Dispo Kredit..verstehe ich es richtig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

mein Gott, was lehrte man euch nur in der Schule ? Vergiß am besten den "gut gemeinten" Überziehungsrahmen und verbrauche höchstens nur das, was Du an Geld monatl. überwiesen bekommst. Möglichst weniger, denn sparen sollte man auch erlernen. K.

Lohn 1.300 + Dispo 2.000 = verfügbarer Betrag 3.300 €

Wen wunderts da noch, dass immer mehr Menschen in der Schuldenfalle landen. Selbst das Einfachste vom Einfachen scheint mittlerweile viele zu überfordern.

Da kann Frau Aigner noch so viel reden und machen und tun - die Bank ist ja eh immer Schuld! Bald gibts dann noch 10 Seiten Verbraucherinformation über Dispokredite, damit auch jeder noch so blöde Kunde das Teil versteht.

schafft doch endlich die Dispokredite ab...

aber das wollt ihr ja auch nicht-- letztendlich verdient ihr ja an den doofen Kunden.... (Keine Sorge- ICH NICHT doofer Kunde)

0
@blnsteglitz

Aus meiner täglichen Arbeit kann ich nur sagen - das würde ich auch befürworten! Nur würden dann die Leute Sturm laufen, denn trotz hoher Zinsen ist der Dispo für viele Leute überlebenswichtig.

Du kannst dir sicher nicht vorstellen, wie viel Arbeit es ist wenn die Bank ihrem Geld hinterher rennt! Da wird auf Briefe nicht reagiert, dann kommt kein Gehalt mehr rein - alles Alltag.

Klar ist die Marge sehr ordentlich, aber der Aufwand ist - entgegen der Medien - enorm.

0

Was bist Du Dir denn da am zusammen rechnen? Wenn Du 1300,--€ Geldeingang hast und 2000,--€ Disporahmen, dann stehen Dir 3300,--€ zur Verfügung. Verbrauchst Du die, dann bist Du im nächsten Monat nach Gehaltseingang immer noch mit 700,-- € in den Miesen. Was ist daran unklar?

Witzig! Vermutlich eine Scherzfrage.

Was möchtest Du wissen?