können private Schuldforderungen ins Grundbuch eingetragen werden?

2 Antworten

Medea

Du hast ein vollstreckbares Urteil in Händen, das dem Schuldner bereits zugestellt wurde (sonst hätte der Gerichtsvollzieher nicht vollstrecken können).

Beträgt die restliche Hauptforderung mehr als 750 €, kannst du gegen Vorlage des Titels mit Zustgeollungsurkunde sofort beim zuständigen Amtsgericht - Grundbuchamt - die Eingtragung einer Zwangssicherungshypothek auf der Immobilie Schuldners stellen.

Werde sofort tätig, damit nicht andere Gläubiger dir zuvorkommen und du auf einen unsicheren Grundbuchrang landest.

Das nennt man Zwangshypothek. Kann man also machen.

Allerdings will man als Gläubiger doch Geld haben. Wieso dann nicht gleich die Zwangsversteigerung beantragen?

Muss eine Nacherbschaft im Grundbuch eingetragen werden?

Wenn eine Immobilie im Rahmen der Vorerbschaft/Nacherbschaft vererbt werden soll, muss der Nacherbe im grundbuch stehen? Ansonsten könnte der Vorerbe doch an Unwissende verkaufen, oder?

...zur Frage

Grundbucheintrag für Ehepartner auch mit geringerem als 50% Anteil möglich?

Nach unserer Hochzeit haben mir meine Eltern das Haus überschrieben.Im Grundbuch bin ich allein eigetragen. Meinen Mann möchte ich jetzt mit eintragen lassen, aber mit weniger als 50% Anteil. Wir waren schon mal getrennt, und im Falle einer erneuten Trennung hätte ich Sorge, das Haus verkaufen zumüssen, um ihn auszuzahlen. Ist das so möglich?

...zur Frage

Was passiert bei einer Zwangsvollstreckung?

Hallo, ich habe durch meinen Anwalt einen Titel über eine Zahlung von Lohn erwirkt. Da der Beklagte nicht gezahlt hat, wird nun ein Versuch der Zwangsvollstreckung unternommen, bzw. wurde angedroht. Was passiert, wenn der Beklagte darauf beim 1. Versuch nicht reagiert? Mir ist bekannt, dass meine Rechtsschutz-Versicherung bis zu 3 Versuche bezahlt. Was ist aber beim 2. oder 3. Mal anders als bei 1. Mal? Wenn kein Geld auf dem Konto ist (lehrgeräumt wurde), hat man da noch andere Aussichten sein Geld zu bekommen? Danke für eine Antwort

...zur Frage

Die Grundbucheintragung läuft auf den Bruder, besteht Anspruch bei Geschwistern?

Bei meinem Freund wurde das Elternhaus auf den älteren Bruder eingetragen, er hat aber selbst ca. 150.000 Euro mit finanziert, wurde aber notariell niergends eingetragen. Meine Frage im Fall eines Verkaufs oder Zwangsversteigerung kommt man an seinen Anteil noch ran?

...zur Frage

Kosten Grundbuch?

Meine Schwester und ich kaufen gemeinsam ein Haus und wollen uns beide ins Grundbuch eintragen lassen. Müssen wir die doppelte Kosten für zwei Einträge zahlen oder ist nur der Gesamtbetrag ausschlaggebend?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?