Ich warte jetzt seit 3 Monaten - gibt es beim Finanzamt die Möglichkeit nachzufragen? Oder macht das keinen Sinn?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hab in einem Jahr erst sehr spät nachgefragt, und es stellte sich heraus, dass meine Steuererklärung im FA verloren gegangen war. Dass ich sie abgegeben hatte, war aber vermerkt.

Ich würde spätestens nach vier Monaten nachfragen. Drei Monate ist noch im Rahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich.

-Also 3 Monate kann es schonmal dauern. Aber 3 Monate sind gleichzeitig eine Größenordnung bei der man mal nachfragen kann.

Bei mir war es auch schonmal so lange, dass ich angerufen habe um zu fragen ob meine Einkommensteuererklärung überhaupt dort angekommen sei.

War sie - und die Belege waren bereits auf dem Rückweg zu mir. Alles gutgegegangen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da jeder Anruf den Sachbearbeiter mindestens für 15 Minuten aus dem herausreißt, mit dem er gerade Befasst ist, ist es eine gute Idee.

Bei 16 Anrufern wird also die Hälfte der Arbeit blockiert. Rechnet man eine Stunde pro Steuererklärung, so werden 4 Steuererklärungen pro Tag nicht bearbeitet. Das wiederum zieht logischerweise weitere Anrufer nach sich, die wissen wollen, wann denn nun ihr Bescheid kommt.

Der kommt aber erst nächsten Monat, weil in diesem leider hauptsächlich telefoniert wurde.

Daher der Tip: Wenn du eine Nachzahlung erwartest, dann ruf so oft wie möglich an. Bei 32 Anrufern pro Tag wird der Steuerbescheid theoretisch nie ausgefertigt und du musst die Steuern nie zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Brigi123 11.05.2017, 01:39

Es gibt einen Rechtschreibfehler in Zeile 2 

“Befasst“ wird klein geschrieben..

0
EnnoWarMal 11.05.2017, 09:17
@Brigi123

Das ist ein Tippfehler.

Die meisten lernen es nie - beispielsweise sind die "Druckfehler" in einer Zeitung meistens in Wirklichkeit Setzfehler.

0
bobbyC 11.05.2017, 09:35
@EnnoWarMal

Der "Tippfehler" beschreibt nur, genau wie der "Setzfehler" (und ggf sogar der "Druckfehler", denn auch Druckmaschinen können Fehler verursachen), wie der Fehler zustande kam, eine falsche Großschreibung bleibt dabei aber immer trotzdem ein Rechtschreibfehler, denn das Wort wurde nicht richtig geschrieben. ;)

0

Scheint diese Jahr sehr lange zu dauern. Warte auch seit 07.03.17.

Nachfragen ergaben nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Impact 12.06.2017, 23:48

Es kommt immer auf die personelle Ausstattung an - an den grossen Städten dauert es logischerweise länger - wer will schon für wenig Geld im Finanzamt in Berlin arbeiten !?

Ich nehme an, dass bei Dir der 07.03. das Datum der Abgabe war - also kannst Du nicht seitdem warten. Und was sind schon zwei Monate,

0

Was möchtest Du wissen?