Einkommensteuererklärung erstattete Kirchensteuer

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Auf dem Kontoauszug der Steuererstattung steht natürlich auch nur die Gesamtsumme.

Aha, offenbar wird das regional unterschiedlich gehandhabt. Bei mir steht das immer aufgeschlüsselt.

Eine Bekannter von mir macht immer Fragezeichen in die Kästchen wo er sich unsicher ist. Ich würde eher raten ein gesondertes Blatt als Anlage beizufügen und das Problem in einem Satz zu schildern.

4

Als Verwendungszweck wurde lediglich meine Steuernummer und "Einkommensteuerveranlagung" und die Jahreszahl angegeben. Ich spreche da vom Kontoauszug.

Auf dem Steuerbescheid steht es natürlich drauf.

0
47

Eine Bekannter von mir macht immer Fragezeichen in die Kästchen wo er sich unsicher ist.

Kannst du dich mal bitte erkundigen, wie man das bewerkstelligt? Alle meine Programme akzeptieren in den Kästchen nur Ziffern.

0
58
@EnnoBecker

Der gibt die Erklärung immer in Papierform ab. Ich hab vorgeschlagen, er soll bei Steuernummer, Name und Anschrift auch nur Fragezeichen machen. Das würde die Arbeit des Finanzbeamten enorm beschleunigen.

0
58
@EnnoBecker

Das ist noch besser: Es schreckt den bösen Papierkäfer nachhaltig ab!

0

Schicke es ohne die Erstattung ab. Wenn Du super korrekt bist schreibst Du dazu, dass Du die Erstattung nciht mehr hast.

Man wird es korrigieren.

Mache Dir nicht zu viele Gedanken.

31

Ich schicke meine Erklärungen immer ohne Erstattung.

1
47
@vulkanismus

Dann schick sie nicht zu mir. Ich nehm lieber die Erstattung ohne Erklärung.

1
68
@EnnoBecker

Seltsam wie still Leute werden, die sonst die kleinste Abweichung ankreiden, wenn sich mal selbst etwas unklar ausgedrückt haben.

0

Was passiert, wenn man mehrere und insgesamt zu hohe Freistellungsauftr. erteilt hat?

Guten Tag, meine Schwiegermutter hat alle Geldgeschäfte gut geregelt in der Betreuung eines Bankmitarbeiters. Dieser stellt ihr alle nötigen Anträge und berät sie gut. Nur durch Zufall kam sie während eines Gespräches darauf, daß sie noch ein Sparbuch bei einer anderen Bank hat. Wie wir festgestellt haben, liegt für dieses Konto ein Freistellungsaufträg über die Gesamtsumme für Eheleute vor. Abgesehen davon, daß sie seit 1 1/2 Jahren bereits Witwe ist und dementsprechend nur noch der halbe Betrag möglich ist, hat Ihr Bankberater der Hauptbank von diesem Konto offenbar nichts gewußt, denn dort hat sie ebenfalls den für sie möglichen Höchstbetrag von 801 EURO voll ausgeschöpft. Meine Schwiegermutter hat dieses Konto einfach vergessen bzw. sich gar keine weiteren Gedanken darum gemacht. Nun meine Frage: Hat sie sich in völliger Unwissenheit vielleicht strafbar gemacht. Da sie keine Steuererklärung abgibt, ist das Finanzamt bisher noch nicht aufmerksam auf diesen "Doppelmoppel" geworden. Wer hat sowas vielleicht auch schon mal erlebt, und kann mir seine Erfahrungen mitteilen?

...zur Frage

Steuerstattung und Harz 4

Hallo,

ich habe diese Woche eine Steuererstattung über 1900 € erhalten. Allerdings ist diese für das Jahr 2009. Jedoch lebe ich seit Ende Januar von meiner Frau getrennt aber die Steuererklärung betrifft uns beide (gemeinsam veranlagt) Meine Frage ist, steht meiner Frau die Hälfte der Steuererstattung zu und wenn ich die Erstattung der Arge angebe, muss ich darauf hinweisen, dass meine Frau die Hälfte bekommt? Außerdem, wird mein Teil der Erstattung voll auf meinen Harz 4 Satz angerechnet oder kann diese auf mehrere Monate verteilt werden? Muss ich der Arge darauf hinweisen, dass die Aufteilung über mehrere Monate erfolgen soll? Außerdem habe ich von dem Geld der Erstattung den Steuerberater für die Erstellung der Steuererklärung bezahlt, kann ich das Geld der Arge gegenüber geltend machen?

Eine letzte Frage, ich habe 2007 von privat ein etwas höheres Darlehen erhalten und als Rückzahlung habe ich die Steuersrstattungen für 2008 und 2009 dem Schuldner, welcher sich permanent im Ausland aufhält, abgetreten. Die Abtretung wurde dem Finanzamt nicht mitgeteilt sondern es wurde eine schriftliche Vereinbarung getroffen. Hat diese Vereinbarung von rechts wegen Bestand?

...zur Frage

Muss ich als Azubi nur wegen mein Kleingewerbe nun Lohnsteuer bezahlen?

Hallo,

Ich stelle mich kurz vor.

Ich bin 21 und mache eine Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik. Ich musste noch nie Lohnsteuer, Kirchensteuer und den soli zahlen. Nun habe ich ein kleingewerbe gegründet.

Jetzt habe ich mein Arbeitgeber in Kenntniss gesetzt und nun steht auf meiner Lohnabrechnung halt die genannten steuern. Im Vormonat, wo mein arbeitgeber von nichts wusste, hatte ich genau alles gleich Summe, also hängt es nur vom kleingewerbe ab.

Meine frage ist, warum ist das so? Ich dachte als kleinunternehmer bin ich von sowas befreit und muss halt nur ende des Jahres umsatz und ausgaben gegenrechnen und das gegebenenfalls besteuern. Aber wieso wirkt sich das auf mein Hauptberuf aus? Zudem ist mein Kleingewerbe im Moment noch ein Minus geschäfft.

...zur Frage

Fragen zur Verrechnung des Verlustvortrages mit Gewinntopf bei der Depotbank.

Hatte schon mal eine Frage zu dem Thema gestellt:

http://www.finanzfrage.net/frage/koennen-aktienverluste-mit-finanzamt-verlustvortrag-statt-mit-verlusttopf-d-bank--verrechnet-werden

Habe es so gemacht, wie damals erarbeitet und hat bisher auch gut geklappt:
Aktien von Bank A auf anderes Depot bei der Bank B umgebucht.
Aktien bei Bank B verkauft.
Bank B hat die Kapitalertragssteuer und den Solidaritätszuschlag auf die erzielten Gewinne an das Finanzamt abgeführt.
Verlusttopf bei Bank A blieb unangetastet.

Wie gehts nun weiter? Als nächstes steht die Steuererklärung an.

Mein Plan ist nun als nächstes, dass ich die Einkommenssteuererklärung (KAP) mache und dem FA alle relevanten Kauf-/Umbuchungs- und Verkaufbelege einreiche. Ich hoffe dann, daß mir das FA die von der Bank B abgezogene Kap.ertragssteuer und Soli.zuschlag mit meinem Verlustvortrag verrechnet und mir diese Steuern wieder erstattet und den Verlustvortrag entsprechend verringert bzw. auf 0 setzt? (Die Gewinne dürften den Verlustvortrag überschritten haben).

Was mir noch völlig unklar ist: Die Bank B hat beim Verkauf der Aktien den Topf "Berechnungsgrundlage der gezahlten Steuern" um die Höhe des Aktiengewinns automatisch erhöht. Irgendwie müsste die Bank B diesen Topf ja entsprechend verringern, sonst würden mir ja beim nächsten Verlust-Trade bei der Bank B die Steuern von der Bank B wieder erstattet? (wäre dann ja praktisch eine doppelte Steuererstattung?)
Teilt das FA der Bank B mit, daß es diesen Topf entsprechend verringern muß oder muß ich der Bank B selbst irgendwie Bescheid geben?

...zur Frage

Steuern -Anschaffungsnaher Aufwand

Hallo, ich habe 2010 ein Mietshaus gekauft und div. Renovierungsarbeiten durchgeführt. Die Rechnungen für 2010 und 2011 wurden bei der Steuererklärung angegeben und als Werbungskosten abgesetzt. Bei der Vorbereitung meiner Steuererklärung 2012 merke ich nun, dass meine durchgeführten Investitionen (Summe der Rechnungen) 15 % (+MWST) des vom Finanzamts ermittelten Gebäudewerts überschreiten (alle Rechnungen wurden über das Konto bezahlt).Konsequenz: Die voll steuermindernden Werbungskosten für 2010 und 2011 werden nachträglich praktisch storniert und können nur noch mit 2 % abgeschrieben werden.

Meine Frage lautet: (1) Bin ich dazu verpflichtet, Rechungen für Ausgaben beim Finanzamt anzugeben oder kann ich einfach eine Rechnung weglassen (z.B. 5.000,00 Euro für eine neue Heizung) um die oben genannte Grenze nicht zu überschreiten - oder mache ich mich strafbar?

Es wäre toll, wenn mir jemand eine kurze Antwort geben könnte.

Schon jetzt vielen Dank.

Peter

...zur Frage

Verdienst als Escort-Dame neben dem Studium

Hallo, Ich bin seit kurzem bei einer Escort-Agentur vertreten und hoffe, nun neben meinem Studium ein bisschen zu verdienen. Nun weiß ich nicht wie es weiter geht. Ich habe versucht mich ein bisschen zu informieren.

Anscheinend muss ich den Job dem Finanzamt als selbstständige Arbeit angeben, wieviel darf ich aber als Studentin verdienen ohne Steuern zu bezahlen?

Auch frage ich mich ob es die Möglichkeit gibt, diesen Verdienst etwas "verschwommen" anzugeben. D.h. dass nicht steht das ich Escortdame bin sondern einfach eine Nebentätigkeit habe. Dies wäre mir wichtig da meine Eltern mein Finanzielles regeln und ich nicht unbedingt möchte, das sie erfahren was ich mache.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Vielen Dank und liebe Grüße.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?