Hausverkauf wegen Pflegeheimkosten?

4 Antworten

Hallo !

Muß die Mutti unbedingt ins Pflegeheim ? Es gibt zahlreiche Möglichkeiten die Mutti in ihrer gewohnten Umgebung optimal zu versorgen. Häuslicher Pflegedienst zum Beispiel.

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Häuslicher Pflegedienst hatten wir jetzt 2 Jahre, geht nicht mehr.

Dankeschön

0
@Hubsi05

Es gibt auch die Möglichkeit der Tagespflege. Wenn die Mutti unbedingt ins Pflegeheim soll und das Haus dafür verkaufen muß bleibt für euch Kinder leider garnichts,weil das Sozialamt dann greifen müßte. Spätestens in 1-2 Jahren. Und diese fordern das Geld dann zurück. Und wenn Ihr Kinder der Mutti abwechselnd helfen könnt dann macht das und nehmt die Hilfe der Pflegekasse an. Die beraten euch sehr gut.

0
@Rechtlich

Nein, aber körperlich recht schwach durch eine Darmerkrankung

0

Steht die Mutter unter Betreuung? Dann könnt Ihr das ohnehin vergessen. Kein Betreuer darf Schenkungen aus dem Vermögen betreuter Personen zustimmen.

Ist die Mutter ohne unter Betreuung zu stehen schon dement? Dann könnt Ihr das auch vergessen. Der Notar muß sich von der Geschäftsfähigkeit der vor ihm erscheinenden Personen überzeugen und würde bei einer Verkäuferin mit offenkundigen Ausfallerscheinungen die Beurkundung verweigern.

Und wenn doch alles klappt, dann sollte die Mutter innerhalb der nächsten 10 Jahre nicht zum Sozialfall werden. Dann müßten nämlich alle Schenkungen zurück gewährt werden.

Vorsicht beim Antrag auf Sozialhilfe: Schenkungen der letzten 10 Jahre werden rückabgewickelt und die erwachsenen Kinder werden bis auf Schonvermögen und -einkommen zu Kasse gebeten, ehe das Sozialamt auf den Kosten sitzenbleibt.

Natürlich geht das - wenn´s dann nicht mehr reicht, müssen eben die Kinder zahlen.

Was möchtest Du wissen?