Kann man eine Versicherung auch an einen dritten auszahlen lassen?

5 Antworten

Wenn ich da "Kündigungsschreiben" lese, dann muss es um eine Lebens- oder eine Rentenversicherung gehen.

Dir ist ja wohl bekannt, dass bei Auszahlung solcher Versicherungen an einen anderen als den Versicherungsnehmer eine automatische Meldung an das Finanzamt erfolgt?

Mein Onkel hatte auch die bescheuerte Idee, seinen Kindern die Auszahlung der Lebensversicherung unmittelbar zukommen zu lassen statt das auf seinem eigenen Konto angekommene Versicherungsgeld einfach weiter zu überweisen. Ich habe ihm das ausgeredet.

Mich interessiert die Absicht dahinter...

Der Versicherungsnehmer kann den Begünstigten ändern lassen, wenn es kein staatlich geförderter Vertrag ist.

Allerdings bliebe damit die Frage vom Eingang noch offen.

Da steckt doch wieder was dahinter - sprich Trickserei.

Wenn die andere Person das Geld haben soll - warum überweist Du es ihr nicht selbst?

40

richtig, diesen seltsamen Beigeschmack (z.B. Sozialbetrug?) teile auch ich mit dir.

2

Wielange dauert es bis die Auszahlung der Versicherung nach Kündigungstermin erfolgt?

Guten morgen!

Wir haben letzten Monat eine fondsgebundende Rentenversicherung gekündigt. Die Versicherung hat daraufhin uns vorher etwa einer Woche bestätigt, dass der Vertrag zum 1. Mai endet.

Nun fragen wir uns: Wann in Etwa erfolgt die Auszahlung nach dem Kündigungstermin? Im Schreiben geht nur folgendes hervor: "Es kann nach der Auszahlung zwei bis drei Tage dauern, bis der Scheck eintrifft bzw. das Geld auf dem Konto ist."

Ich bedanke mich recht herzlich im Voraus!

Liebe Grüße!

...zur Frage

Gemeinsame Lebensversicherung

Ich hatte mit meinem Mann von dem ich mittlerweile geschieden bin eine Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit. Vor ein paar Tagen als ich danach fragte sagte er, er hätte unsere gemeinsame Tochter als Erbfolge eintragen lassen. Nach einem Anruf bei der Versicherung sagte man mir dass diese Lebensversicherung immer noch so besteht. Diese würde in 4 Jahren zur Auszahlung kommen, wo aber nur er ein Schreiben darüber erhalten würde. Weil er der Versicherungsnehmer ist. Habe ich ein Anrecht auf eine Auszahlung, wie soll ich mich verhalten? Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Lebensversicherung - Sohn ist versicherte Person: Insolvenzsicher?

Für unseren Sohn haben wir 1997 eine Kapital-Lebenversicherung abgeschlossen,die er mit 18 ausgezahlt bekommt - das Geld ist gedacht für den Führerschein und ein kleines Auto,sowie Versicherung und Steuer für ein Jahr.Versicherte Person ist unser Sohn - Versicherungsnehmer bin ich (Mutter). Im Versicherungsschein steht: Das verfügte Bezugsrecht ust widerruflich.

Im Falle einer Insolvenz, steht unserem Sohn dennoch das Geld zu ( ca. 5000 €)? Oder, was kann man tun, um das Geld zu "retten"?

...zur Frage

Muss geschädigter Kostenvoranschlag zahlen?(Laptop)

Hallo.

Folgender Sachverhalt:

Person A verschüttet Cafe über Laptop. Person B gibt diesen zur Firma für Kostenvoranschlag mit Kosten von 70€. Nun möchte Versicherung zusätzlich einen Gutachter einschalten. Das Gerät, derzeit noch bei dieser Firma, muss hierfür "freigekauft" werden.

Versicherung von Person A weigert sich die Kosten zu übernehmen, da Versicherung den Kostenvoranschlag nicht "verlangt" habe und Person B sich im Falle eines kostenpflichtigen KVA's bei Versicherung hätte melden müssen.

Hat Versicherung das Recht die Kosten für KVA dem Geschädigten (Person B) aufzudrücken? Ist die Begründung der Versicherung rechtlich? Welche Möglichkeiten bestehen für Person B? Wie kann es nach deutscher Rechtsprechung angehen dass der Geschädigte auch noch Geld bezahlen muss? Gibt es hierzu Gesetzesangaben oder wirksame Rechtsurteile? Lohnt es sich einen Anwalt einzuschalten?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?