Die Auszahlphase der Riester-Rente nach hinten verschieben - ist das sinnvoll?

2 Antworten

Die Auszahlungen bei der Riesterrente sind einkommensteuerpflichtig. Ob Du aber tatsächlich ESteuern zahlen mußt hängt von vielen anderen Faktoren ab.

Im letzten Berufsjahr hast Du idR noch ein höheres zu versteuerndes Einkommen (als in einem vollen Rentnerjahr), das bei unserem progressiven Steuertarif dann auch den höheren Steuersatz für die in diesem Jahr gezahlte Riesterrente bestimmt. Daher ist es grundsätzlich besser, den Auszahlungsbeginn der Riesterrente in das folgende Jahr zu verschieben, wenn das zu versteuernde Einkommen nicht mehr durch das berufliche Einkommen dominiert wird, sondern z. B. nur (noch) durch die gesetzliche Rente.

Wenn Du bei der Riesterrente die 30 %ige Auszahlungsoption wählen möchtest, dann ist die Verschiebung des Rentenbeginns auf das Jahr 1 nach dem Berufsleben (beinahe) in jedem Fall wirtschaftlich sinnvoll. Überlege nur einmal, mit welchem Grenzsteuersatz (genauer "Differensteuersatz") diese zusätzlichen 30 % besteuert werden. Ein kurzfristiger Aufschub ins nächste oder übernächste Kalenderjahr macht also durchaus Sinn!

Das kommt auf die Dauer der Aufschubzeit an und ab wann du deine Rente möchtest. Stell dir vor du bekommst 400 € Rente jeden Monat ab dem 62. Lebensjahr. Überlege selbst, ob es sinnvoll ist wegen vielleicht 430 € /Monat ab dem 65. Jahre auf die Rente zu warten. Du verzichtest dann freiwillig für 3 Jahre auf 400 € monatlich, die du nie mehr bekommst.

Riester: Banksparplan oder Fondssparplan vor Immobilien-Finanzierung?

Ich (27 Jahre alt) bin kurz vor dem Abschluss eines Riester-Vertrags und beabsichtige möglicherweise auch in ein paar Jahren mir eine Immobilie zu kaufen. Allerdings ist das bei mir auch nicht sicher. Daher bin ich am Überlegen erst einen Riester-Fondssparplan oder Banksparplan abzuschließen, um diese ggf. auch bei einem Nichtkauf der Immobilie bis zur Rente weiter zu besparen. Habe ich es richtig verstanden, dass ich den alten Riester-Vertrag auf Eis (man zahlt nicht mehr ein & lässt ihn bis zur Rente liegen) legen kann, wenn ich eine Immobilie kaufe & dann einen Wohn-Riester als Hauptvertrag nehme (in den ich dann alles weitere komplett einzahle,da ich ja nur einen Riester-Vertrag haben darf,der gefördert wird)? Falls dies so ist, würde mich auch noch interessieren,ob ich den alten Riester-Vertrag (Banksparplan/Fondssparplan) mit in die Finanzierung der Immobilie nehmen könnte? Falls dies der Fall sein sollte,würde sich doch der Banksparplan besser anbieten,wenn ich in ca.5 Jahren eine mögliche Immobilie erwerben würde,weil Fondssparpläne aufgrund des Risikos eine möglicherweise deutlich niedrigere Rendite als der Banksparplan erzielen.Zumindest ist das Geld im Banksparplan garantiert.Oder kann ich das angesparte Riester-Guthaben erst in die Finanzierung der Immobilie einbringen, wenn ich in Rente gehe,sodass sich jetzt eher der Fondssparplan anbietet,oder?

...zur Frage

Autotüren mutwillig zerkratzt? Kommt die Versicherung dafür auf?

Mein Auto hat einen langen Kratzer über die ganze Seite. Es sieht so aus als ob jemand einmal absichtlich mit dem Schlüssel von vorne bis hinten über den Lack gekratzt hat. Fällt sowas unter Vandalismus und hätte eigen versichert werden müssen?? Kann ich da irgendwas machen solange ich nicht rausgefunden habe wer das gemacht hat?

...zur Frage

Haus oder Grundstück vorzeitig übertragen?

Was macht eurer Meinung nach mehr Sinn

Meine Frau und ich ziehen demnächst in ein Haus das meiner Schwiegermutter gehört. Jetzt haben wir darüber diskutiert ob es sinnvoll ist erst Anteile vom Haus als Schenkung an meine Frau zu übertragen oder zuerst ein anderes Grundstück was vielleicht die nächsten Jahre zu Bauland erklärt werden könnte. Ich glaube das es kein Sinn macht die 400000 Euro Freibetrag für das Haus zu verschwenden da meine Frau das Haus sowieso steuerfrei erben kann wenn Sie in Zukunft da wohnen bleibt

Liege ich richtig ?

...zur Frage

Eidesstattliche Versicherung trotz Beruf?

Da mein Einkommen vorne und hinten nicht reicht, überlege ich nach Besuch des Gerichtsvollziehers EV abzugeben. Meine eigentliche FRage: ist es mir überhaupt möglich EV abzugeben? Immerhin bin ich voll berufstätig. was passiert mit meinem Gehalt?

ulf

...zur Frage

Macht es Sinn die Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Risikolebensversicherung zu kombinieren?

Ist es sinnvoll die Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Risikolebensversicherung zu kombinieren? Solche Kombi-Angebote habe ich schon ein paar mal gesehen. Ergänzt sich der Schutz aus beiden Versicherungen gut oder ist das eine unnötig doppelte Absicherung?

...zur Frage

Paar unverheiratet, er schwerkrank, Heirat sinnvoll wegen Witwenrente? Rente zur Absicherung nötig.

Kenn ein Paar, die nicht verheiratet sind, er ist schwerstkrank. Sie könnten noch schnell heiraten, aber wie Lissa schrieb müßte man 1 Jahr verheiratet gewesen sein, für die Witwenrente. Macht Heirat jetzt noch Sinn? Gibts da keine Ausnahmen? Grade in so einem Unglücksfall? Sie bräuchte die Rente dringend zur Absicherung, hat ihn immer versorgt und gepflegt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?