Biene Maja Junior Schutzbrief - kündigen, beitragsfrei stellen oder weiterlaufen lassen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also Kündigen ist die teuerste Option. Um sauber antworten zu können fehlen Infos wie

a) monatlicher Zahlbetrag

b) aktueller Stan

c) Rückkaufswert

d) verbleibende Laufzeit

Alles andere ist Glaskugelcharakter und nicht seriös. Ach ja, die AVB und Gesundheitszustand sowie Optionsrechte sind wichtig...

a) monatlicher Betrag: 56,57€ - ein weiterer Grund warum ich den Vertrag gerne beitragsfrei/kündigen würde. Als Student schwer zu bezahlen.

b) aktuell 6322€ eingezahlt

c) aktueller Rückkaufswert 2581€

d) Laufzeit bis 01.12.2051

1
@Nexuslight

Jetzt wird es klar, warum der Rückkaufswert so gering ist. Das Biene Maja Ding ist eigentlich ein sauberes Produkt wenn es als Term Fix Produkt irgendwo beim 18-20 Lebensjahr endet. Wäre das so gelaufen würde der Rückkaufswert deutlich höher liegen. - Also ich würde jetzt an deiner Stelle einen Makler suchen und eine BU Beratung bzw eine BU abschliessen und dann das Ding platt machen und das Cash rausnehmen. So was rate ich als Versicherungsberater selten und bin ein Freund von ruhen lassen, aber 2051 geht mit den Kostenanteilem gar nicht...

3
@alfalfa

Ich bin zur Zeit 26, ist es noch möglich die RV in eine BU umzuwandeln?
Und kann ich die dann einfach kündigen und bekomme dann mehr Geld als wenn ich die RV kündige oder wie kann ich das verstehen?

0
@Nexuslight

Eine Umwandlung der RV (Biene Maja) in eine BU geht nicht. Du kannst die Option auf eine BU nutzen. RV bliebe dann und Du hättest eine zus. BU. Als insgesamt noch schwerer f. eine Studentin zu stemmen.

Bleibt die Option: Teilentnahme, Beitragsfrei stellen und BU abschließen.

Am Markt existieren auch Netto-Policen, d.h. o. Kosten für Provisionen. Solche Prod. erhält Du bei Honorarberater.

Wobei die Nürnberger ein attraktiver BU_Versicherer ist. Je nach Berufsgruppe sind die Provisionstarife der Nürnberger günstiger wie Nettotarife, bei besseren Bedingungen.

1

Sicherlich wollte Dir Deine Mutter einen gewissen Startbaustein für die eigene Rente mitgeben.

Die Absicherung des Versorgers (Fortführen des Sparprozesses im Todesfall) und den Anspruch eine BU ohne / bzw. mit reduzierten Gesundheitsfragen zu erhalten gibt es nicht umsonst.

Kläre für Dich, ob garantierter Zins ( besser wie bei akt. Verträgen), große Fondsauswahl, Abschlussgebühr schon bezahlt, Steuervergünstigung auch schon ab 60. Lj. (akt. Vertr. erst ab 62 Lj.), evtl. sogar steuerfreie Entnahme (bei Abschluss vor Ende 2004), Vorteile sind die Du gerne behalten möchtest.

Lass Dir den akt. RKW geben sowie eine Hochrechnung bei:

  • gleichen Beitrag
  • Beitragsfreistellung

Check auf der Basis den Ertrag. Wenn der ok ist, weshalb kündigen?

Lass Dir Kapital auszahlen um Kosten zu decken.

Andere Produkte verursachen auch wieder Kosten, die bei dem Vertrag schon bezahlt sind. Deshalb ist es u.U. günstig dabei zu bleiben.

Der Biene Maja Junior Schutzbrief ist schon ganz OK aber insbesondere was die BU angeht. ABER da die BU eine Summenversicherung ist kannst du diese so hoch wie du möchtest abschließen oder wenn du diese zum selben Datum anlaufen lässt soviele wie du möchtest abschließen. Diese BU ist nur ein Notfallplan wenn vor dem 18. Lebensjahr etwas passiert. Daher bei Abschluss ab 18 Jahren unbedingt diese angeben sonst begehst du eine Obliegenheitsverletzung und geht's mit den anderen leer aus. Die BU ist eine der überhaupt habe für meinen Sohn auch eine abgeschlossen jedoch bei einer anderen Gesellschaft. ABER du solltest ab dem 18. Lebensjahr umsatteln sofern keine Erkrankungen nach denen gefragt wird vorliegen. Denn 1.000 Euro ist ein bisle wenig liegt ja nur Knapp über dem Sozialhilfesatz. Daher sich nicht beeindrucken lassen wenn die Versicherungsvertreter nur 60 oder 80 Prozent vom letzten Netto oder Brutto abschließen wollen. Die BU ist eine Summenversicherung d.h. du kannst diese so hoch bzw. soviele abschließen wie du möchtest solltest aber das Antrittsdatum im Auge behalten denn du kannst nur mehrere BU´s abschließen wenn diese zum selben Zeitpunkt anlaufen. So haben mein Arbeitgeber und meine Eltern darauf geachtet und somit kam ich in den Genuss nach meiner BU das 3 Versicherungen zahlen mussten mit 3% Inflationsausgleich min. pro Jahr und mit mitlerweilen 7.000 Euro im Monat lässt es sich sehr sehr gut leben. Hoffe dir geholfen zu haben. mfg und falls fragen sind frag ruhig.

Was möchtest Du wissen?