Kontoverpfändung ohne Vorwarnung

2 Antworten

Keine Mahn ung gekommen? Keine Kontoauszüge mit den Rückstaänden?

Wenn das Konto bewegt werden kann ist die Pfändung entweder erledigt, oder irgendetwas sonst ist da schief.

Wenn die Bank einen Pfändungs- udn Überweisungsbeschluss hat, muss sie 14 tage warten. dann überweist sie.

Wenn Du onlinebanking machst, kannst Du es doch sehen, was für abbuchungen es gab.

Das kann nicht sein. wfwbinder fragt richtig nach Mahnung. Ansonsten wäre der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz nicht gewahrt. Daher könntest du sämtliche Kosten von der Krankenkasse zurückverlangen und auch die Rechtsanwaltskosten. Denn in diesem Fall würde ich dir unbedingt nahelegen einen Rechtsanwalt zu beauftragen. Überprüfe aber sicherheitshalber nochmals deine eingegangene Post. Da ist sicher eine Vollstreckungsankündigung oder eine Mahnung deiner Krankenkasse dabei.

Vollmacht des erbonkels, darf ich Geld abheben? Was wenn er stirbt?

Ich habe eine Vollmacht meines erbonkel. Da er nicht mehr fit ist erledige ich die Bankgeschäfte und zahle seine Rechnungen (Bsp: Waschmaschine kaufen, DiakoniePflege Rechnung zahlen, Einkäufe, Glühbirnen, Gartenhacke usw.) Wenn er jetzt sterben sollte die nächsten 5 Jahre und das Testament eröffnet wird, muss ich nachweisen wohin das Geld geflossen ist? Also wofür es ausgegeben wurde. Darf ich Geld abheben ohne später einen Nachweis bringen zu müssen??? Also ich verfüge über keine Generalvollmacht, muss also keine Belege für das Finanzamt sammeln, oder dem Familiengericht einmal im Jahr eine Auflistung und Erklärung abzugeben. Eine ganz normale Vollmacht also, die mir erlaubt Bankgeschäfte und Überweisungen zu Tätigen, Konten aufzulösen, Briefverkehr zu regeln usw.

Kann mir jemand zu dieser Frage eine Konkrete Anwort geben? Das würde mich sehr freuen, besten Dank im vorraus, Harald

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?