Darf das Finanzamt Ehemann u. Ehefrau als Gbr "zwangsmäßig" veranlagen (aktuell beide Kleinunternehmer - jedoch im selben Unternehmen - Fotografie)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn man "vernünftige" und "ordentliche" Steuererklärungen abgibt stellt sich das Problem doch gar nicht erst.

Und sonst weist das über Eure Ausgangsrechnungen nach, wo ist das Problem ?

Wie kann es im selben Unternehmen zwei weitere Unternehmen (eben die Kleinunternehmer) geben?

Nutze mal die Funktion Weitere Details hinzufügen um hier Informationen nach zu liefern.

Wie kann es im selben Unternehmen zwei weitere Unternehmen (eben die Kleinunternehmer) geben?

Gemeint war offenbar "in der gleichen Branche/beruflichen Ausrichtung".

2
@EnnoWarMal

Vielleicht noch ein Tipp für pacificaamp: 

Nutze die Eingabefunktion "Weitere Details hinzufügen", um den Sachverhalt zu erläutern.

0

Das verstehe ich nicht. Vielleicht hättst du den Sachverhalt ein wenig schildern können.

Wenn es eine GbR ist, dann wird sie vom Finanzamt eben als GbR behandelt, wobei hier eine Feststellungserklärung entbehrlich ist.

Und wenn es keine GbR ist, dann nicht.

Woher sollen wir nun wissen, ob es eine GbR ist oder nicht?

Was möchtest Du wissen?