, aber beides kommt für Dich sicherlich nicht in Frage.

0

Sehr lustig, deine Frage!

Anzüge eines Vertreters sind ja auch nur beruflich veranlasst und können trotzdem nicht steuermindernd eingesetzt werden.

Ich unterrichte aber gewöhnlich nicht in meinem Beruf mit Ski-Kleidung. Du verstehst?

0
@shinn
Ich unterrichte aber gewöhnlich nicht in meinem Beruf mit Ski-Kleidung. Du verstehst?

Das typische Lehrerdenke :-)

Und weil das so ist, gab es in der Vergangenheit eigie leute, die sowas durchgeklagt haben. Das Ergebnis findet sich H 12.1 ESt "Kleidung und Schuhe" wie folgt wieder:


Als Kosten der Lebensführung nicht abziehbar, selbst wenn der Stpfl. sie ausschließlich bei der Berufsausübung trägt (>BFH vom 18.4.1991 – BStBl 1991 II S. 751 und >BMF vom 6.7.2010 – BStBl 2010 I S. 614, Rn. 4).

Ausnahme: typische Berufskleidung >R 3.31 LStR 2013 und H 9.12 (Berufskleidung) LStH 2013


Jetzt hast du ja schon durchgeprüft, ob die Ausnahme greift: " Ich unterrichte .... nicht ... mit Ski-Kleidung".

1
@EnnoBecker
Ausnahme: typische Berufskleidung >R 3.31 LStR 2013 und H 9.12 (Berufskleidung) LStH 2013

Die einzigen, die selbst in dem Fall keinen Cent abziehen können, sind die Bademeister an einem Nudistenstrand. ;-) :-))))))))

0

Was möchtest Du wissen?