Abbezahlen einer Immobilie in welchem Zeitraum?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Willst Du noch als Rentner mit dem dann idR erheblich reduziertem Haushaltsnettoeinkommen zurückzahlen oder darf es schon einige Jahre eher sein. Schaue Dir bitte in meiner Antwort in dieser Frage http://www.finanzfrage.net/frage/welche-bank-vergibt-derzeit-die-laengste-zinsbindung-fuer-immobilienkredite das beigefügte Bild an, wo der Zusammenhang zwischen Tilgungsdauer, Zinssatz und Tilgungsquote wiedergegeben ist. Das funktioniert natürlich am besten dann, wenn eine durchgehende Sollzinsbindungsdauer nicht noch zusätzliche Anschlussfinanzierungsrisiken (z.B. nach 15, 20 oder 25 Jahren) ergeben.

persönlichen Vermögensgrenzen

Es geht wohl eher um finanzielle Leistungsfähigkeit, Monat für Monat und Jahr für Jahr, dauerhaft bis zur letzten Kreditrate. Und das trotz vielen finanziellen Unbekannten in Deinem restlichen Leben, z. B. Arbeitslosigkeit, Betriebskostensteigerungen, Reparaturanfälligkeit Deiner Immobilie.

Vielleicht als Regel solltest Du Schuldenfreiheit 10 Jahren vor Rentenbeginn anstreben. Nun kannst Du rückwärts rechnen, was Dein monatliches Budget an Belastung hergibt.

Wieviel Haus kann ich mir leisten? Diese Frage wird hier beantwortet:

http://www.immobilienrechner.org/wie-viel-haus-kann-ich-mir-leisten.php

1
@LittleArrow

Der Immobilienrechner bringt nur was, wenn man damit rechnet nie arbeitslos zu werden. Das vergessen die meisten und sitzen dann in der Falle, wenn sie ihren Job verlieren und keinen mehr finden. Daher soviel Eigenkapital wie möglich mitbringen.

1
@LittleArrow

10 Jahren vor Rentenbeginn

das ist doch ne Aussage.

Danke

0
@miniErbe

Wenn also das Datum der letzten planmäßigen Kreditrate festliegt, dann dann könnte die Ausnutzung eines Sondertilgungsrechtes (z. B. 5 % p.a. vom anfänglichen! Kreditbetrag) Dir ein frühzeitigeres Kreditende bescheren. Danach kannst Du dann noch etwas für Deine Rentenerspanisse tun:-)

Bitte lieber eine sicher zu bedienende monatliche Annuität wählen (und das Sicherheitspolster in Sondertilgungen einsetzen), als eine zu hohe, die zu finanziellen Engpässen führt.

0

mini Erbe:

M. E. sollten alle Immobiliendarlehen spätestes mit Rentenbeginn zurückgeführt sein,

Erwirbst du ein Erbbaurecht, muss die planmäßige Tilgung spätestens 10 Jahre vor Ablauf des Erbbaurechts endigen und darf nicht länger dauern, als zur buchmäßigen Abschreibung des Bauwerks nach wirtschaftlichen Grundsätzen erforderlich ist (§ 20 ErbbauRG)

Immobilienfinanzierung: Tilgung und Rücklage

ich bin für eine Immobilienfinanzierung nicht mehr sehr jung - denke ich. Mit Ende 44 will ich das Thema nun angehen.

Es gibt ein Objekt, das uns (Familie) gefällt und wir waren auch bei einer Bank. Die hat grünes Licht gegeben, aber ich bin mir nicht so sicher, ob die Beratung gut war.

Ich will hier nur auf wenige Daten eingehen:

  • Tilgung: die Bank sieht "nur" 1%
  • Rücklage: wieviel Prozent der Finanzierung sollte man für harte Zeiten auf der hohen Kante haben?

Ist 1% Tilgung nicht ein bisschen wenig? Bei der Rücklage meine ich ein Polster für harte Zeiten, sollte es zu Arbeitslosigkeit oder Krankheit kommen. Das sieht die Bank überhaupt nicht.

Wir würden bei dem Objekt, das uns interessiert, wenig finanziellen Spielraum haben. Und das macht mich unsicher. Lieber doch ein wenig kleiner/ günstiger?

...zur Frage

Kauf einer Eigentumswohnung mit Eigenkapital oder Finanzierung bei Vermietung an eigene Mutter?

Hi,

ich bin ein Student mit kleinem Eigenkapital welches mir mein Vater vererbt hat. Meine Mutter ist Frührentnerin und lebt von 700€ / Monat.

Nun ist es so, dass dieses Geld welches aktuell auf einem Tagesgeldkonto (für absolut keine Zinsen) verstaut ist, dafür verwendet werden soll eine Eigentumswohnung zu kaufen in welche meine Mutter einziehen soll. Die Immobilie ist bereits gefunden und der Kaufpreis von ca. 90.000,- € lässt sich prinzipiell vollständig sofort bezahlen, entspricht jedoch gleichzeitig auch fast dem gesamten, zur Verfügung stehendem Kapital.

Ob und wieviel Miete sie mir dann bezahlt ist offen. Persönlich bin ich im Rahmen eines Werkstudentenjobs während des Studiums finanziell versorgt, wenngleich auch sehr knapp bei Kasse.

Was ist nun die sinnvollste Vorgehensweise in Hinblick auf zukünftige Steuererleichterungen:

Soll ich lieber einen Teil finanzieren, oder den Preis vollständig begleichen? Wie sieht es aus mit Absetzen der Zinsen von Steuern die ich zahle? Wie verhält sich das, wenn ich meiner Mutter die Wohnung übergebe?

Über eine Rückmeldung, oder auch nur Hilfestellung an wen ich mich hiermit wenden kann würde ich mich sehr freuen!

Beste Grüße (:

TL;DR:

  • Werkstudent.
  • Kapital von 100.000 € vererbt bekommen.
  • ETW Kauf für 90.000 €.
  • Vermietung (kostenfrei) an eigene, mittellose Mutter.
  • Finanzierung?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?