Darlehen an Schwiegermutter nach Scheidung zurückzahlen?

4 Antworten

Hallo,

betr. deiner Sachverhaltsschilderung

........" Text auf dem Kto Auszug Darlehen für Wohnung ..... "

Demnach wurde das Darlehen noch während der Ehe (?) an beide für die gemeinsame Wohnung gezahlt.

Wie es aussieht, muss der Ex- Schwiegersohn die 20.000,- Euro zwar zurückzahlen, kann aber von seiner (Ex-)Frau den Ersatz von 10.000,- Euro verlangen.

Näheres dazu:

https://www.scheidung-online.de/finanzen-vermoegen/rueckforderungen/rueckforderungsansprueche-von-schwiegereltern/

wurde wohl extra darin aufgenommen -

da hat eine Meinung keinen Platz.

Ist es so oder nicht?

1

Nun da ich nicht selber dabei war und es auch nicht gelesen habe, kann ich nur sagen was er mir erzählt hat.

Er sagt: "Das Darlehen wurde berücksichtigt und ihrem Zugewinn angerechnet."

0
27
@Schlumpf0212

Ich war auch nicht dabei, soll aber meine Meinung äussern - spassig.

1
1

Das Darlehen wurde seinem Zugewinn angerechnet.

0

Nochmal: Vereinbarungen zwischen Deinem Freund und seiner Exfrau binden die Schwiegermutter nicht.

Wenn ein Kredit bei der Ermittlung des Zugewinns berücksichtigt wird, bedeutet das nicht, dass Der Gläubiger auf seine Forderung verzichtet. 

1

Ok, dankeschön.

0
1

Ok, dankeschön.

0

Scheidung- Kredit- Freikaufen

Meine Frau hat vor 6 Jahren gemeinsam mit ihrem Mann einen Kredit aufgenommen. Bei der Scheidung haben beide vereinbart, das er keinen Unterhalt zahlen muss und dafür den Kredit abzahlt. Durch einen dummen Zufall hat meine Frau nun rausgefunden, das ihr Ex unregelmäßig die Raten gezahlt hat und hat deshalb schon eine Lohnpfändung hat. Meine Frage. Besteht die Möglichkeit das ich bei der Bank anrufe und ihnen einen gewissen Betrag anbiete und damit meine Frau aus dem Kredit rauskommt.

...zur Frage

Wie bekomme ich von meinem Ex-Freund das ihm geliehene Geld zurück?

Ich war sehr gutgläubig und gab meinem Ex-Freund viel Geld. Er hatte mir dafür sehr verlockende und doch falsche Versprechungen gemacht. Jetzt will er von allem nichts mehr wissen. Ich will ihm aber das Geld nicht belassen, da ich es ihm immer nur geliehen und ihm das auch gesagt habe. Doch er bestreitet jetzt alles und sagt sogar, dass er von mir überhaupt kein Geld erhalten hat. Ich habe ihm die erheblichen Beträge allerdings auch nur in bar gegeben und auch sonst nichts Schriftliches mit ihm gemacht. Es gibt keine Zeugen. Ich bin wohl einem Heiratsschwindler und Betrüger aufgesessen. Was soll ich tun, um an mein Geld wieder zu gelangen?

...zur Frage

Miteigentumsanteile der Ex an Freund (wegen Grunderwerbssteuer) - ICH bin aber in der Finanzierung

Hallo,

ich brauche dringend eure Hilfe! Um die Grunderwerbssteuer zu vermeiden sollen die Miteigentumsanteile am Haus von der Ex Frau (Scheidung ist bereits durch) an meinen Lebenspartner gehen und nicht durch mich gekauft werden.

Nun fühle ich mich aber doch etwas versunsichert denn ich bin ja mit meinem Freund zusammen im Darlehensvertrag, zahle die Ex-Frau mit aus und zahle auch schon recht lange die Raten hälftig mit ab.

Ich vertraue meinem Freund, aber ich möchte mit ins Grundbuch, denn ich hafte schließlich auch und würde leer ausgehen wenn etwas passiert.

Gibt es Wege um ins Grundbuch zu kommen ohne dass die Grunderwerbssteuer fällig wird (das wären ca. 11.000 Euro)? Heirat, Schenkung (aber dann würde ja Schnekungssteuer fällig...) Übertragung?

Hilfe! Ich bin mit der Thematik gerade etwas überfordert, will mich aber absichern denn ich investiere und riskiere ja finanziell ja auch viel.

Herzlichen Dank im voraus

...zur Frage

Schenkung der Ex-Schwiegermutter zurückfordern

Hallo,

ich habe im April 2010 von den Eltern meines damaligen Lebensgefährten (später Ehemann) einen Betrag von 4.500,- Euro erhalten, für ein Auto. Sie wollten mir das Geld eigentlich schenken aber das wollte ich zunächst nicht. Im April ist mein "Schwiegervater" verstorben und im Mai hat meine "Schwiegermutter" im Beisein meines Verlobten gesagt das Geld sei geschenkt sie wolle nicht das ich ihr noch was davon zurückzahle, damit war ich einverstanden.... Im Juni haben wir geheiratet und uns im März 2011 getrennt im Januar 2012 war die Scheidung.

Im März 2011 am Tag der Trennung sagte meine Schwiegermutter dass sie die 4000,- wieder zurück haben will egal wie lange es dauert, Ratenzahlung sei kein Problem Hauptsache sie bekomme das Geld zurück. Da ich mir nicht zu helfen wusste habe ich ihr im Juli 2011 500,- überwiesen. Danach habe ich mit meinen Eltern darüber geredet die sagen mir das ich nicht verpflichtet sei das Geld zurückzuzahlen, da es ein Geschenk gewesen sei.

Somit zahlte ich nicht mehr weiter. Ich habe mit meinem EXmann besprochen dass ich auf einen Zugewinn verzichte wenn seine Mutter die Forderung einstelle und das er das mit seiner Mutter abklären soll.

Jetzt im Juli 2012 habe ich Post von meiner EX Schwiegermutter erhalten mit der Forderung über den Restbetrag von 4.000,- welche ich in einer Summe bis zum 15.08 zahlen soll. Ebenso fordert sie 5% Zinsen über den Basiszinsatz rückwirkend ab April 2010. Falls ich nicht zahle will Sie rechtl. Schritte einleiten und diese mir ebenfalls in Rechnung stellen.

Ich habe eh kein Geld und komme mit meinem Gehalt so über die Runden, mein Konto ist im minus und ich weiß nicht wie ich das bezahlen sollte.

Muss ich ihr das Geld zurückzahlen obwohl es geschenkt war und ich das Geld nicht habe???? Achso das Auto ist im Mai 2011 kaputt gegangen und ich habe mir ein neues gekauft was ich über einen Kredit noch 4 Jahre ab bezahle.

Ich bin Ratlos bitte um Hilfe

...zur Frage

Überweisung Sparkasse zu Sparda Bank. Drei Tage normal?

ich habe über ebay ein Ipad verkauft. Der Käufer (Sparkasse Hannover) überwies bereits letzte Woche den Betrag an mein Konto (Sparda Bank München). Dabei gab es aber wohl ein Problem mit IBAN und Empfäner, weswegen das Geld wieder zurückgebucht wurde. Diesen Mittwoch, um die Mittagszeit, wurde der Betrag erneut online angewiesen. Leider ist das Geld bis heute nicht auf meinem Konto eingegangen. Bei einer Rückfrage bei der Sparkasse meinte die Mitarbeiterin, das eine Überweisung durchaus bis drei Werktage dauern kann. Muss eine SEPA Überweisung nicht innerhalb eines Werktages gebucht werden?

...zur Frage

Nach Scheidung soll ich aus der Betriebsrente meines Ex-Mannes trotz interner Teilung keine Rente, sondern Ratenzahlung der Summe erhalten. Ist das zulässig?

Ich bin nach der Scheidung ausgleichsberechtigt auch in Bezug auf die Betriebsrente meines Ex-Mannes. Es existiert bei der Firma eine Betriebsvereinbarung über die Auszahlungsmodalitäten in Abhängigkeit von der Höhe des Kapitalwerts der Rente. Nach der Teilung der Betriebsrente liege ich nun mit meinem Anteil unter dem Betrag, ab dem Rente gezahlt wird und soll Ratenzahlungen über mehrere Jahre erhalten. Ich habe aber fest mit einer Rente gerechnet.

Ich dachte, das neue Versorgungsausgleichsgesetz will genau das: auf Dauer angelegte Versorgung des ausgleichsberechtigten Partners, also Rente. Kann nun die Firma die bisherige Rente an meinen Mann hälftig als Ratenzahlung auszahlen? Oder steht das Gesetz nicht über der Betriebsvereinbarung und ich muss eine Rente erhalten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?