Eintragung Zwangssicherungshypothek Grundbuch

1 Antwort

Die Zwangssicherungshypothek ist eine Vollstreckungsmaßnahme und dient der Absicherung. Man kann hier natürlich trefflich darüber streiten ob bei einer Ratenzahlungsvereinbarung auf Absicherungsmaßnahmen verzichtet wurde. Da müßte man den Wortlaut sehen. Weitere Vollstreckungstitel jedenfalls braucht es dazu nicht.

67

Dh, genauso ist es.

Im Zweifel ist der Schuld, der die Ratenzahlungsvereinbarung entworfen/formuliert hat.

Es wurde ggf. vergessen:

"Solange der Zahlungspflichtige seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommt, verzichtet der Gläubiger auf jede Art von Vollstreckungs- und Sicherungsmaßnahmen.

Diese Vereinbarung entfällt, sobald der Zahlungspflichtige mit mehr als einer Rate in Rückstand ist."

4

Eigentumswohnung gekauft...2/3 gehören mir - 1/3 meinem Lebensgefährten ... Jetzt Trennung

Hallo....

Mein Lebensgefährte und ich hatten uns eine Eigentumswohnung von 77000€ gekauft und auch teilfinanziert. Mir gehören 2/3 und ihm 1/3 der Wohnung....so ist es auch im Grundbuch eingetragen.

Wie sieht es bei einer Trennung aus? Kann ich ...mit seinem Einverständnis ... Ohne weiteres die Eintragung im Grundbuch ändern lassen, das diese dann 100% auf mich läuft ?

Und...geht das auch ohne Notar ?

Liebe Grüsse

...zur Frage

Warum steht im Grundbuch so ein hoher Zinssatz?

Warum sind die Grundschuldzinsen (im Grundbuch eingetragen) immer um soviel höher, als das im Kreditvertrag vereinbart wurde?

...zur Frage

Private Grundschuld rückwirkend ins Grundbuch eintragen lassen?

Hallo,

ein Immobilienkauf wurde vor vielen Jahren privat im Familienkreis finanziert, ohne dass dies vertraglich abgesichert oder ins Grundbuch eingetragen wurde. Nun besteht noch eine Restschuld für die Immobilie. Kann diese jetzt noch zwecks Absicherung des Darlehensgebers ins Grundbuch eingetragen werden, ohne dass ein Vertrag / eine schriftliche Vereinbarung besteht? Diese Rückzahlungsvereinbarung kann jetzt noch geschlossen werden, ist dies statthaft?

...zur Frage

Handhabung der Sicherungshypothek im Erbfall bei Erbengemeinschaft aus Geschwistern?

3 Kinder haben zu gleichen Teilen geerbt. Ein Kind hat eine Sicherungshypothek von 130000 DM ins Grundbuch eingetragen. Davon sind 80000 DM 1994 einem anderen Kind als Vorabzahlung für das Erbe aus- gezahlt worden. 1. Frage: Kann man die Sicherungshypothek mit der Gesamtsumme im Grundbuch stehen lassen oder muss die Eintragung auf 50000 DM reduziert werden? 2. Frage: Vermindert die Sicherungshypothek die Erbschaftssteuer nachfolgender Erben?

...zur Frage

nachdem tod meines manes wurde mein jüngerster sohn im grundbuch mit eingetragen ich bin allein erbin. es gibt überhaupt kein testamet was kann ich machen das?

...zur Frage

schuldrechtliches Wohnrecht

An die Wissenden,

es wurde schriftlich und bislang ohne Grundbucheintragung ein lebenslanges Wohnrecht vereinbart. Es soll -bzw. muss laut Vertrag ins Grundbuch 1. Ranges eingetragen werden. Das Haus ist vollkommen lastenfrei. Was würde geschehen wenn der Wohnrechtgeber vor Eintragung ins Grundbuch sterben würde? Die Erben wollen dies Haus nicht behalten, wollen dieses verkaufen, was sie frei zugeben. Diese würden das Haus ohne uns zu informieren, inerhalb der Familie, also Eltern zu Kind verkaufen. Würde mir eine Entschädigung zustehen, kann ich gerichtlich dagegen angehen,was würde mir zustehen wenn es so ablaufen würde? Ich habe gehört, dass der neue Besitzer (Käufer) dies nicht annehmen muss und mir das Haus kündigen kann. Ich bitte um Rat.

Danke an ALLE.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?