Hallo !

Nein das Jobcenter darf das Pflegegeld nicht anrechnen.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo !

Nein Nachzahlungen von ALG II dürfen laut BGH nicht gepfändet werden.

Urteil vom 21.02.18 AZ.: VII ZB 21/17

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo !

Geld müßte heute gebucht werden.

Sonst mal Jobcenter anrufen.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo !

Meines Erachtens zu wenig. Bezieht deine Oma schon eigene Rente ?

...zur Antwort

Hallo !

Keine Angst du kommst an dein gesamtes Geld ran. Die 3 Einnahmen befinden sich unterhalb der Grenze also Freibetrages.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo !

Ergänzend zu Privatier59 möchte ich noch erwähnen das es wenn er eine Pflegestufe hat , er die Fahrten zum Arzt durch einen Krankentransport bewilligt bekommt. Dann sparst du Benzin.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo !

Erstmal ein gesundes neues Jahr.

Am besten du rufst da mal beim Arbeitsamt an und fragst ob es angewiesen wurde. Halte dafür deine Kundennummer bereit.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo !

Ja das wäre okay. Muß man auch keine Propaganda damit machen. Strom und Telefon wird ja nicht mit anerkannt od. berechnet.

Liebe Grüße u. Guten Rutsch

...zur Antwort

Hallo !

Nein das ist es nicht. Wieder ein Jobcenter das macht was es will. Widerspruch einlegen und ggf das zuständige Sozialgericht um Eilentscheidung bitten. Beweise vorlegen.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo !

Bürgen ist nicht optimal. Denn wenn es zur Trennung kommt und er nicht bezahlt nimmt man dich in Anspruch. Zudem kommt das wenn du auch nicht zahlen kannst verlierst du unter Umständen auch das andere Haus.

Ich würde das keinesfalls tun. Ist zu wacklig.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo !

Ich sage die Baufirma. Diese wird gegen Schäden auch versichert sein. Dem Chef der Firma muß bzw. sollte das gemeldet werden,damit er weiteres veranlassen kann.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo !

Am besten du gehst zu dem Sozialamt und sprichst da vor. Erkläre denen deine Situation und lege alle Einnahmen u. Ausgaben offen.

Liebe Grüße und schöne Weinachten

...zur Antwort

Ich weiß nicht mehr weiter...Ich habe ein Schreiben vom Grundversorger bekommen in dem steht das er den Gaszähler ausbaut.?

Ich habe ein Schreiben vom Grundversorger bekommen in dem steht er wird den Gaszähler ausbauen erst war es zum 06.12.2018 ich habe alle unterlagen rausgesucht und hin & her telefoniert, habe mit dem Jobcenter gesprochen da der Gas-Abschlag direkt vom Jobcenter zum Grundversorger überwiesen wird und ich eigentlich der Meinung war, das durch dem Jobcenter bei Einreichung aller Jahresabrechnungen und Abschläge keine Gas-Schulden entstehen kann. Habe dann geschafft, das der Termin des Gaszählerausbaus verschoben wurde bis zum 16.12.18 und festgestellt das Jobcenter hat eigentlich alle Abschläge bezahlt. Daraufhin habe ich einen Wiederspruch eingelegt und alle gezahlten Abschläge seit 03.2017 bis jetzt aufgelistet und festgestellt das ein überschuß von ca 1000 Euro Guthaben besteht, dieses habe ich mit der besagten Auflistung dem Grundversorger per Einschreiben geschickt. Als Antwort kam schriftlich in 2 Sätzen Sie haben es Überprüft aber halten an Ihrer Gaszählerabsperrung fest. Wieder mit dem Jobcenter gesprochen und er meint Sie zahlen nichts und selbst ein Antrag auf Darlehen würde irgendwann Ende Jan. 2019/ Anfang Feb. 2019 stattfinden können aber ich soll mal eher mit 3 monaten zur Bearbeitung rechnen...also wieder beim Grundversorger angerufen und nach langen hin & her wieder einen Aufschub bekommen bis 02.01.2019 und jetzt kommt der Kracher der mich schon zur Verzweiflung bringt...sie sagt am Telefon das noch eine Stromrechnung von 2017 offen ist und da ich bei einen anderen Stromanbieter bin bauen sie den Gaszähler aus, da sie ja nicht an den Stromzähler können...ich fragte was ich denn tun kann um das zu verhindern dann sagt sie 650 Euro bis 31.12.2018 bezahlen, ab Jan. jeden Monat 50 Euro und dann sehen sie von einer Absperrung ab. Ich fragte ob ich das ganze schriftlich haben kann und sie soll mir doch einen Auszug vom Gaskonto der Eingänge geben ab 03.2017. Ich habe auch dieses Schreiben erhalten und stelle fest Abschläge die das Jobcenter bezahlt hat von 03.2017-08.2017 sind nicht aufgelistet und bei geleistete Zahlungen passt auch was nicht sondern es geht erst mit Eingänge ab 09.2017 los...also wieder das Jobcenter angerufen und mir einen Ausdruck der Überweissungen geben lassen sogar ab 2015 und jetzt stell ich fest das ich sogar Abschläge von meinem Hartz 4 Geld bezahlt habe die aber beim Gasanbieter nicht auftauchen...Das Ende vom Lied es ist seit gestern weder der Sachbearbeiter der Leistungsstelle für mich erreichbar noch die zuständige Dame von der Grundversorgung und alle anderen sagen Sie haben keine Ahnung und lassen mich richtig abfahren. Kurz ich schlafe fast garnicht mehr bin fix und fertig habe Pflegegrad 2 und reiß mir förmlich seit Anfang Dez den A... auf... bin mit meiner Kraft am Ende und habe diese 650 euro nicht. Was kann ich tun?? Die bauen den Gaszähler am 02.01.2019 aus und ich kann dann wohl ins Krankenhaus gehen. Ich brauche dringend Hilfe und bin für jeden Rat offen...Danke fürs lesen ;-)

...zur Frage

Hallo !

Du brauchst Dich für nix entschuldigen. Es ist sehr gut zu verstehen. Mach es wie wfwbinder sagt. Allein wirst du sowieso kein Glück haben. Ein Anwalt kann das sofort ausser Vollzug setzen.

Ich wünsche Dir trotz allem eine erholsame Weinachtszeit.

...zur Antwort