ist eine rechnung gültig wen sie ohne kaufvertrag und erst nach 2,5 jahren getellt wird

6 Antworten

Verstehe ich das richtig, Man hat Dir eine Küche eingebaut ohne Auftrag? Man hat sie Dir aufgedrängt? Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen.

Also, wenn man bei Dir eine Küche eingebaut hat, dann wirst Du sie bezahlen müssen, denn wenn Du sie nicht wolltest, hättest Du den Leuten Einhalt gebieten müssen, als sie die Küche eingebaut haben.

Was haben die Leute denn gesagt, als sie bei Dir in die Wohnung kamen? Hast Du gedacht die bauen die eine Musterküche ein und Du kannst dann sagen, ob Du willst, oder nicht?

muss ich sie bezahlen?

Das hier ist nicht der Märchenkanal. Was heißt denn bitteschön "aufgedrängt"? Wenn jemand volljährig und ohne Jagdschein ist, dann ist er verantwortlich für sein Handeln. Gerade bei einer Einbauküche finde ich das mit dem "Aufdrängen" eine schon bemerkenswerte Argumentation. Wie sollte denn das vonstatten gegangen sein? Erschien eine orientalische Bauchtänzerin bei Dir an der Tür, versetzte Dich durch das Kreisen des Bauchnabels in Tiefschlaf und nachdem Du wieder aufgewacht bist stellst Du fest, dass während des Schlafes Flaschengeister die Einbauküche in der Wohnung montiert haben? Das einzig Exotische an der Sache ist, dass die Rechnung für das Wunderwerk erst 2,5 Jahre später auftaucht. An Deiner Stelle würde ich den wackeren Handwerksmann noch bis Jahresende mit Geschichten aus 1000 und einer Nacht hinhalten. Dann ist die Sache nämlich verjährt.

Also ehrlich Andie als ich mir ein neues Auto kaufen wollte, habe ich mir von verschiedenen Modellen Angebote eingeholt, sie verglichen und habe mich für das Modell entschieden, das mir gefiel und meinen Preisvorstellungen entgegen kam.

Keiner, aber auch nicht einer der leer ausgegangenen Autohändler kam auf die Idee, mir eines ihrer Fahrzeuge vor die Tür zu stellen, um mir dann eine Rechnung zukommen zu lassen.

Ich glaube, an Deiner Geschichte fehlt etwas, denn ein Küchenlieferant steht nicht plötzlich vor der Tür, spaziert herein und baut dort eine Küche auf, wo keine bestellt wurde.

Deine Küche war zufälliger Weise auch gerade leergeräumt und Du konntest Dich nicht gegen den Neuaufbau wehren?

Wie sieht`s mit einer Auftragsbestätigung und einem Liefertermin aus, den Du bestätigen musstest?

Hmmm......... Dazu kann ich nur sagen: Wer glaubt wird selig!

Wahrscheinlich ist der Inhalt der Sachverhaltsdarstellung ebenso lausig wie die Form - deshalb lasse ich mich hier auf keinen fachlichen Rat herab.

1

Muss ich eine Rechnung nach fast zwei Jahren bezahlen?

Hallo,

würde gern wissen ob ich eine Rechnung nach fast zwei Jahren bezahlen muss. Rechnung wurde mitte 11.09 ausgestellt. Aber der Handwerker hat ja erst in Dezember die Arbeiten bei mir zur Hause gemacht und nach ein paar Tagen hat er mir eine Rechnung zugeschickt mit Re.datum 16.11.09, da habe ich mich gefragt wie es sein kann ohne zu wissen was man an Material braucht und Zeit, naja bei der Buchhaltung bzw. Mitarbeiter der Firma angerufen und gefragt wie es sein kann mit dem Datum von Monat 11 und Arbeit wurde erst Monat 12 verrichtet. Als Antwort wurde mir gesagt das die das Datum nicht mehr ändern können weil die Rechnung schon ein Monate vorher geschrieben worden ist und die wussten schon was man an Material braucht.Naja dann habe ich mir gedacht abwarten und Tee trinken, bis heute da kam eine Zahlungserinnerung mit der bitte die offene Rechnung zu begleichen. Und jetzt frage ich mich ob ich überhaupt noch die Rechnung bezahlen muss??? Danke für eure Hilfe bzw. Antworten

...zur Frage

Beinhlatet der Begriff "Kaufpreis" bei einem Kaufvertrag unter Vollkaufleuten die MwSt. oder nicht?

zwei Vollkaufleute haben durch eine Angebot Ware x zum Kaufpreis y und der Annahmeerklärung hierzu einen Kaufvertrag abgeschlossen. Auf das Thema MwSt. wurde im Angeobt nicht näher eingegangen. Vielmerh wurde der Begriff Kaufpreis wie in allen anderen Geschäften der beiden Kaufleute vorher als Netto-Kaufpreis verstanden.

Die Zahlung erfolgte dann Kaufpreis zuzüglich MwSt, allerdinges zur Überraschung unter Vorbehalt der Rückforderung der MwSt. Nachdem die Ware x übergeben worden ist, reicht der Käufer Klage ein und fordert die MwSt. zurück, denn mit Bezung auf ein BGH Urteil aus den 70er jahren würde der Kaufpreis stets die MwSt. enthalten.

Jetzt ist guter Rat gefragt.

...zur Frage

Ist eine Rechnung mit einem falschen Datum ungültig?

Hallo Ich bin Freelancerin und habe gerade entdeckt, dass ich ausversehen eine Rechnung falsch gestellt habe. Und zwar ist das Datum der Rechnungsstellung falsch eingetragen. Das ist insofern ein Problem, da das Rechnungsdatum mit dem Zeitraum der Leistungserbringung kollidiert. Der Leistungszeitraum ist mit Januar angegeben, das Rechnungsdatum aber schon 01.01.13 (Anstatt 01.02.13) Normalerweise würde ich die Firma einfach anschreiben und die Rechnung austauschen. Allerdings hat die Firma Insolvenz angemeldet. Meine Frage wäre Ist die Rechnung mit falschem Datum überhaupt gültig? Falls ich die Rechnung neu stellen würde, ist das Zahlungsziel dann auch erst ab heute gültig? Sprich 30 Tage ab heute? oder könnte ich dann jetzt schon direkt die Mahnung mitschicken?

...zur Frage

Kabelanbieter stellt Rechnung erst nach 3 Jahren aus

Hallo, Telecolumbus stellte mir im Dezember 2014 eine Rechnung für den analogen Kabelanschluss aus, den sie mir für 3 Jahre lang "vergessen" haben, in Rechnung zu stellen. Jetzt werden auf einmal 300 Euro verlangt, unter Androhung des Eintreibens der Rechnung von einer Fremdfirma. Ich fühle mich selbstverständlich nicht verpflichtet, die Rechnung zu bezahlen. Meine Kündigung des Kabelanschlusses ist bei Telecolumbus sehr bequem "verloren gegangen", obwohl ich die im September 2012 per Brief zugeschickt hatte. Können die mir irgendetwas antun und bin ich wirklich verpflichtet, irgendetwas zu bezahlen, wenn es nicht mein Fehler war, dass die Leistung so lange gar nicht in Rechnung gestellt wurde? Ich habe jetzt die Rechnung angefochten und weigere mich, sie zu bezahlen.

...zur Frage

Muss man in einem gemieteten Einfamilienhaus beim Auszug das Treppenhaus renovieren?

Wir hätten da mal eine Frage, weil wir uns nicht sicher sind. Wir möchten nach 2,5 Jahren aus unserer gemieteten Doppelhaushälfte ausziehen. Wir haben diese bei Einzug komplett renoviert, bis auf das Treppenhaus, (das ja anders als bei einer Wohnung innerhalb unserer Mietsache liegt), weil wir uns da bisher wegen der Höhe nicht drangetraut haben. Bei unserem Einzug war es eigentlich schon völlig renovierungsbedürftig mit vielen Flecken und Gebrauchsspuren, die wir mit Möbeln und Bildern verdeckt haben.

In unserem Mietvertrag steht: Schönheitsreparaturen sind vom Mieter zu tragen, was ja wohl rechtlich gültig ist. Nach 2,5 Jahren müssen wir sicher nicht alles neu renovieren.

Aber was ist mit dem Treppenhaus? Es fällt ja wahrscheinlich unter "Nebenräume, die alle 7 Jahre zu renovieren sind", oder?

Müssen wir den teuren Malermeister bestellen???

Vielen Dank für Eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?