Gas doppelt bezahlen?

4 Antworten

Kann alles sein. Du mußt halt auf die Rechnung schauen und auf die Nebenkostenabrechung, zusätzlich wird auch in Deinem Mietvertrag etwas stehen.

Erfolgt Heizung/Warmwasserbereitung wirklich über Gas?

Ich hatte neulich mal den Fall, dass zentral geheizt wurde (und über die Nebenkosten abgerechnet), aber das Warmwasser über Gas direkt mit der Mieterin durch den Versorger abgerechnet wurde.

Wieviele Zähler für Gas hast Du denn? Das wäre zumindest ungewöhnlich, wenn es zwei Zähler geben würde. Ungewöhnlich wäre aber auch, dass der Gasanschluß für die Heizung über den Vermieter läuft.

Diese Frage ist für mich ein Déjà-vu. Neulich fragte eine Mieterin mit genau diesem Problem bei mir an. Die meinte ernsthaft, sie würde das Gas für die Zentralheizung unmittelbar an den Versorger zahlen. Fand ich lustig. Wie mag die sich das wohl in der Aufteilung vorgestellt haben? Gedanken darüber scheint sie sich nicht gemacht zu haben. Ebensowenig darüber, daß ein Gasdurchlauferhitzer nicht durch Luft und Liebe betrieben wird.

0
@Privatier59

Ja, vor allem, wenn es um z.B. 7,-€ monatlich geht. (meine Klientin). Davon kann man nicht heizen. Aber, dass es gasbetriebene Zentralheizungen gibt, wußte ich bisher auch nicht. Aber statt “Gasboiler“ geht es wohl doch eher um einen gasbetrieben Durchlauferhitzer, oder gibt es Gasboiler?

1
@Andri123

Das mit der Terminologie ist immer ein Problem: Oftmals wird nicht zwischen DL-Erhitzer und Boiler unterschieden.

Aber Gasboiler gibt es auch. So einen habe ich bei mir im Keller stehen.

1

Ungewöhnlich wäre aber auch, dass der Gasanschluß für die Heizung über den Vermieter läuft.

Ne, genau das Gegenteil wäre ungewöhnlich, sofern es im Haus eine Zentralheizung und keine Gas-Etagenheizung gibt.

1
@Privatier59

O.k., das kannte ich bisher nicht. Wieder was dazu gelernt.

Ich kannte bisher nur eigene Gastherme mit eigenem Vertrag oder “normale“ Zentralheizung. Da weißt Du natürlich mehr als ich.

1

Bevor Du hier das Forum mit deiner ungenauen Frage beschäftigst, rede doch erst einmal mit Deinem Vermieter und kläre wofür Gas im Haus eingesetzt wird.

Wenn Heizkosten in den Nebenkosten auftauchen, dann kann die Zentralheizung mit Gas betrieben werden.

Wenn Du zusätzlich einen eigegen Gaszähler hast, dann hast Du möglicherweise einen Gasherd und jeder Mieter hat eine eigene Warmwassererzeugung.

Dies kann entweder ein Durchlauferhitzer sein oder ein Warmwasserspeicher (Boiler)

Wenn nun sowohl Deine Nebenkostenabrechnung deutlich ausgefallen ist, als mit der Vorauszahlung abgedeckt und auch deine Abschlagszahlungen an den GAsversorger deutlich zu niedrig waren, dann kann das zwei Ursachen haben: entweder der Vermieter hat die Warmmiete schöngerechnet oder der Vormieter hatte durch sein Verhalten geringe Heizkosten und einen geringen Gasverbrauch (weil er wenig Warmwasser benötigt hat).

Die Zentralheizung hat einen eigenen Gasanschluß und eigenen Gaszähler.

Wenn Du IN DER WOHNUNG einen Gasboiler hast, dann läuft dessen Verbrauch nicht über den Hausanschluß, sondern über Deinen eigenen. Dieser Verbrauch taucht in der Nebenkostenabrechnung nicht auf, ebenso wenig wie der für den Gasherd.

Was möchtest Du wissen?