Darf die Bank Gebühren verlangen, wenn sie eine falsche Überweisung zurückholt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Bank darf eine Gebühr nehmen, das steht im Preisverzeichnis. Sie kann aber nicht einfach das Geld zurückholen, sondern sich nur bemühen, es zurückzukriegen. Rechtlich ist nämlich die Überweisung mit der Gutschrift beim Empfänger erledigt. Es bedarf dann schon der Mitwirkung der Empfängerbank und/oder des Empfängers, das Geld zurückzubuchen.

Banken haben in der Regel eine Gebührenordnung in der die Kosten für alle ihre Dienstleistungen aufgelistet sind. Manche Kosten sind oft pauschaliert in der Kontoführungsgebühr zusammengefasst; fälschlich getätigte Überweisungen rückgängig zu machen werden aber in der Regel nicht in diesen Pausbeträgen mit erfasst, hier wird dann eine Gebühr fällig.

Das ist leider sehr unangenehm für die Freundin, sie sollte aber dankbar sein, wenn es der Bank gelingt, das Geld zurückzubekommen - auch wenn's etwas Gebühren kostet. Schade ist, dass die Bank nicht mehr überprüfen muß, ob der Name zur Kontonummer paßt - diese Änderung haben die Banker durchgesetzt.

Kann man eine falsche Überweisung vor der Buchung stoppen?

Wenn man online eine Überweisung tätigt und dann sofort merkt, dass sie falsch ist, kann man dann die Bank anrufen und bewirken, dass sie die Buchung einfach nicht durchführt?

...zur Frage

Falsche Eingabe der Kontodaten bei einer Überweisung

Was passiert wenn ich unabsichtlich falsche Daten bei einer online Überweisung eingeben? Würde es das Programm merken, dass der angegebene Name und die Kontonummer nicht übereinstimmen und mir automatisch einen Fehler melden, oder würde erst etwas gebucht werden und erst wenn ich merke, dass ein Fehler passiert ist kann alles wieder rückgängig gemacht werden?

...zur Frage

Kontoführungsgebühren

Ist es eigentlich mitterweile wieder zulässig Gebühren für eine nicht ausgeführte Lastschrift von der Bank zu verlangen? Bei den alten Konten war dieses doch durch ein Urteil nicht mehr möglich und seid der Umstellung auf SEPA verlangen die Banken wieder diese Gebühr. Wie ist die Rechtslage und was kann man machen?

...zur Frage

Falsche Kontonummer bei Überweisung angegeben. Was nun?

Ich habe gerade eine Überweisung online gemacht. Nachher ist mir aufgefallen, dass ich einen Zahlendreher in der Kontonummer habe. Was mache ich denn jetzt? Ist das Geld weg?

...zur Frage

Kann man eine Überweisung stornieren?

Habe vorgestern eine Überweisung bei meiner Bank angegeben. Gerade ist mir aufgefallen, dass ich bei der Kontonummer einen Zahlendreher habe. Was mache ich nun? Meine Bank hat schon geschlossen.

...zur Frage

Falschüberweisung wegen Zahlendreher des Empfängers was tun

Habe letzte Woche bei der Postbank eine Überweisung vorgenommen. Volgendes: Da ich bei der Raiffeisen bin und da die Überweisung ca. 5 Tage dauert,bin ich zu dem Institut gegangen das der Geldempfänger angegeben hat um den Betrag sofort gutgeschrieben zu haben. Nun hat mir der Empfänger eine falsche Kontonummer ( Zahlendreher) gegeben auf das ich auch überwiesen habe. Jetzt ist es dem Empfänger aufgefallen und hat die richtige Nr. gegeben.Da es ja nicht von meiner Bank ausging wie kann es nun wieder aufs Konto zurückgesendet werden da ich ja nicht bei der Postbank bin?Oder haben die ein Konto für solche Fehler? Kann ja nicht sein,daß das Geld weg ist wenn der Falschempfänger es einfach ausgibt?!Da nenne ich Unterschlagung und Diebstahl oder???Nun muß ich jetzt für Ordnung sorgen oder hab ich alles korrekt gemacht und jetzt ist es dem sein Problem der die falsche Nummer gegeben hat?Bitte um schnelle Antwort da ich das brauche was ich bezahlt habe.Gruß Rudi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?