Abfindung - neue Fragen

  • Abfindung und Steuer Lohnersatzleistung? Hallo, mein Mann hat dieses Jahr Steuerklasse 3 , 2 Kinder 75.000€ brutto , ich habe 4.000€ Elterngeld bekommen . Arbeitgeber bietet 75.000€ Abfindung gerne zahlbar noch dieses Jahr plus 2 Jahre Lohnfortzahlung in Teilzeit . Kann bezahlt daheim bleiben . Macht es Sinn dieses oder nächstes Jahr die Abfindung auszahlen zu lassen ? Nächstes Jahr hat mein Mann ca 78.000 und ich 14.000 brutto.

    von HilfeHilfe · · Themen: Abfindung ,
    2 Antworten
  • Abfindung Steuer in Wiso? Hallo, ich nutze für meine Steuerbescheid immer Wiso. Dieses Jahr haben wir einen Sonderfall mit Abfindung. Ich habe bissi rumgespielt und keine Spalte mit Abfindungen bei der Eingabe gefunden. Wie ist es denn wenn die Abfindung fließt, der Arbeitgeber versteuert diese mit dem letzten bekannten Steuerklasse ( haben ein ruhendes Arbeiotsverhältniss). Wenn der Jahresstrefen mit Steuern kommt, wird

    von HilfeHilfe · · Themen: Abfindung ,
    2 Antworten
  • Zeitpunkt der Abfindungszahlung relevant für die Arbeitsagentur? Hallo an alle Ratgeber, ist denn eigentlich der Zeitpunkt der Zahlung einer Abfindung als Folge eines Aufhebungsvertrages relevant für die Arbeitsagentur in Bezug auf Ruhen des Anspruches oder Sperrzeit bei ALG 1? Oder ist denen "egal" ob eine Abfindung im Dezember, Januar oder in Raten ausgezahlt wird. Was das Finanzamt betrifft, ist mir durchaus bewusst dass es einen deutlichen

    von michaxm1 · · Themen: , ,
    2 Antworten
  • Zeitpunkt der Zahlung einer Abfindung bei zu erwartendem geringen Einkommen in 2017? Hallo, ich habe mich mit meinem AG auf einen Aufhebungsvertrag zum 31.12.2016 geeinigt, es geht nun nur noch um den Zeitpunkt der Auszahlung der Abfindung. In 2017 werde ich vermutlich zunächst ALG 1 erhalten und danach ist generell aus verschiedensten Gründen ein nur geringes Einkommen in 2017 zu erwarten. Wenn ich meinen AG dazu bekomme, mir meine Abfindung in 2017 auszuzahlen (z.B. Januar) -

    von michaxm1 · · Themen: , Abfindung ,
    2 Antworten
  • Besteuerung von Auslandsrenten und Abfindung? Mir werden seit fast 2 Jahren diese Fragen gestellt, aber nirgendwo im Internet finde ich verständliche Antworten. 1.a) Ein Deutscher arbeitet ein paar Jahre in England, zahlt dort in die Rentenversicherung ein, geht wieder zurück nach Deutschland und bekommt im Alter eine kleine Rente aus England (unversteuert), die in Deutschland ebenfalls nicht versteuert wird, sondern dem

    von Badderam · · Themen: , , Abfindung
    1 Antworten
  • Abfindung und Steuern - Wann auszahlen? Hallo, ich könnte zum 30.04.2017 einen Aufhebungsvertrag unterschreiben. Ich habe eine Kündigungsfrist von 4 Monaten zum Quartal. Für diese Zeit würde mich mein AG bei vollem Gehalt freistellen. Die Abfindung beträgt 130.000€. Außerdem habe ich in meinem Langzeitkonto ca. 30.000€, die bei Vertragsende fällig werden. (Würde für ca 6 Monate Freistellung reichen) Ich möchte eigentlich möglichst spät

    von Fragender0815 · · Themen: , Abfindung ,
    2 Antworten
  • Wieso so viel Steuerabzug von der Abfindung? Ich habe 11.000 Euro brutto im Aufhebungsvertrag vereinbart und habe mit Lohnsteuerklasse 5 nur 6448 Euro netto rausbekommen? Warum so viele Abzüge? War 6 Jahre in Elternzeit und hatte kein Einkommen. Laut Abfindungsrechner hätte ich ca 9000 Euro rausbekommen. Wurde zu viel abgezogen oder kann ich mir das "restliche" Geld noch iwie per Einkommenssteuer zurückholen? Danke für die

    von sonita0102 · · Themen: , Abfindung ,
    3 Antworten
  • Abfindung in Teilen auszahlen lassen: wie funktioniert das genau? Hallo, bavor ich in die Gespräche mit dem Arbeitgeber gehe. Abfindung steht 70k im Raum ( aktuell Elternzeit danach Teilzeit mit ca.- 20k Jahresbrutto); Ehemann hat ca. 75k jahresbrutto. Wenn man sich die 70k in 5 Jahren auszahlen lassen würde, was passiert technisch ? Überweist der Arbeitgeber 14k pro Jahre brutto = netto und man muss es nachversteuern inkl. GKV usw ?

    von HilfeHilfe · · Themen: Abfindung ,
    2 Antworten
  • Abfindungszahlung in bis zu 60 Raten? Hallo, in der Betriebsvereinbarung ist festgehalten das die Abfindung auch in bis zu 60 Teilraten ausgezahl werden kann ( 5 Jahre). Wir erwarten 60k. Macht es Sinn bzw. darf man überhaupt eine Abfindung sich so auszahlen lassen ? Meine Frau wird nach dem ausscheiden erstmal 1 Jahr arbeitslos bleiben und danach in teilzeit arbeiten.

    von HilfeHilfe · · Themen: , Abfindung
    2 Antworten

Weitere neue Fragen zum Thema Abfindung