Zuerst einmal sollte die Frage geklärt werden, wer eigentlich Dein Vermieter ist; der Mieter der gesamten Wohnung oder der Vermieter der der WG-Wohnung. Das geht aus Deinen Angaben nicht hervor. Nur gegen Deine Vermieter kannst Du Ansprüche stellen. Ein strombetriebener Heizlüfter ist natürlich keine Dauerlösung und kann durchaus Mietminderungsansprüche begründen.

...zur Antwort

Zumindest hast Du einen Vertag bezüglich des Autos gemacht, an den sich auch Dein Ex halten muß. Sicher kannst Du auch noch den Nachweis führen, dass Du das Fahrzeug bezahlt hast. Wenn nun Dein Ex die Auffassung vertritt, dass er aus der Zulassung auf seinen Namen Eigentumsrechte an dem Fahrzeug für sich ableiten kann, dann ist er im Irrtum. Fordere Ihn zuerst einmal ohne Anwalt auf, sich an die Vertragsvereinbarung zu halten. Weigert er sich, dann drohe ihm zuerst mit einer Anzeige beim Finanzamt wegen hinterzogener Schenkungssteuer, denn diese wäre fällig gewesen, wenn er das Fahrzeug alleine besitzen will. Wenn das nicht weiterhilft, dann wirst Du nicht umhinkommen einen Anwalt einzuschalten. Bedenke aber dessen Kosten, die vermutlich bei Dir hängen bleiben werden. Hinter seiner Krankheit kann er sich nicht verschanzen, denn erst wenn er einen Vormund bekommt kann seine Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein.

...zur Antwort

Den Wert des Wohnrechts kann man aus Tabellen ermitteln, ebenso wie den Wert seines Eigentumsanteils.

Mehr kann man dazu nicht sagen, denn es fehlen ja jegliche Informationen.

...zur Antwort

Da es sich um ein Zweifamilienhaus handelt kannst Du nur eine Teilungserklärung herbeiführen in der jeder Wohneinheit auch eine Grundstücksfläche zugeordnet wird. Aber eine echte Teilung des Grundstücks wäre nur bei Errichtung eines Doppelhauses möglich gewesen.

...zur Antwort

Nur in der Fragenüberschrift sprichst Du von einem befristeten Mietvertrag. Handelt es sich wirklich um einen befristeten Mietvertrag oder wurden Formfehler begangen und es ist daraus ein unbefristeter Mietvertrag geworden.

Einen befristeten Mietvertrag kannst Du natürlich nicht kündigen, es sei denn Dir steht ein außerordentliches Kündigungsrecht zu.

Kläre erst einmal, ob es sich wirklich um einen befristeten Mietvertrag handelt, denn dann wäre Deine Kündigung nicht möglich.

...zur Antwort

Was für Deutsche legal ist, ist für Dich als Ausländer möglicherweise verboten.

Erst einmal wäre zu klären ob Du aus der EU oder aus einem mit der EU assoziierten Staat kommst; dann gilt für Dich die Niederlasungsfreiheit. In allen anderen Fällen benötigst Du ein Visum, das Dir in Deinem Heimatland von der deutschen Botschaft ausgestellt wird, und das je nach Antragsgrund Dir jegliche Beschäftigung in Deutschland auch untersagen kann.

...zur Antwort

Wäre Googeln nicht so einfach, dann hättest Du sicher diesen Link gefunden. https://www.invoiz.de/kleinunternehmer-grenze-ueberschritten-was-soll-ich-bloss-tun/#_Sonderfall:_Gr%C3%BCndungsjahr

Dort steht beispielsweise, dass Du ab Jahresbeginn bereits die MWSt. hättest ausweisen müssen und Umsatzsteuer abführen müssen.

Ausserdem zeigt Deine Frage, dass Du einiges durcheinander bringst. Was hat der Steuerfreibetrag den Du als Einkommenssteuerpflichtiger hast mit Deinem Gewinn als Unternehmer zu tun? Nur soviel, dass Du weißt, dass Steuern zu zahlen sind.

...zur Antwort

Warum verwundert Dich das? Nach der ersten Eingabe wurde doch das Einkommen Deiner Ehefrau mit 0 € angesetzt.

...zur Antwort

Mache eine Anzeige bei der Polizei und lasse Dir den Namen des Polizeibemten geben. Wird der Anzeige nicht nachgekommen, dann kannst Du gegen den Beamten eine Dienstaufsichtsbeschwerde anstrengen. Aber in diesem Forum hat diese Frage nichts zu tun. Dein Verhalten erinnert mich schon mehr an Denuntiation oder Rache.

...zur Antwort

Du wirst vom Arbeitsgericht sicher noch ein Urteil bekommen, denn aus der Aussage des Richters entnehme ich, dass das Unternehmen vollumfänglich die Berechtigung Deiner Klage eingestanden hat. Ob der Richter Dir den Streitwert zugesteht ist nicht gesichert, da mußt Du das Urteil abwarten, das Dir in den nächsten Wochen zugestellt wird.

...zur Antwort

Den WBS benötigst Du doch nur um eine Wohnung anzumieten.

Die Mieterhöhung mag gerechtfertigt sein, wenn die letzten 3 Jahre die Mieterhöhungen nicht die Kappungsgrenze ausgeschöpft haben, der Mietspielgel eine höhere Miete zuläßt und die letzte Mieterhöhung mehr als 1 Jahr zurückliegt. Die Wohnungsgröße kommt erst ins Spiel, wenn Du staatliche Leistungen beanspruchst und der Staat Deine Wohnungskosten übernimmt. Dir würden 75 m² zustehen, aber hier hat das Jobcenter auch einen Entscheidungsspielraum. Das hängt dann vom Wohnungsmarkt in Eurer Gegend ab.

...zur Antwort

Du hast 2 Denkfehler in Deinen Überlegungen! Deinen Arbeitgeber interessert es überhaupt nicht, wieviele Abzüge Du hast, weil Du eine ungünstige Steuerklasse hast. Und wenn Du mal unter dem Stichwort "geldwerter Vorteil" dass Internet bemühst, dann wirst Du schnell erkennen, dass Du durch Dein Ansinnen Deine Steuerlast kaum mindern kannst.

...zur Antwort

Wenn der Verkauf Deiner Kunstwerke nur gelegentlich stattfindet, handelt es sich sicherlich nicht um einen gewerblichen Verkauf und auch nicht um eine dem Arbeitgeber meldepflichtige Tätigkeit.

...zur Antwort

Deine Denkweise ist unausgegoren, denn jetzt erhält Deine Mutter Hartz IV für eine Bedarfsgemeinschaft aus Euch beiden. Wenn Du ausziehst, dann gibt es keine Bedarfsgemeinschaft mehr und es reduziert sich die Wohnfläche die Deiner Mutter zusteht, außerdem ist es immer wirtschaftlicher für 2 Personen einen Haushalt zu führen, als für eine. Sehe es doch so, dass auch deine Mutter Vorteile hat, wenn Du einen Minijob ausübst, dann spart sie sich nämlich das Taschengeld. Das würdest Du ja auch weiterhin von Deiner Mutter erwarten, denn die Finanzierung einer eigenen Wohnung würde die Einnahmen aus dem Minijob + Kindergeld verschlingen.

...zur Antwort

Lohnpfändung bedeutet, daß Dein Gläubiger einen Titel vor Gericht gegen Dich erwirkt hat und er nun den Arbeitgeber auffordert soviel von Deinem Lohn an Ihn abzuführen, bis Deine Schulden abgetragen sind. Gib bei Google folgendes ein: Lohnpfändung Tabelle - dann wird Dir von adf-inkasso die Lohnpfändungstabelle aufgeführt. Direkt den Link hier einstellen läßt das System nicht zu.

...zur Antwort

Für welchen Zweck benötigst Du denn diese Auflistung? Bei Finanzbehörden gilt noch immer das Datum als Ordnugskriterium. Wenn Du in Excel fit bist, dann trägst Du alles einfach in eine derartige Tabelle ein und legst entsprechende Untergruppen an. Auf Tastendruck hast Du dann jeweils die gewünschte Zusammenfassung.

...zur Antwort

Die Betriebskostenabrechnung 2018 hat mit der von 2017 nichts zu tun. Also mußt Du sie akzeptieren. Wenn Du aber den Verdacht hegst, dass Du 2017 eine Rückzahlung bekommen hättest, dann kannst Du die Nebenkostenabrechnung für 2017 auch noch jetzt einfordern; nur sollte es zu einer Nachzahlung für Dich kommen, dann kannst Du diese wegen der Terminüberschreitung ablehnen.

...zur Antwort

Ich verstehe die Frage nicht! Ihr seid doch zu einer gemeinsamen EkSt-Erklärung verpflichtet. Und dort kommt das Ehegattensplitting zum Einsatz, der Gewinn aus der Anlage V wird den Gesamteinnahmen zugerechnet und dann errechnet sich daraus die zu zahlende Einkommenssteuer. Was soll da dann die Aufteilung des Gewinnes aus der Anlage V bringen?

...zur Antwort

Die Handwerkerrechnung kann nur der Vermieter steuerlich geltend machen, aber da er hier keine Mieteinnahmen für die Wohnung erzielt funktioniert es nicht. Aber der Sohn kann in seiner Steuererklärung die Lohnkosten als haushaltsnahe Dienstleistungen bis zum Höchstbetrag geltend machen.

...zur Antwort

Mit der SMS hast Du doch den Nachweis, dass er die Kündigung erhalten und gelesen hat. Das ist ausreichend. Einer Kündigung muß der Vermieter nicht zustimmen, es sei denn die Kündigungsfristen sind nicht eingehalten oder die Wohnung ist schlecht vermietbar.

...zur Antwort