Kann mir jemand mit einfachen Worten den Unterschied zwischen einem Vorvermächtnis und einem Vorausvermächtnis erklären?

3 Antworten

Einschlägige Suchmaschinen dürften eine signifikante Zahl von Erläuterungen zu Tage fördern. Ist Google bei Dir gerade kaputt?

Vorausvermächtnis: der Erblasser bestimmt, daß eine bestimmte Person vor Auseinandersetzung des Nachlasses aus diesem ein bestimmtes Vermächtnis erhält. Danach greifen die restlichen Festlegungen eines Testaments bzw. die gesetzlichen Regelungen. Beispiel: "meine Frau Klara bestimme ich zur Alleinerbin, meine Schallplattensammlung vermache ich meinem lieben Enkel Marvin, der als DJ Marvin sicher damit viel Freude haben wird."

Vorvermächtnis: ein Erblasser kann einem bestimmten Erben ein Vermächtnis zuwenden, das dieser dann zu einem späteren Zeitpunkt (Standardfall ist der Tod des Vorvermächtnisnehmers) an einen Nachvermächtnisnehmer gehen soll. Beispiel: "meine Frau Klara bestimme ich zur Alleinerbin, mit Ausnahme meiner Schallplattensammlung, die als Vorvermächtnis an meinen Bruder Frieder geht, der sie zum 18. Geburtstag seines Enkels Marvin als Nachvermächtnis an diesen weitergeben soll."

Vermächtnis (ganz allgemein): ein Erblasser bestimmt, welche genauen Positionen seines Nachlasses bestimmten Personen zugedacht sind. Beispiel: "meine Frau Klara und mein Bruder Frieder sollen den Nachlass zu gleichen Teilen unter sich aufteilen. Klara soll mein englisches Teeservice erhalten, das ihr immer so gefallen hat, und Frieder bekommt mein Klavier, da sein Enkel Marvin eine wirklich musikalische Ader hat."

1. Das Vorausvermächtnis, § 2150 BGB 

Bei einem Vorausvermächtnis, bestimmt der Erblasser, dass eine Person, die zugleich Erbe ist einen bestimmten Gegenstand als Vermächtnis erhalten soll. Dabei findet keine Anrechnung auf den Pflichtteil statt. Das Vermächtnis wird aus der Nachlassmasse ausgesondert. Der Bedachte erhält den Gegenstand im „voraus“. Erst aus dem Rest werden die Erbquoten ermittelt. Das Vorausvermächtnis ist unanhängig von der Annahme des Erbes. Auch wenn er das Erbe ausschlägt, erhält der Vermächtnisnehmer das Vermächtnis.

2. Vor- und Nachvermächtnis 

Von dem oben dargestellten Vorausvermächtnis ist das Vorvermächtnis zu unterscheiden. Das Vorvermächtnis ist im Zusammenhang mit dem Nachvermächtnis zu sehen. Der Erblasser kann ähnlich der Vor- und Nacherbschaft, Vermächtnisse zeitlich aneinander reihen. Das Vorvermächtnis steht dem Vorvermächtnisnehmer nur für einen bestimmten Zeitraum zu. Der Vorvermächtnisnehmer hat das Vermächtnis an den Nachvermächtnisnehmer (§2191 BGB) herauszugeben, wenn die vom Erblasser bestimmte Bedingung (§ 2177 BGB) eintritt.

3. Das Ersatzvermächtnis 

Ebenso wie der Erblasser einen Ersatzerben für den eingesetzten Erben bestimmen kann, kann er auch einen Ersatz für den Vermächtnisnehmer benennen. Beispielsweise, für den Fall, dass der Bedachte bei Eintritt des Erbfalles nicht mehr leben sollte, kann der Erblasser ein Ersatzvermächtnis anordnen, § 2190 BGB. 

http://www.brennecke.pro/177453/Einfuehrung-ins-Erbrecht-Teil-10-Das-Vermaechtnis-2-Erscheinungsformen    

"Das Sparbuch XXX wende ich n. § 2191 BGB der X zu mit der Maßgabe, dass sie ausschliesslich über die Erträge verfügen darf. Je nachdem was zuerst eintritt, ist es mit dem Tod der Vorvermächtnisnehmerin oder mit der Vollendung dessen 18. Lebensjahrs an den Y herauszugeben" wäre ein klassisches Vorvermächtnis, bei der ein Nachlassgegenstand zwei Vermächtnisnehmern zu konkreten Bedingungen nacheinander vererbt wird.

Ein Vorausvermächtnis ist eine Zuwendung außerhalb des Nachlasses und vor dessen Aufteilung an einen Begünstigten, der damit einen Herausgabeanspruch gegen die Erben erwirbt: "I. S. d. § 2150 BGB wende ich  Z [zusätzlich zu seinem gesetzlichen Erbteil und ohne Anrechnung auf diesen] einen Geldbetrag i. H. v. XXXXX EUR zu". Damit können Erben zusätzlich, aber auch gesetzlich nicht erbberechtigte Dritte (Enkel, Freunde, Lebenspartner) bedacht werden. Vorteil: Damit erwerben sie einen direkten Anspruch ohne Erben mit Nachlasshaftung zu sein.

G imager761

Was ist der Unterschied Einnahme/Ausgabe und Einzahlung/Auszahlung?

Hey Leute Ich muss den Unterschied zwischen Einnahme/Ausgabe und Einzahlung/Auszahlung morgen zu meiner Prüfung können, jedoch check ich mich ned ganz durch.

Hab schon die wikipedia Artikel gelesen jedoch versteh ichs dort ned.

Kann mir jemand den Unterschied mir einfachen Worten bzw. Beispielen erklären. freu mich schon auf eure Antworten pisco

...zur Frage

Was ist das Realisationsprinzip?

Hat zufällig jemand hier BWL studiert und kann mir in EINFACHEN Worten erklären was unter dem Realisationsprinzip nach HGB zu verstehen ist... Wo liegt seine Anwendung? Wäre super!

...zur Frage

Unterschied zwischen Kursdarstellung und Performancedarstellung bei Fonds?

Kann mir bitte jemand in einfachen Worten erklären, was bei der Darstellung der Wertentwicklung eines Fonds der Unterschied ist zwischen einer Kursdarstellung und einer Performancedarstellung?

...zur Frage

Wer ist rechtmäßiger Erbe?

Februar 2016 ist mein Dad an Krebs gestorben. Er hatte ein Jahr lang eine schwere medikamentöse Behandlung, bekam sogar Morphium.

Er hatte ca. 5 oder 6 Jahre vor seinem Tod eine Lebensgefährtin, die etwa 3 Jahre vor seinem Tod in das Haus meines Dads einzog (Anmerkung: meine Eltern sind seit ca 20 Jahren geschieden, meine Mutter und mein Vater standen zusammen im Grundbuch). Sie kümmerte sich hauptsächlich um ihn während der schweren Phase der Krankheit, hatte teilweise Bevollmächtigungen.

Ich hab mich in Absprache mit ihr ins Grundbuch eintragen lassen und habe einen Erbschein (nach offiziellem Stand würde das Haus demnach zu 50% mir und zu 50% meiner Mutter gehören). Ein paar Tage nach diesem Vorgang erzählte mir die Freundin von einem Testament, welches mein Vater angefertigt hätte. Ich habe es gesehen, es besagt wortwörtlich und handschriftlich, dass er sie zur Erbin erklärt. Das Testament zeigt aber, wie schlecht es meinem Vater gegangen sein muss. Es wurde 3 Wochen vor seinem Ableben verfasst und auf ihren Wunsch hin (hat sie mir eiskalt so gesagt). Es hat diverse Rechtschreibfehler und ist krumm und schief, sollte formell aber alle Elemente haben. Es wurde noch nirgendwo öffentlich amtlich gemacht, sonst hätte ich ja sicher schon eine Information darüber erhalten.

Sie erpresst mich mit diesem Testament. Sie will bis zu ihrem Lebensende in dem Haus wohnen bleiben (zahlt aber keine Miete oder Grundsteuern) und ich habe das ein Jahr und 8 Monate geduldet und seit der Erkenntnis über das Testament kein Wort mehr mit ihr gewechselt.

Jetzt soll ich aber auch für die Schulden meines Vaters (vom Jobcenter ca. 4000 Euro) aufkommen, die sie von sich gewiesen hat. Demzufolge müsste nun endlich geklärt werden, wer rechtmäßig Anspruch auf das Haus hat.

Wer hat Anrecht auf das Haus?

...zur Frage

Was ist eigentlich der genaue Unterschied zwischen Anleihen und Aktien?

Kann mir jemand den Unterschied erklären, und für wen welche Anlageform am sinnvollsten ist?!

...zur Frage

Wo liegt der Unterschied bei Schatzbrief und Sparbrief?

Dachte immer das sei das gleiche. Anscheinend doch nicht. Kann mir jemand den Unterschied erklären?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?