Am Monatsende immer nur ein bestimmten Betrag auf dem Konto lassen?

4 Antworten

Von so etwas habe ich noch nicht gehört, dürfte auch nicht allzu oft im Bankangebot sein. Nur, wo ist das Problem? es gibt doch die Überweisung. Wieso sollte das nicht zur Verfolgung eines solchen Ziels ausreichen?

So eine spezielle Funktion dürfte erst möglich sein, wenn man Online-Banking per Skript bedienen kann.

Es dürfte aber wegen der Sicherheitsproblematik kaum dazu kommen.

Vielleicht schägst Du so eine Funktion Deiner Bank vor?

Ihr werdet es nicht glauben, aber so etwas gabe es sogar mal, zumindest bei den Sparkassen noch vor einigen Jahren. Ich weß den Produktnahmen nicht mehr. Da konnte man bestimmen, dass ein Sockelbetrag auf dem Girokonto stehen blieb und alles übersteigende auf ein Sparkonto überwiesen wurde.

Eidesstattliche Versicherung, P-Konto und Geld sparen, geht das?

Hallo,

ich habe aufgrund von Schulden eine eidesstattliche Versicherung abgegeben und nachdem ich bei der Schuldnerberatung war auch eine Bescheinigung für ein P-Konto bekommen und mein Konto auf P-Konto umgestellt. Dadurch, dass ich Alleinverdiener bin, verheiratet und mehrere Kinder habe ist mein Freibetrag sehr hoch.

Meine Frage ist nun folgende. Wenn ich von dem pfändungsfreien Geld nun Geld sparen möchte, bin ich doch in der Gefahr, dass ich mit meinem Geld auf dem Konto oder einem Sparkonto irgendwann über dem pfändungsfreien Betrag liege. Wenn ich mir von dem Geld etwas kaufe, z. B. ein Auto, besteht die Gefahr, dass es gepfändet wird. Das Geld stammt aber doch aus pfändungsfreiem Geld. Wie verhalte ich mich hier richtig?

...zur Frage

wie kann der Dauerauftrag abgebucht werden, ohne Guthaben und kein Dispo eingerichtet?

Hi an Alle.

Wir haben hier ein mächtiges Problem. Meine Frau hatte mal einen Dauerauftrag eingerichtet für die Miete. Den hatte sie mitte April aufgelöst und trotzdem ist der am 1.mai abgebucht wurden und wir hatten es jetzt erst bemerkt. Zu dieser Zeit war fast kein guthaben drauf und das konto ist so eingerichtet das Sie nie im Minus gehen kann. Aber wie gesagt, der betrag ist trotzdem runter gegangen und nun steht ein dickes minus davor. Darauf hin haben wir sofort die zuständige bank angerufen und dieser bankberater hatte uns gesagt das er das zugestimmt hat das der betrag abgebucht werden kann ohne unser WISSEN!!!

Meine frage ist einfach, darf das der bankberater einfach so entscheiden ohne uns darüber zuinformieren und besteht denn die möglichkeit das geld wieder zurückzufordern? denn laut bank; geht es nicht aber ich bin der meinung doch.

wir hoffen uns kann jemand helfen.

Danke im Vorraus Fam. Kämpfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?