Eigentumswohnung als Kapital für den Hauskredit?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Eigenkapital nicht, denn Ihr wollt die Wohnung ja nicht verkaufen wenn ich das richtig verstanden hab. Aber als Sicherheit ist die Eigentumswohnung hervorragend geeignet.

Richtig. Verkauft werden soll sie nicht.

0

Wieso soll die ETW Eigenkapital sein. Ihr habt sie doch noch nicht bezahlt. Die wirkt sich negativ auf die Bonität aus, weil ihr noch Zins und Tilgung zahlen müsst. Es sei denn die Miete ist höher als Zins und Tilgung. Eigenkapital wäre sie auch nicht wenn sie bezahlt wäre. Denn Eigenkapital im Sinne der Bank ist, das, was ihr auf dem Konto habt um das neue Haus zu kaufen. Also der Anteil der Finanzierung, der nicht durch ein Darlehen aufgebracht werden muss.

Also die Miete deckt alle Kosten für Zins und Tilgung.

0

positiv oder negativ ist letzendlich eine Frage deiner finanziellen Verhältnisse und der bisher geleisteten Abzahlungen!

Frage deine Bank, denn angeben der Eigentumswohnung und der daraus resultierenden Schulden in deiner Selbstauskunft ist selbstverständlich.

Was möchtest Du wissen?