Beide Berufstätig und trotzdem kein Geld zum Leben übrig....

4 Antworten

Die ganzen Zinsen fressen eure Gehalt und auch das Telefon. Ich habe keinen Festnetzt, nur mein Handy mit Alditalk Vertrag für 8,99 in Monat. Ich verdiene knapp 1400 Euro im Monat und habe deswegen einen Minijob, da ich 30 Stunden wie du arbeite. Ich glaub, dass ihr euch besser organisieren solltet, so viele Ausgaben und so hoch machen aus Dauer kein Gewinn.Und wie wäre es auch statt mit 2 Autos, mit einem zu leben und dafür Jobticket holen?Es sind im Monat 45 Euro, unvergleichbar mit den Kosten von einem Auto.

ah, und natürlich kein Fitnessstudio. Man kann im Freien auch Sport machen

0

Ihr lebt oder habt zumindest so gelebt, als ob Geld keine Rolle spielt. Viele Leute mit 5.000 € netto im Monat geben weniger aus.

Das Problem sind sicher nicht eure Gehälter. Ihr habt ein überdurchschnittliches Familieneinkommen und zahlt auch moderat Miete.

Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Einnahmen erhöhen oder Ausgaben senken.

Zu dne Einnahmen:

du schreibst, dass sich dein Mann sich vielleicht für einen Hungerlohn ausnützen lässt, aber nicht, was er gelernt hat. Vielleicht findet er ja einen Job, wo er bekommt was er verdient oder zumindest seine Üerstunden bezahlt bekommt. Oder auch nur weniger arbeiten muss. Dann reicht es auch für einen Nebenjob.

Du arbeitest 30 Stunden die Woche, hättest also gut Zeit für einen 400-€-Job. Die 400 € bleiben übrig, würden euch also echt helfen.

Bei den Ausgaben fallen überdurchschnittlich hohe Telefonkosten auf. Vor allem aber, dass ihr dafür büßt, in der Vergengenheit über eure Verhältnisse gelebt zu haben. Wenn man das macht, sollte man auch bereit sein, später mehr als andere zu arbeiten. Das über-die-Verhältnisse-leben sieht man immer an Krediten. Ihr müsst deshbal für 870 € mehr arbeiten als andere!!! Das ist doch ganz normal, oder? Anders ausgedrückt führt das über-die-Verhältnisse-leben dazu, dass dein Gehalt fast vollständig in Schuldendienst geht.

Vielleicht habt ihr irgendwen (Oma, Opa, Tante, Mutter oder gute Freunde), die euch helfen, z. B. via Voraberbe von den Schulden runter zu kommen. Sonst wäre es sehr hilfreich, wenn ihr zumindest keine neuen mehr aufnehmt. Es führt sonst logischerweise in die Privatinsolvenz.

Von den anderen Ausgaben, könnt ihr den Bausparvertrag sofort beenden. Eine Immobilie ist genau das allerletzte, das ihr braucht und ohne macht der keinen Sinn. Vermutlich kann man den auch kündigen und mit dem Geld etwas zurück zahlen. Zu den Versicherungen kann ich nichts sagen. Schließt nur nichts neues, das euch belastet ab. Man kann auch via Fondssparplan sparen und den kann man jederzeit aussetzen.

Viele Leute mit 5.000 € netto im Monat geben weniger aus.

Völlig richtig. Die Ausgaben, die man nicht vermeiden kann, fressen einen ohnehin auf. Ich habe deshalb weder Auto noch Fitnessstudio - nur einen Kredit für die Wohnung, dessen Ende aber auch absehbar ist. Dafür habe ich reichlich Kinder, die ihren Teil haben wollen.

Dabei täte mir ein Fitnessstudio wahrscheinlich gut. Und dass man andernorts ein Auto benötigt, ist mir auch klar.

Die Zwegats unter euch haben da völlig recht: Hier muss mal vernünftig ausgekehrt werden.

0

Hallo erstmal danke für deine Antwort. Ja ich arbeite 30Std/Woche , die andere Zeit stecke ich in unser Online Geschäft wo mit wir wenn es einen Monat gut läuft wie im Januar auch schon mal gut 1.000 Euro mit verdienen. Wenn es schlecht läuft, wie dieser Monat 0,00 Euro.

Und neue Schulden wollen wir keine Aufnehmen. Nein, das ist uns klar.

0

Hallo,

das Problem ist einfach: Ihr gebt mehr Geld aus als Ihr einnehmt. Die konkrete Lösung ist eigentlich einfach aber meist doch nur schwer umzusetzten: Ausgaben reduzieren wo möglich und sinnvoll. Auch habt Ihr scheinbar über eure Verhältnisse gelebt da viele Kredite genannt werden, welche nun bedient werden wollen und Euch nun finanziell erdrücken:

Hier meine konkreten Vorschläge

  1. (echten) Überblick schaffen: auch alle jährlichen und quartalsweisen Zahlungen berücksichtigen. Ein Haushaltsbuch ist sehr hilfreich

  2. Ihr solltet ganz schnell zu einem Entschluss für Eure Online-Aktivität kommen: kostet diese nur Geld, macht es keinen Sinn hier noch mehr Geld zu begraben.

  3. Alle Ausgaben überdenken, insbesondere sind Sparverträge wie BSV nicht sinnvoll wenn noch Schulden zu zahlen sind.

  4. Auch Verträge lassen sich reduzieren und/oder vorübergehend Stilllegen: in knappen Zeiten macht es sinn auch mal die Private Altersvorsorge vorübergehend stillzulegen

  5. Auch wichtig sind die Kredite: am wichtigsten: keine neuen Schulden machen (auch kein Dispo nutzen). Hier mit einem Schuldnerberater Eure Situation durchleuchten und einen Plan erarbeiten. Vielleicht können die Raten durch Umschuldung reduziert werden - aber auch nur wenn keine Neuen dazukommen!

  6. Reserven Schaffen = Freiheit Schaffen: eine Reserve von 2-4 Monatsgehältern auf ein Tagesgeldkonto sollte - sofort nachdem die Kredite bezahlt wurden - angespart werden.

VIEL ERFOLG dabei.

ich habe selbst nicht viel und habe meine Kosten dramatisch gekürzt. Bei der Liste fällt mir spontan auf, wo ich kürzen würde, wenn es zu eng ist:

  • Vodafone Festnetz zu teuer -> kündigen oder anderen Anbieter
  • Vodafone Mobilfunk zu teuer -> anderen Anbieter wählen
  • Fitnesstudio unnötig
  • Bausparen stoppen
  • Lebensversicherung ruhen lassen
  • Altersvorsorge privat ruhen lassen
  • 2 Autos? Sind die nötig?

bei der Telefonie sollten bei 2 Personen nicht mehr als 100 Euro in Summe zu zahlen sein. Und das sind dann 2 Flatrates.

So heftig es klingt, aber hier muss man mit der Keule ran und überall sparen, wo es geht, sonst endet die Spirale nach unten nie. Bei jedem Punkt Sparpotential suchen.

Hallo erstmal danke für deine Antwort.

  • Vodafone Man schließt Verträge, und da kommt man einfach nicht so von jetzt auf Gleicht raus ! Der Mobilfunk Vertrag läuft noch bis Mai 2013 und Festnetz bis Dezember 2012

  • Fitnesstuio das gleiche, aus Verträgen kommt man nicht raus.

  • Bausparen stoppen. Ok , gute Idee.

  • Lebensversicherung & private Altrsvorsorge, muss ich nachfragen, ist glaub nicht möglich das ruhen zu lassen.

  • 2 Autos ! Ja denn wir beide mein Mann und ich müssen zur Arbeit fahren. Gibt hier keine Bus bzw. Bahnverbindung. Wohnen auf dem Land....

0
@questioner1981

Sämtliche Sparverträge sind beitragsfrei zu stellen wenn es denn sein muss. Zum Sparen besteht keine Pflicht in Deutschland.

Auf Vodafone würde ich ganz einfach offensiv zugehen und sagen ihr wollt gleiche Leistung für weniger Geld, einen aktuellen Tarif oder ihr wechselt den Anbieter, sobald die Vertragslaufzeit durch ist. Für gewöhnlich bewegen die sich dann.

0

Was möchtest Du wissen?