Wie lange darf die Bearbeitung eines (Auslands-) Bafög-Antrages dauern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also meiner Erfahrung nach wird ein solcher Antrag innerhalb von max. drei Monaten bearbeite. Warum das bei dir nicht der Fall ist, kann ich dir natürlich nicht sagen.

Hast du den Antrag denn an die richtige Stelle gesendet? Zuständig ist nämlich nicht immer das örtliche Studentenwerk, sondern erfolgt die Aufteilung nach Zielländern. Willst du beispielsweise nach Schweden, ist hierfür das Studentenwerk Kiel zuständig.

Du solltest unbedingt mal direkt beim Studentenwerk anrufen und nachfragen. Normalerweise erhälst du dann sofort eine Antwort.

Wenn du den Antrag frühzeitig eingereicht hast (aber an der richtigen Stelle) erhälst du das BaföG rückwirkend. Wenn nicht, sehen deine Chancen schlecht aus, dass du überhaupt etwas erhälst.

Dafür gibt es keinen geregelten Zeitraum. Aus Erfahrung weiß ich, dass die Bearbeitung des Auslandsbafögs länger dauert als das inlands-bafög. Das kann auch mal 6 Monate oder länger dauern. Falls noch Unterlagen zur Bearbeitung fehlen, so schickt das zuständige BaföG-Amt (vorsicht, häufig nicht das gleiche Amt, in dem du InlandsbaföG beantrags) einen Brief an die angegebene Adresse. Wenn du dort nichts erhalten hast, so sind sie höchst wahrscheinlich noch an der Bearbeitung. Weiterhin (unter Angabe deiner BaföG-Bearbeitungsnummer) emails schreiben oder anrufen.

Was möchtest Du wissen?