Wie kann er ein Geschenk zurückfordern?

Hey,

Folgendes. Ich war mit einem Mann zusammen und wir haben uns eine gemeinsame Wohnung fertig gemacht. Ich hatte Geburtstag und er hat mir einen Traum erfüllt gehabt. Er hat mir ein Tier geschenkt für 1700 Euro. Ich habe den Kaufvertrag und alles andere Unterschrieben. Ich habe drauf bestanden das er mir trorzdessen einen Gutschein aufstellt im Wert von 2000 Euro da er mir für diesen Betrag das Tier kaufen wollte. Eindcag als Absicherung falls etwas passieren sollte. Monate danach haben wir sehr viel Streit gehabt, er hat mich schlecht behandelt und ich habe wegen ihm starke Depressionen bekommen weshalb ich mich getrennt habe. Nun war der beim Rechtsanwalt und fordert 3500 Euro zurück. Das Geld was er für mich inkl. Geschenke ausgegeben hat. (freiwillig) ich habe ja auch was für ihn ausgegeben. Nun habe ich auf den Brief geantwortet und es kam ein neuer Brief vom Anwalt. Darin steht das der Gutschein nichts an der Rechtslage ändert? Und das wenn ich keine 3500 Euro zahle das Geschenk laut §528 und §530 widerrufen wird. Wie? Und ich verstehe nicht wieso ich schuldig bin im Falle grober Undank? Ich habe ja nichts getan und Verarmt war und ist er nicht. Das stimmt eindcag überhaupt garnicht. Außerdem stehe ich in Ausbildung und verdiene kein Geld außer bafög. So frage ich mich ob er damit durch kommt? Und ich habe sehr Angst das mir das Tier genommen wird da es ja unfair ist und er eben lügt. Desweiteren steht drin das er auf 1500 verzichten würde wenn ich 2000 sofort zahlen würde?

Lg und freue mich über Antworten.

Rechtsanwalt, Trennung, Geschenk

Meistgelesene Fragen zum Thema Geschenk