Konten ohne Vorwarnung gesperrt wegen Adressänderung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Seevy,

mir ist das leider auch passiert. Auch ohne Vorwarnung. Naja nicht ganz. Die PB hat mir wohl brieflich mitgeteilt, dass meine Adresse nicht mehr stimmt und jetzt kommts: Sie haben den Brief an die alte Adresse geschickt. Clever. Denn der Nachsendeauftrag gilt nicht für Bankpost! Auch sonst keinerlei Hinweise im Online-Banking oder Telefon oder E-Mail. Obwohl ich da sonst jeden Scheiß bekomme. Ja natürlich, ich bin selber Schuld. Im Baustress hab ich einfach vergessen die Bank zu informieren. An alle habe ich die neue Adresse gegeben nur an die Bank nicht. Ich könnte mich in den A... beissen. Aber was solls da müssen wir nun durch. Jedenfalls ist das nicht die feine Art, die die bei der Postbank an den Tag legen. Es gibt auch positivere Beispiele. Z.B. Haben wir bei der Sparkasse einen Bausparvertrag bei der LBS abgeschlossen. So hab ich die neue Adresse der Sparkasse mitgeteilt. Leider hat die Bearbeiterin es vergessen die Adresse weiterzugeben. Aber deswegen wurde nichts gesperrt, sondern eine Adressermittlung zu 8,50 € fällig, die ich aber erstattet bekam.

Und an die anderen hier, die anscheinend als Moralapostel geboren wurden:

Ihr habt recht wir sind selbst schuld. Dennoch kann man seitens Postbank anders reagieren. Wir sind schliesslich Kunden.

Gruß apolena

Genau das gleiche ist mir auch passiert. Wir sind umgezogen, meine Frau hat der Bank für unser Gemeinschaftskonto (!) unsere neue Adresse mitgeteilt. Nach über zwei Jahren (!) fällt der Postbank auf, dass dort nur meine Frau unterschrieben hat, ich nicht. Daraufhuin wird ohne Vorwarnung (!) unser Konto gesperrt. Telefonnummer, Email sind bekannt, Kontakt über Online-Portal wäre auch möglich gewesen. Folge: Abbuchungen storniert, EC-Karte wird beim Zahlen noch ohne Warnung angenommen, Zahlung aber später storniert. Rechnung von Inkassounternehmen (70 Euro), Mahngebühren, sehr viel Ärger und Aufwand. Reaktion der Postbank: Standardantworten, mir wird die Schuld gegeben, keine Entschuldigung, keine Erstattung der Kosten. Ziel beim Reklamationsmanagement ist nicht "Kundenzufriedenheit" sondern "Sieg über den Kunden". Das Verhalten der Postbank ist arrogant, respektlos und dumm. Konsequenz für uns: Kündigung all unserer Konten und negative Berichterstattung für die nächsten 50 Jahre. Geht nicht zur Postbank, Kundenservice gibts dort nicht!

Irgendwie abgedreht.. Arbeits du bei der Postbank.

Die Bank hat uns 30 € wegen der unannehmlichkeiten gutgeschrieben, nachdem wir die Anschrift bestätigt haben und eine zweite Postanschrift hinterlegt haben. Das blöde daran, die Postbank bekommt es nicht geregelt, die Post an die zweite Adresse zu schicken, Sie kommt weiter über den Nachsendeauftrag (der Funktioniert ja).

Und am Schalter erklärt sich keiner für Zuständig..

Geld verlieren an Bekannten wo Konto gepfändet wurde, bekomme ich mein Geld wieder?

Hallo, ich habe einem Bekannten 4000€ geliehen .. Er hat ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung (50.000€ - 70.000€), wodurch sein Konto und Sparbuch gepfändet wurden. Er meinte zu mir, dass ich ihm nochmal Geld leihen soll, damit er sein Konto/Sparbuch wieder eröffnen kann. Ich bin misstrauisch, weil zwischendurch halt schon öfter gesagt wurde dass ich mein Geld wieder bekomme und es dann immer wieder nach hinten verschoben wurde. Er meinte sein Urteil vor Gericht wäre 2.500€ Strafe, sein Geld was er auf der Bank hat ist weg und dann wäre das vom Tisch. Wobei ich mir denke, bekommt man nicht mind eine Bewährungsstrafe wenn nicht sogar Haftstrafe?! Er arbeitet normal und sein Lohn wird ihm immer auf sein gesperrtes Konto überwiesen. Jetzt ist meine Frage kann er mit dem Geld was ich ihm nochmal gebe sein Konto/Sparbuch wieder eröffnen? Ich habe ihm eine Frist gesetzt bis wann ich mein Geld wieder brauche und wenn er es mir bis dahin nicht wiedergegeben hat, ich zum Anwalt gehe und es vor Gericht landen sollte, habe ich Chancen mein komplettes Geld wieder zu bekommen? Dadurch, dass ich eine alleinerziehende Mutter bin und momentan Geld von Jobcenter bekomme beschäftigt mich das die ganze Zeit. Ich bin dankbar für jede hilfreiche Antwort. Liebe Grüße

...zur Frage

Notar wg. Handelsregister nötig bei Adressänderung bei einer Firma?

mir wurde von meinem Chef die Aufgabe gegeben, mich um die Adressänderung unserer Firma zu kümmern. Hier will ich nun punkten durch gute Leistung.

Die wichtigsten Dinge habe ich schon - denke ich. Nun ist mir aufgefallen, dass es ja noch sowas wie das Handelsregister gibt. Und das scheint mein Chef vergessen zu haben.

Wie ändere ich dort die Adresse, den Eintrag? Wir sind weiterhin in derselben Stadt, sind nur ein Paar Blöcke weiter umgezogen. Der Sitz bleibt also in derselben Stadt. Nur Strasse und PLZ ändern sich.

Wie mache ich das mit dem Handelsregister? Per Brief? Online? Oder muss ich einen Notartermin vereinbaren für die Geschäftsführung?

Wäre schön, wenn das hier jemand weiss, denn dann werde ich das machen - für meinen Chef - der mich dann sicher loben wird :)

...zur Frage

Bei Umzug Adressdaten bei der Post ummelden - Banken etc. erhalten Änderung automatisch?

Hallo! Ende Januar ziehe ich endlich um. Als ich mich mal über einen Nachsendeantrag informiert habe, habe ich gesehen, dass man bei der Post auch seine offizielle Adressänderung eingeben kann. Laut Post ist das total praktisch, da viele Firmen ihre Informationen dort beziehen würden. Bedeutet das, ich müsste zum Beispiel meiner Bank die Änderung gar nicht mitteilen und sie würde das automatisch mitbekommen? Genaus Rechnungen für Telefon etc. Werden die dann automatisch umgestellt?

Danke für eure Tipps!

...zur Frage

Insolvenz beantragt, Bank sperrt Konto ohne Info direkt zum Ende des Monats

Hallo, ich habe die PI beantragt und meine TH sagte mir ich habe jetzt min. 3 Monate Zeit mir Geld zur Seite zu legen, damit ich am Anfang wenn die Bank das konto sperrt meine miete etc. zahlen kann. nach 2 wochen (genau zum monatsende und gehaltseingang) hat die bank das konto gesperrt. jetzt gehen alle meine buchungen zurück und ich warte auch ordentliche rücklastschriftgebühren.zudem wurde die karte auch nicht gleich mit dem konto gesperrt und ich konnte noch einen einkauf mit dieser tätigen. muss ich die rücklastschriften jetzt bezahlen auch wenn ich keine info bekommen habe? da kommen jeetzt über 100 euro auf mich zu die ich nicht habe, hätte ich sie bräuchte ich keine PI.

kann mir da jemand helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?