Dienstwagen Selbstbeteiligung bei Vandalismus/Einbruch?

1 Antwort

Frag einen Online Anwalt. Jede Antwort von hier hilft Dir nicht weiter weil von einem Laien.

Ich würde sagen es ist keine private Fahrt weil es sich um eine Fahrt von der Firma (betriebliche Veranstaltung) nach Hause (Übernachtung bei Freundin) gehandelt hat. Aber, wie geschrieben, bin kein Anwalt.

Im übrigen wäre es eine Frage an Deine Rechtsschutzversicherung und wenn Du keine hast dann solltest Du ernsthaft über eine nachdenken.

Du kannst immer in einen Rechtsstreit mit Deinem Arbeitgeber verwickelt werden und als Autofahrer kommt immer bei einem Unfall mit körperlichen Schäden der Staatsanwalt und dann den Rücken frei zu haben ist aus meiner Sicht sehr sinnvoll.

Natürlich hilft Dir das bei Deine aktuellen Situation nicht aber lernen für die Zukunft kann man immer.

Was möchtest Du wissen?