Darf mein Vater die Wohnung eigenmächtig verkaufen (Immobilie läuft auf meinen Namen - er hat Vollmacht)?

2 Antworten

Welche Art von Vollmacht hast Du Deinem Vater gegeben? Diese muß ja auch unter Mitwirkung eines Notares gegeben worden sein, denn ansonsten wäre er nicht berechtigt Dich bei einem Notar in einer Immobilienangelegenheit zu vertreten. Normalerweise kann der Vater mit dieser Vollmacht dann auch wieder die Immobilie verkaufen. Aber über die Folgen die solch eine weitreichend Vollmacht haben kann, wurdest Du beim Notar ja sicher hingewiesen; jetzt zu jammern, dass der Vater diese Mißbraucht ist oftmals schwer nachzuweisen.

Eine Vollmacht kann man nicht kündigen, sondern allenfalls zurückziehen oder widerrufen.

1

Ja, also es war eine notarielle Vollmacht, die er hatte. Die habe ich vor kurzem widerrufen. Ich überlege ihn jetzt anzuzeigen bin mir aber nicht sicher ob das funktionieren würde. Ich habe Dokumente in denen er versucht die Wohnung wieder komplett auf sich überzuschreiben und könnte das dem Anwalt auch vorlegen.

0
40
@Hun88

Es fehlen halt ganz wesentliche Angaben, nämlich die getroffenen Nebenabsprachen bei diesem Deal.

War die Übertragung an Dich eine Schenkung? Dann wäre die Rückübertrageung ebenfalls eine Schenkung und hierbei hat der der Vater nur einen Freibetrag von 20 000 €.

Wenn er jetzt keine Vollmacht mehr hat, kann er doch keine Übertragung mehr anstrengen, denn dazu fehlt ja Deine Unterschrift beim Notar.

Aber er kann seine Schenkung rückgängig machen, wenn besondere Gründe vorliegen.

1

Hun:

Welchen Sinn und Zweck soll eine Vollmacht haben, wenn der Bevollmächtige hierüber nicht verfügen darf?

Hat der Bevollmächtigte nach dem Widerruf das Original und alle Ausfertigungen der Vollmachtsurkunde zurückgegeben?   Andernfalls könnte er hiervon bei Gutgläubigen weiter  Gebrauch machen.

Hast du überhaupt einen Vermögensschaden erlitten? Du hast doch durch den Widerruf rechtzeitig die Notbremse ziehen können, jedenfalls bist du nach wie vor  uneingeschränkter Grundstückseigentümer.

Wer hat dir Umfang, Wirkung und Gefahren einer Verkaufsvollmacht verständlich erläutert?

Mit welchen stichhaltigen Argumenten willst du eine Anzeige gegen deinen Vater begründen?

Markler hat Adresse von mir ohne Zustimmung an ET weiter geleitet!

Habe einen schwierigen Fall und bräuchte durchaus hier einen Fachlichen Rat.

Ich bin an einer ETW interessiert, und habe über Immobilien Scout eine Wohnung gefunden die über einen Markler angeboten wird. Ich habe mehrere Tage versucht diesen Markler zu erreichen nur ohne Erfolg. Wärend dessen habe ich aber den Hauseigentümer ausfindig gemacht und mir gedacht dass ich ja direkt über ihn gehen kann wenn man den Markler eh nicht erreicht.

Der Markler hat dann nach 2 Tagen zurückgerufen und ich habe mit Ihm einen Termin vereinbart und er forderte mich auf den Besichtigungschein den er mir per Email zuschickt gleich auszufüllen und wieder per Email an seine Adresse zurückzusenden.

Dies habe ich allerdings nicht gemacht weil ich ja mit dem Eigentümer schon Wärend dessen in Kontakt stand.... Der Termin wurde per SMS von mir abgesagt und fand somit nicht statt.

Der Markler hat ohne meine unterschriebenen Besichtigungsschein meine unvollständige Adresse (nur meinen Namen und die Firma wo ich arbeite) an Eigentümer weitergeleitet obwohl kein Besichtigungstermin nicht statt gefunden hat.

Jetzt sagt der Eigentümer dass ihn der Markler unter Druck setzt dass er mir die Wohnung nicht direkt verkaufen darf ohne dass Markler Kosten anfallen ... Der Eigentümer traut sich nicht.

Was kann ich tun, oder wie ist die rechtliche Seite?? Schließlich darf der Markler nicht ohne mein Einverständnis meine Adresse weiterleiten?!

Vielleicht kann mir dazu jemand eine kurzfristige Antwort geben ;)

...zur Frage

Wird Erbschein für die Bank benötigt? Konto für Betreuten?

Meine Mutter ist vor 3 Wochen verstorben. Ich war bereits auf dem Konto als Berechtigter eingetragen und hatte auch eine EC-Karte von diesem Konto. Jetzt war ich bei der Filiale und bat das Konto auf meinen Namen zu schreiben, da mein Vater durch mich betreut wird. Schließlich erhält er Rente und und muß auch Miete zahlen. Die Mitarbeiterin meinte das ist kein Problem und stellte das Konto auf meinen Namen um. Nun bekam ich heute ein Schreiben von der Bank, das das ohne Erbschein nicht möglich ist. Ich muß noch sagen, dass ich eine Vollmacht habe, die über den Tod hinaus gilt. Was soll ich nun tun? Mein Vater benötigt ein Konto, damit er seine Rente bekommt. Da er aber "entmündigt" ist, kann er selber keins beantragen und die Bankmitarbeiterin meinte, dass ist auch sehr kompliziert. Muß ich jetzt für ihn ein Konto eröffnen und was muß ich da einreichen? Danke für Antworten

...zur Frage

Teilverkauf des Hauses

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen! Vollgene Situation: Wir haben ein Haus mit Einliegerwohnung! Die Wohnung ist zwar über unsere, hat aber einen seperaten Eingang! Da das Haus das Elternhaus meines Mannes ist, möchte er es ungerne ganz verkaufen beide Elternteile sind verstorben! Der VAter ende letzten JAhres! da noch eine Hyppothke offen ist die Ratenzahlung aber so Hoch ist das wir es von unserem Gehalt ( arbeiten beide Vollzeit) Trotz einnahmen der Miete nicht stämmen können, Hattenwir uns nun überlegt den obigen Teil des Hauses zu verkaufen, um das andere zu Retten. Die Bank will uns da auch nicht entgegenkommen. Da mein Mann alleinerbe ist wird es einfach nur umgeschrieben. Mit dem Erlös könnten wir dann die Hypothek auslösen und klenere Schönheitsreparaturen vornehmen! Wir hätten auch jemanden der es Kaufen würde! Weiss jemand oder hat jemand Erfahrung ob es geht und wie dann der Ablauf sein würde oder wo ich am Besten ANchfragen Kann?? Danke für Eure Hilfe !!!

...zur Frage

Muss der Grundbucheintrag geändert werden?

Guten Tag,

mein Vater ist Ende Juni 2016 verstorben. Er hatte gemeinsam mit meiner Mutter ein Haus und ein Konto (kein "und" Konto). Für das Konto hat meine Mutter eine Vollmacht. Bei der Beantragung des Erbscheins hat sich herausgestellt, dass mein Vater noch eine uneheliche Tocher vor der Hochzeit hatte. Dies war meiner Mutter und mir nicht bekannt. Nun soll die unbekannte Tochter plötzlich Erbin werden. Da ich vom Erbe nichts haben möchte, benötigt (bisher) niemand einen Erbschein. Meine Mutter bekommt Geld und die Bank hat auch noch nicht gefragt obwohl sie wissen das mein Vater verstorben ist. Muss das Haus zwingend im Grundbuch umgeschrieben werden? Oder können wir es erst machen wenn die Tochter im Jahr 2020 kein Anrecht mehr auf das Erbe hat? Mir ist klar das es problematisch werden könnte wenn meine Mutter vor der Umschreibung stirbt. Jedoch wäre ich nach dem Tod meiner Mutter auch bereit etwas vom Erbe abzutreten. Nur zum jetzigen Zeitpunkt fehlt meiner Mutter das Geld und die Kraft für einen unbekannten Erben.

Danke im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?