Ich habe grössere Summe in Onlinecasino gewonnen und es wird monatlich auf mein Konto eingezahlt. Soll ich es bei meiner Bank oder anderen Behörden melden?

4 Antworten

Wer vom Onlinecasino fährt denn zu Deiner Bank und zahlt es dort ein?

Oder überweisen die auf Dein Konto?

Gewinne aus Glückspielen sind steuerfrei, also kein Grund es dem Finanzamt zu melden.

Wenn eine Meldung an die Bundesbank fällig wird, sollte es Deine Bank Dir sagen.

Danke schon vielmals für Ihre Hilfe...die werden es monatlich überweisen auf mein Bankkonto,weil es grössere Summe ist und die kann nur in mehreren bestimmten Beträgen auf mein Konto überwiesen sein,alles auf einmal geht nicht.

Bin aber sehr ehrlich und das Geld ist wirklich eine Glücksache beim spielen - keine Geldwäsche deswegen möchte ich gerne wissen wie ich gesetzlich fortfahren muss und was zu beachten ist.

Steuerfrei ist schon tolle nachricht,mehr denke ich über die Awv Meldepflicht an,ob ich da anrufen soll oder abwarten?

Danke sehr für Hilfe.

0
@Szusanne

Es wird nur Relevant, wenn die Zahlungen über 12.500,- im Einzelfall sind.

0

Zusätzlich zu den bisherigen Beiträgen möchte ich Dir raten, alles gut zu dokumentieren. Also: Einzahlungen in das Kasino, Gewinnbenachrichtigungen und überhaupt alles in diesem Zusammenhang. Dokumentieren bedeutet, sich davon Kopien zu ziehen und aus Sicherheitsgründen auch noch auszudrucken und gut aufzubewahren.

Wieso?

Einer der ältesten Geldwäschetricks ist der mit dem Spielkasino. Jemand hat beispielsweise 100.000 Euro Schwarzgeld. Er geht damit in die nächste Spielbank, kauft entsprechend Spielchips, setzt ein paar Euro und löst den Rest der Chips wieder ein. Anschließend behauptet er, die 100.000 Euro gewonnen zu haben.

Der Trick ist so alt, daß jeder Finanzbeamte lachend vom Stuhl fällt. Ohnehin funktiert der heute nicht mehr bei stationären Spielbanken und zwar wegen der Geldwäschevorschriften und der damit einhergehenden Dokumentationspflichten.

Bei einem Onlinekasino zahlt man kein Bargeld ein. Somit könnte dieser Trick im Prinzip noch klappen. Da sollte man alles aufbewahren um den bösen Verdacht widerlegen zu können, daß man sich nur zuvor eingezahltes Geld hat wieder auszahlen lassen.


Hallo,

was heißt " größere Summe " ?

Für mich sind 1000,-  Euronen schon " größer "  ;-) 

Ein " Verdacht der Geldwäsche "  würde dabei aber noch nicht vermutet ! 

Schon mehr als 1000 euro :-) für mich ist aber auch das viel Geld...ich hatte noch nie so eine Summe gewonnen und bin kein süchtiger spieler,war echt grosses Glück und weiss nicht wie ich mich richtig verhalten soll ohne was zu vergessen anzumelden...bin einfach noch im schock zustand.

0
@Szusanne

keine Panik und Glückwunsch !!!!  ;-) 

Siehe Antwort von wfwbinder ! 

1

Wenn es sich bei den "anderen Behörden" um Sozialbehörden handelt, kann es brenzlich werden, wenn die davon erfahren. - Also dann auch gegenüber Freunden lautet die Devise: Reden ist Silber und schweigen ist Gold. Schließlich gibt es immer wieder "äußerst korrekte" Mitbürger, die gerne denunzieren ... Auch Freunde und sogar Familienmitglieder können sich als solche "korrekten Mitbürger" entpuppen ...

In dem Fall macht man sowas ja auch nicht online ...

1

Was möchtest Du wissen?