Beleihung einer Eigentumswohnung, um Haus zu kaufen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

SuperC: Eure ETW mit einem Verkehrswert von ca. 120.000 gilt als Eigenkapitalersatz (34,3 %), so dass die Rechnung wie folgt aussehen könnte:

Hausgrundstück 350 000 + ETW 120.000 = Gesamtwert 470 000, Beleihungswert 0,9 = 376.000, Beleihungsgrenze 0,8 = rd. 300 000,-- € (= übliches Bank-Darlehen). Auf beiden Immobilien lässt sich die Bank eine Gesamt-Grundschuld von 300 000 € eintragen. Achtet darauf, dass im Falle der Veräußerung der ETW, die ihr ja dann lastenfrei liefern müsst, keine oder nur eine geringe Vorfälligkeitsentschädigung aus dem anteiligen (Rest-) Darlehen anfällt.

Es entsteht die Frage, mit welchen Mitteln ihr die Nebenkosten von ca: 10 % = 35.000,-- und die Finanzierungsspitze von 50 000,-- € zu belegen beabsichtigt. Ist eure Bank bereit, aufgrund der guten Bonität höher zu gehen?

Was möchtest Du wissen?