Ich bin Tranzfähr Fahrer auf 450 Euro und im Arbeitsvertrag steht jeden Schaden muss ich 1500 Euro bezahlen Selbstbeteiligung ist das rechtens?Bin ich nicht?

5 Antworten

im Arbeitsvertrag steht jeden Schaden muss ich 1500 Euro bezahlen Selbstbeteiligung ist das rechtens?

eine derartige Klausel ist nichtig

also .....

ist das rechtens?

nein...

Klamüsern wir das einmal auseinander, was Du fragen willst. Du hast einen Minijob. Bei welchem Arbeitgeber verschweigst Du. Wenn Du keinen weiteren Einkünfte erziehlsz, wie bist Du denn krankenversichert? Wer stellt Dir das Fahrzeug zur Verfügung? hast Du denn ein Visum oder einen Aufenthaltsstatus für Deutschland, bei dem Du hier arbeiten darfst? Solche Bedingungen wie Selbstbeteiligung legen den Schluß nahe, dass Du diese Arbeit illegal ausführst. Denn in deutschen Arbeitsverträgen sind solche Einschränkungen nicht Gesetzeskonform, mit der Folge, dass zumindest dieser Teil oder sogar der gesamte Arbeitsvertrag ungültig ist.

Man muss immer unterscheiden zwischen einem Arbeitnehmer/Arbeitgeberverhältnis. Dann wäre die Klausel unwirksam aber eine Rechtsschutzversicherung um im Zweifelsfall auch Ansprüche zu verhindern wäre sinnvoll.

Als Subunternehmer (Du bist dann selbstständig und hast ein Auto vom Auftraggeber für die Arbeit bekommen) dann wäre die Klausel wirksam allerdings würde sich die Frage von Scheinselbstständigkeit stellen.

Eine Rechtsschutz Versicherung kann ich mir nicht leisten deshalb bin ich hier

0
@AutoV

Als Arbeitnehmer sollte man Mitglied in einer Gewerkschaft sein oder eine Rechtsschutzversicherung haben sonst ist man bei Problemfällen mit dem Arbeitgeber immer der Schwache und meist der Dumme.
Eine kombinierte Rechtsschutzversicherung mit Arbeitsrecht, Kfz und Privatrechtsschutz kostet ca. 170 bis 200 Euro pro Jahr (huk24).

Und als Autofahrer stehst Du sowieso immer mit einem Fuß im Gefängnis oder vor dem Staatsanwalt - da reicht ein leichter Verkehrsunfall bei dem sich jemand verletzt. Auch hier bist Du dann froh wenn Du nicht auf den Kosten für eine ordentliche Rechtsberatung und Übernahme der Kosten einer Verteidigung sitzen bleibst.

0

Danke für die Antworten ich beziehe Harz IV und habe den Job überführungsfahrer auf 450 Euro und ist auch gemeldet bin Deutscher und diese 1500. EUR Stehen wirklich drin wenn ich ein Unfall mache was nun mal nicht auszuschliesen ist ich bin auch der Meinung das dies unseriös ist denn muss mein Chef uns Fahrer nicht mit einer Unfallversicherung absichern

Offensichtlich ist der gesamte Vertrag sittenwidrig, zumindest die Regelung mit der Eigenbeteiligung.

Danke endlich eine Aussage

0

Was möchtest Du wissen?